Mittwoch, 22. März 2017

185. Todestag: Johann Wolfgang von Goethe

Liebe Leserinnen und Leser,

heute jährt sich der Todestag des wohl bekanntesten deutschen Dichterfürsten zum 185. Mal. Johann Wolfgang von Goethe studiert zunächst Rechtswissenschaften, doch seine große Leidenschaft ist das Schreiben. Die unerfüllte Liebe zu der Verlobten eines Freundes inspiriert ihn zu seinem ersten bekannten Werk "Die Leiden des jungen Werther". Goethe wird nun in ganz Europa bekannt und es folgen weitere Stücke und Gedichte, wie 1773 Götz von Berlichingen. 1776 wird er in den Adelsstand erhoben und wird schließlich Finanzminister. Anschließend folgen Aufenthalte in Italien. 1791 wird er Leiter des Hoftheaters und drei Jahre später lernt er Friedrich Schiller kennen. Die beiden werden nicht nur Freunde, sondern prägen mit ihren Werken die Weimarer Klassik. So verfasst Goethe 1797 "Faust". Goethe stirbt im Alter von fast 83 Jahren. Kurz zuvor hat er den zweiten Teil des Fausts vollendet.
Euer Legimus-Team

Dienstag, 21. März 2017

Rezension: Die Schwestern (Jan Guillou)

Heyne Verlag
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 512 Seiten
ISBN: 978-3-453-27030-5
19,99 €

Ein kurzer Einblick

Der mittlerweile fünfte Teil der Brückenbauer-Reihe beschäftigt sich stärker mit den Töchtern von Lauritz. Beide sind während des Zweiten Weltkriegs im Widerstand aktiv, während sich ihr Vater politisch eher bedeckt hält. Im Fokus steht die ältere Tochter Johanne, die zunächst für den norwegischen Widerstand als Kurier arbeitet, bis sie lebensgefährlich verletzt wird. Daraufhin schmuggelt sie norwegische Widerstandskämpfer über die Grenze nach Schweden, bis sie schließlich vom britischen Geheimdienst rekrutiert wird. Sie gerät in die gefährliche Welt der Geheimdienste, in der Angst und Bedrohungen zu ihren ständigen Begleitern werden und sie beinahe täglich ihr Leben aufs Spiel setzt…

Montag, 20. März 2017

Rezension: Perdido Street Station 1. Die Falter (China Miéville)

Bastei Lübbe
Taschenbuch, 560 Seiten
ISBN: 978-3-404-23245-1
8,90 €

Ein kurzer Einblick

New Crobuzon ist eine moloch’sche Megalopolis für Menschen, Remades, Kaktusmenschen, Khepri ... Für Jahrhunderte sorgte eine brutale Miliz für Frieden. Bis der Garuda-Krieger Yagharack  mit einem ungewöhnlichen Auftrag an den Wissenschaftler Isaac Dan der Grimnebulin herantritt und eine Katastrophe auslöst. Ein Gierfalter entkommt und beginnt die kranken Fantasien der Stadt auszusagen.

Sonntag, 19. März 2017

Rezension: Follower (Eugen Ruge)

Rowohlt
Hardcover, 320 Seiten
ISBN: 978-3-498-05805-0
22,95 €

Ein kurzer Einblick

Nio Schulz ist im Jahr 2055 in HTUA-China unterwegs, um das neue Projekt der Firma, für die er arbeitet, zu vermarkten: „true barefoot running“. Obwohl Schulz‘ Leben für diese Zeit „fortschrittlich“ ist und er völlig durch Big Data sowie die ständige Information geprägt ist, hat er Angst, nicht weiter Schritt zu halten. Auf dem Weg zu seinem Geschäftstermin verschwindet er schließlich vom Radar der Überwachungsbehörden…