Donnerstag, 28. Februar 2013

Empfehlungen im Februar


Liebe Leserinnen und Leser,

der Winter scheint kein Ende zu nehmen und so müssen auch wir noch warten, bis wir die Couch im warmen Zimmer gegen einen Platz im Freien als Leseort tauschen können. Nichtsdestotrotz haben wir auch in diesem Monat wieder spannende Empfehlungen für euch:


Als die Götter starben, Günther Krupkat

Wie im letzten Monat kann ich auch dieses Mal eine ältere Science-Fiction-Geschichte empfehlen. Günther Krupkat geht in "Als die Götter starben" der Frage nach, ob Außerirdische bereits unsere Erde besucht und vielleicht sogar in die Geschichte der frühen Menschheit eingegriffen haben. Mit einfachen Worten erschafft er wunderbare und/oder albtraumhafte Bilder, die den Leser gefangen nehmen und in andere Welten entführen. Leider ist "Als die Götter starben" nur noch auf Flohmärkten oder in Antiquariaten zu finden, doch die Suche lohnt sich sowohl für geschichtlich Begeisterte, als auch für SciFi-Fans. (Susanne)


Harry Potter und der Gefangene von Askaban, Joanne K. Rowling

Auch wenn man an sich beim Lesen von Harry Potter mit dem ersten Band anfangen sollte, empfehle ich die Lektüre des dritten Bandes. Nachdem wir in den beiden ersten Büchern in die Zaubererwelt um Hogwarts eingeführt wurden und der Kampf Gut gegen Böse eingeleitet wurde, beginnt die Handlung nun richtig. Der dritte Band ist der, in dem die Weichen für eine Rückkehr Voldemorts gestellt werden, aber auch der, in dem Harry endlich mehr über seine Eltern und ihren Tod erfährt, sie für ihn greifbarer werden und ihr Verlust so deutlich wie in keinem anderen Buch der Reihe. Das macht den dritten Band zum rührendsten und auch besten Buch der Serie, in dem man äußerste Spannung, jede Menge Humor und wieder einmal das Eintauchen in Rowlings phantastische Zauberwelt geboten bekommt. (Kim)
                       


Die mit dem Hund tanzt, Maike Maja Nowak

Maike Maja Nowak gibt mit ihren Buch "Die mit dem Hund tanzt" Impulse, wie Hundeerziehung fernab von Rütter & Co. aussehen kann. Spannende und einfühlsame Hunde-, sowie Menschenbegegnungen machen das Buch zu einem Lesehighlight. Viele verschiedene Geschichten geben einen guten Einblick in ihre Arbeit und beleuchten sowohl verschiedene Hundearten als auch verschiedene Menschentypen. Manche Geschichten regen zum nachdenken an, andere wiederrum laden zum schmunzeln ein. Eine gute Mischung aus Unterhaltung und Wissensvermittlung. (Jana)


Die Geheimnisse der Tinkerfarm, Tad Williams / Deborah Beale

Der zweite Teil der Trilogie um die Tinkerfarm gestaltet sich deutlich düsterer und schickt die Jenkins Geschwister in ein Abenteuer voller Geheimnisse, Intrigen und geheimer Machenschaften. Ein Pilz bedroht die Farm, Mr. Stilmann kauft das Land um die Ordinary Farm herum auf und der mysteriöse Jackson Kingaree, Gideons schlimmster Feind, führt etwas im Schilde. Lucinda, Tyler und die Bewohner der Farm haben alle Hände voll zu tun, dass die Tinkerfarm das Paradies bleibt, das es bisher war. Ein furioses Abenteuer voller Angst und Schrecken, Hoffnung und Überraschungen breitet sich vor dem geistigen Auge des Lesers aus. (Benjamin)

Mittwoch, 27. Februar 2013

Rezension: Formel 1 Jahrbuch 2012 (Michael Schmidt)

Motorbuch Verlag
Gebundene Ausgabe, 212 Seiten
ISBN: 978-3-613-03472-3
24,90 €

Ein kurzer Einblick

In diesem Formel 1 Jahrbuch lässt Michael Schmidt, Redakteur der Zeitschrift „auto motor und sport“, die vergangene Formel 1-Saison Revue passieren. Sie war eine der spannendsten der letzten Jahre mit sieben verschiedenen Siegern in den sieben ersten Rennen und einem WM-Kampf, der bis zum letzten Grand Prix in Brasilien offen blieb und in einem wahren Herzschlagfinale zugunsten von Sebastian Vettel entschieden wurde. Gespickt mit großartigen Bildern wird jedes der 20 Rennen in einem Kapitel behandelt. Außerdem gibt es Extrakapitel zum neuen und alten Weltmeister, zur Technik der Autos und eine sehr ausführliche Statistik zu jedem GP, die somit einen sehr guten Gesamtüberblick über die Formel 1-Saison 2012 bieten.

Dienstag, 26. Februar 2013

Rezension: Tinkerfarm 2. Die Geheimnisse der Tinkerfarm (Tad Williams / Deborah Beale)

Klett-Cotta
Hardcover, 430 Seiten
ISBN: 978-3-608-93822-7
19,95 €


Ein kurzer Einblick

Ein weiterer Sommer auf der Tinkerfarm für Lucinda und Tyler. Die unbeschwerte Leichtigkeit dieses kleinen Ortes mystischer Wesen ist einer düsteren Aura voller Sicherheitsmaßnahmen und dunkler Geheimnisse gewichen. Elektrozäune und Überwachungskameras sind lediglich der Anfang ... Was führt die Hexe Mrs Needle im Schilde? Wohin ist Onkel Gideon verschwunden? Und was hat es mit dem furchtbaren Jackson Kingaree auf sich?

Montag, 25. Februar 2013

Rezension: Das Schicksal ist ein mieser Verräter (John Green)

Hanser Verlag
Fester Einband, 288 Seiten
ISBN: 978-3-446-24009-4
16,90 €

Ein kurzer Einblick

Hazel ist 16 Jahre alt und hat Krebs. Sie will auf keinen Fall bemitleidet werden und mag nicht in ihre Selbsthilfegruppe gehen. Aber eines Tages trifft sie in dieser Gruppe Augustus, kurz Gus genannt. Gus ist gut aussehend und erobert mit seinem Charme das Herz von Hazel. Gemeinsam diskutieren sie über Hazels Lieblingsbuch und Gus ermöglicht es ihr sogar, dass sie gemeinsam nach Amsterdam fliegen um den Autor von Hazels Lieblingsbuch zu treffen.

Sonntag, 24. Februar 2013

Rezension: Als die Götter starben (Günther Krupkat)


Verlag Das Neue Berlin
Taschenbuch, 306 Seiten
keine ISBN vorhanden
1. Auflage 1983 – kein Festpreis

Ein kurzer Einblick

Eine wissenschaftliche Sensation bewegt die Mitarbeiter des lunaren Forschungszentrums Endymion: Vor vielen tausend Jahren betraten außerirdische Raumfahrer den Mond. Als Beweis dienen u.a. fremdartige Tonbänder, die der Archäologe Erik Olden entdeckt hat. Haben die Unbekannten eine Botschaft hinterlassen? Wochen mühevoller Arbeit vergehen, ehe die Dokumente übertragen werden können. Doch dann ertönt die Stimme eines Wesens, das von dem bisher als hypothetisch geltenden Planeten Meju stammte, der in einer kosmischen Katastrophe unterging, welche auch auf der Erde verheerende Auswirkungen hatte…

Samstag, 23. Februar 2013

Rezension: An einem Tag im Winter (Judith Lennox)

Pendo Verlag
Gebundene Ausgabe, 560 Seiten
ISBN: 978-3-86612-294-9
19,99 €

Ein kurzer Einblick

Ellen Kingsley tritt in den 1950er Jahren voller Stolz ihre erste Stelle an dem naturwissenschaftlichen Institut Gildersleve Hall an, dass vom netten, aber auch geheimnisvollen Dr. Marcus Pharoah geleitet wird. Zunächst scheint sie sich gut einzuleben, wenn sie auch immer wieder auf einzelne Spannungen zwischen Kollegen untereinander oder mit dem Chef stößt. Dann findet sie jedoch einen Mitarbeiter in seinem nahe gelegenen Cottage tot auf und wird plötzlich von Pharoah gefeuert und muss nach London zurückkehren. Doch die Geschehnisse in Gildersleve hängen weiterhin über ihrem Leben, was sie versucht neu aufzubauen…

Freitag, 22. Februar 2013

Shades of Grey 1. Geheimes Verlangen ( E L James)

Goldmann
Klappenbroschur, 608 Seiten
ISBN: 978-3-442-47895-8
12,99 €

Ein kleiner Einblick

Anastasie Steele ist 21 Jahre jung und Studentin. Bei einem Interviewtermin, den sie für ihre kranke Mitbewohnerin übernimmt, lernt sie Christian Grey kennen. Eigentlich hofft sie darauf, ihn schnell wieder vergessen zu können, aber plötzlich steht er ihr wieder gegenüber. Seine Welt, die er ihr zeigt, erschreckt sie zutiefst, doch irgendwie schwebt auch eine Faszination über allem ...

Donnerstag, 21. Februar 2013

Kinostart: Les Misérables und Der Hypnotiseur

Liebe Leserinnen und Leser,

heute laufen in den deutschen Kinos zwei Buchverfilmungen an. Zum einen „Les Misérables“, das eine Verfilmung des gleichnamigen Musicals darstellt und auf dem Roman „Die Elenden“ von Victor Hugo basiert. Die Handlung beginnt in Frankreich im Jahr 1815, als Jean Valjean (Hugh Jackman) nach 19 Jahren Strafanstalt entlassen wird, wo er aufgrund eines Brotdiebstahls und mehrerer Fluchtversuche einsaß. Er wird aber immer noch als Schwerverbrecher behandelt und baut sich nur allmählich eine neue Existenz auf. Jahre später erkennt ihn der Polizeiinspektor Javert (Russell Crowe) wieder, was sein neues Leben wieder in Gefahr bringt. Mittlerweile kümmert er sich auch um Cosette (Amanda Seyfried), die Tochter von Fantine (Anne Hathaway), die sich aufgrund ihrer Notlage prostituieren muss. Cosette verliebt sich schließlich in den Studenten Marius (Eddie Redmayne), bis es vor dem Hintergrund des Pariser Juniaufstands von 1832 zum Showdown kommt…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Offizielle Filmhomepage


Zum anderen kommt „Der Hypnotiseur“ in die deutschen Kinos, der auf dem gleichnamigen internationalen Bestseller von Lars Kepler beruht. Darin wird die Leiche eines ermordeten Mannes entdeckt und kurz darauf auch seine Familie in ihrem Haus tot aufgefunden. Ein Sohn überlebt jedoch schwer verletzt. Kriminalkommissar Joona Linna (Tobias Zilliacus) findet heraus, dass es noch eine weitere Tochter gibt, die er vor dem Mörder finden muss. Dazu beauftragt er den Hypnotiseur Erik Maria Bark (Mikael Persbrandt), den völlig verstörten Sohn, der überlebt hat, unter Hypnose zum Tathergang zu befragen. Was dieser jedoch herausbekommt, löst eine fatale Kette von Ereignissen aus…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Offizielle Filmhomepage


Schaut doch mal rein,
euer Legimus-Team

Mittwoch, 20. Februar 2013

Otfried Preußler ist gestorben

Liebe Leserinnen und Leser,

der berühmte Kinderbuchautor Otfried Preußler ist im Alter von 89 Jahren verstorben. Aus der Feder von Otfried Preußler stammen die  Jugend und -Kinderbuchklassiker "Krabat", "Die kleine Hexe", "Der kleine Wassermann", "Das kleine Gespenst" und "Der Räuber Hotzenplotz. Insgesamt schrieb er 32 Bücher, welche in 55 Sprachen übersetzt wurden.

Euer Legimus-Team

Rezension: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Joanne K. Rowling)

Carlsen Verlag
Taschenbuch, 768 Seiten
ISBN: 978-3-551-35407-5
11,90 €

Ein kurzer Einblick

Im letzten Band der Harry Potter-Reihe kehren wir erstmals nicht mit Harry nach Hogwarts zurück. Voldemort hat gemeinsam mit seinen Todessern das Zaubereiministerium übernommen, Muggelstämmige werden verfolgt und auch Hogwarts ist unter seiner Kontrolle: Snape wurde zum Schulleiter ernannt und einige Todesser unterrichten nun dort. Harry selbst macht sich mit Ron und Hermine auf, die fehlenden Horkruxe zu finden, in die Voldemort Teile seiner Seele eingeschlossen hat und somit nicht getötet werden kann, bis nicht auch alle Horkruxe zerstört sind. Auf ihrer Reise quer durch Großbritannien stoßen die drei auf die Heiligtümer des Todes. Harry muss sich entscheiden, ob er diesen oder doch den Horkruxen folgen soll. Am Ende muss er sich jedoch auf jeden Fall dem Dunklen Lord stellen…

Dienstag, 19. Februar 2013

Rezension: Der Leuchtturmwärter (Camilla Läckberg)

List
Gebunden, 480 Seiten
ISBN: 9783471350805
19,99 €

Ein kurzer Einblick

Erica hat den Autounfall überlebt und Patrik seinen vermeintliche Herzinfarkt. Nun sind sie mit ihren Zwillingen wieder zu Hause und Patrik hat wieder den Polizeidienst aufgenommen. Annie, eine alte Klassenkameradin von Erica ist zurückgekehrt und zieht auf eine Insel vor der Küste Fjällbacka. Kurz darauf geschieht ein Mord und es ist ausgerechnet Mats, Annies erste große Liebe. Patrik und seine Kollegen beginnen zu ermitteln.

Montag, 18. Februar 2013

Neuerscheinung: Ziel erfasst

Liebe Leserinnen und Leser,

heute erscheint der neue Thriller des bekannten US-amerikanischen Autors Tom Clancy. "Ziel erfasst" ist der Nachfolgeband von "Dead or Alive". Darin stellt sich Jack Ryan erneut zur Wahl als US-Präsident. Doch er wird mit Vorwürfen gegen seinen engsten Vertrauten, John Clark, konfrontiert. Gemeinsam müssen sie herausfinden, wer hinter den Vorwürfen steckt, während der Campus, ein Geheimdienst, der Ryan zuarbeitet, sich damit auseinandersetzt, was ein hoher pakistanischer Militär mit russlandfeindlichen, degastanischen Terroristen zu tun hat...

Heyne
Hardcover, 800 Seiten
ISBN:  978-3-453-26826-5
24,99 € 

Viel Spaß mit der Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Sonntag, 17. Februar 2013

Rezension: Harry Potter und der Feuerkelch (Joanne K. Rowling)

Carlsen Verlag
Taschenbuch, 768 Seiten
ISBN: 978-3-551-35404-4
11,90 €

Ein kurzer Einblick

Vor seinem vierten Schuljahr in Hogwarts sitzt Harry wieder einmal gelangweilt bei den Dursleys. Doch das Finale der Quidditch-Weltmeisterschaft steht an, zu dem er von Rons Familie eingeladen wird. Vorher träumt er jedoch von Wurmschwanz und Voldemort, der wieder stärker wird und nun Harry finden und töten will. Doch dies war bloß ein Traum, oder? Dann erscheint allerdings bei der Weltmeisterschaft plötzlich Voldemorts Zeichen am Himmel. Was hat dies nun wieder zu bedeuten? Zurück in Hogwarts geht es sofort ereignisreich weiter: das trimagische Turnier, in dem drei Schüler der drei größten europäischen Zauberschulen in einer Reihe von gefährlichen Wettkämpfen gegeneinander antreten, soll in Hogwarts stattfinden. Unter mysteriösen Umständen gerät Harry auch in das Turnier, muss sich riskanten Aufgaben stellen und am Ende sogar gegen das Böse kämpfen…

Samstag, 16. Februar 2013

Rezension: Die mit dem Hund tanzt (Maike Maja Nowak)

Mosaik Verlag
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 256 Seiten
ISBN: 978-3-442-39212-4
17,99 €

Ein kurzer Einblick

Maike Maja Nowak ist Hundetrainerin und führt das "Dog Institut" in Berlin. Einfühlsam und bestimmt erzählt sie in diesem Buch, von dem Dackel Benny, der pünktlich zur Tagesschau zubeißt, von einem Ehepaar, welches seine Hunde gegeneinander ausspielt und von vielem mehr...

Freitag, 15. Februar 2013

Gewinnspiel: Gewinner

Liebe Leserinnen und Leser,

unser "Infinity-Gewinnspiel" ist beendet und mit Hilfe von random.org ist der Gewinner nun ausgelost.

Die richtige Antwort war "Märchenmond"

Wir gratulieren ganz herzlich:

Barbara T.

Wir wünschen dir viel Spaß mit deinem Gewinn!

Unser nächstes Gewinnspiel startet bald!

Euer Legimus-Team

Donnerstag, 14. Februar 2013

Rezension: House of Night 7. Verbrannt (P.C. Cast/ Kristin Cast)

Fischer FJB
Gebunden, 608 Seiten
ISBN: 978-3-8414-2007-7
16,95 €

Ein kurzer Einblick

Nachdem Kalona Zoeys menschlichen Freund Heath getötet hat, ist ihre Seele zersplittert und Zoey treibt nun in der Schattenwelt. Stark, ihr Krieger, muss einen Weg finden um zu ihr in die Schattenwelt zu gelangen. Aber dieser Weg ist nicht einfach, denn auch er muss dafür an der Schwelle von Leben und Tod stehen...

Mittwoch, 13. Februar 2013

Rezension: Harry Potter und der Gefangene von Askaban (Joanne K. Rowling)

Carlsen Verlag
Taschenbuch, 480 Seiten
ISBN: 978-3-551-35403-7
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Bevor Harry endlich zu seinem dritten Schuljahr nach Hogwarts gehen kann, erlebt er wieder einmal schreckliche Sommerferien bei den Dursleys. Als er auch noch voller Wut seine fürchterliche Tante aufbläst, droht ihm der Schulverweis. Denn minderjährige Zauberer dürfen außerhalb der Schule nicht zaubern. Doch seltsamerweise sind alle sehr nachsichtig mit Harry. Liegt dies vielleicht daran, dass der Mörder Sirius Black aus dem Zauberergefängnis Askaban ausgebrochen ist, was zuvor noch niemandem geglückt ist, und es auf Harry abgesehen hat? Und was hat es mit einem großen, schwarzen Hund auf sich, dem Harry plötzlich begegnet und den alle für ein Omen des Todes halten?

Dienstag, 12. Februar 2013

Rezension: Leichenblässe (Simon Beckett)

rororo
Taschenbuch, 416 Seiten
ISBN:  978-3-499-24859-7
9,99 €

Ein kurzer Einblick

Nachdem ihn sein letzter Fall fast das Leben gekostet hat, ist David Hunter nach Amerika gereist um Zerstreuung zu finden und im sich zu fragen, ob er seinem Job überhaupt noch gewachsen ist. Dann aber zieht ihn sein alter Mentor zu einem Fall hinzu... .

Montag, 11. Februar 2013

Rezension: An einem Tag im Winter (Judith Lennox)

Hörbuch Hamburg
8 CD´s, 599 Minuten
ISBN: 978-3-86952-129-9
24,99 €

Ein kurzer Einblick

Zwei ungleiche Frauen, deren Leben durch einen roten Faden verstrickt ist. Ellen Kinglsey arbeitet in Gildersleve Hall, als sich ein mysteriöser Todesfall ereignet. Ihren Chef scheint ein dunkles Geheimnis zu umgeben. India Mayhews, Ellens Freundin aus Kindertagen kommt dem Geheimnis nahe...

Sonntag, 10. Februar 2013

115. Geburtstag: Bertolt Brecht

Liebe Leserinnen und Leser,

heute jährt sich der Geburtstag des bekannten deutschen Schriftstellers Bertolt Brecht zum 115. Mal. Geboren 1898, beginnt Brecht bereits früh mit dem Schreiben und verfolgt den Plan ausschließlich schriftstellerisch tätig zu sein. So wird 1922 bereits sein erstes Stück uraufgeführt und sein erster Roman, den der Verlag zwei Jahre lang liegen gelassen hatte, wird gedruckt. Nach dem Umzug nach Berlin schreibt er 1928 eines seiner bekanntesten Werke, "Die Dreigroschenoper". 
Auf Grund des Reichstagsbrands verlässt Brecht schließlich Berlin. Die Reise führt ihn von Prag über Wien und die Schweiz nach Dänemark und später nach Schweden und Finnland. Im Exil schreibt er dann u.a. "Mutter Courage und ihre Kinder". 1941 übersiedelt er in die USA. Acht Jahre später kehrt er schließlich nach Deutschland zurück und entscheidet sich, in Ost-Berlin zu leben. Dort leitet er das Berliner Ensemble. 1956 erscheint schließlich die dritte Fassung seines bekannten Werks "Galileo Galilei". Im August des gleichen Jahres stirbt Bertolt Brecht an den Folgen eines Herzinfakts. 
Euer Legimus-Team

Samstag, 9. Februar 2013

Interview: Christian Gailus

Lieber Herr Gailus, schön, dass Sie Zeit für ein Interview mit uns gefunden haben. Sie veröffentlichten kürzlich Ihren Debütroman bei Heyne, infiltrierten den Markt der Bücher: Ist die Weltherrschaft das hehre Ziel oder überlassen Sie dies lieber Dierk Gewesen?

Christian Gailus: Der Unterschied zwischen Dierk Gewesen und mir ist ja: Er macht´s aus Idealismus, ich für Geld. Und da gilt die einfache Formel: Je mehr Bücher verkauft werden, desto mehr Taler klingeln in meiner Tasche. Deshalb habe ich auch, nachdem das Buch draußen war, überall in Deutschland in den Buchhandlungen angerufen und mit verstellter Stimme mein Buch bestellt. Das Resultat war nicht so prickelnd: Die Läden haben die Dinger wieder an den Verlag zurückgeschickt, und ich hatte ´ne horrende Telefonrechnung.

Dierk Gewesen ist Kommissar bei der Polizei Hamburg, Abteilung zur holistischen Durchleuchtung extrem seltsamer Delikte. Lässt „Hellboy“ und Die Behörde zur Untersuchung und Abwehr paranormaler Erscheinungen grüßen?

CG: Ui, das klingt plausibel. Und ich kenne Hellboy natürlich auch, allerdings nur als Film. Dierk und seine Abteilung habe ich allerdings schon 1998 oder so entwickelt, und zwar für ein Hörspiel, das der NDR dann auch produziert und ausgestrahlt hat. Seitdem habe ich immer wieder daran gedacht, ein Buch daraus zu machen. So ist mir die Abteilung vermutlich derart in Fleisch und Blut übergegangen, dass mir die Ähnlichkeit zu Hellboy gar nicht mehr aufgefallen ist.
(Ich finde die Filme übrigens super und schätze die Arbeit von Guillermo del Toro sehr!)

Freitag, 8. Februar 2013

Rezension: Harry Potter und die Kammer des Schreckens (Joanne K. Rowling)

Carlsen Verlag
Taschenbuch, 368 Seiten
ISBN: 978-3-551-35402-0
8,95 €

Ein kurzer Einblick

Harry sitzt ungeduldig während der Sommerferien bei den Dursleys und kann es gar nicht erwarten, dass sein zweites Schuljahr in Hogwarts endlich beginnt. Doch plötzlich befindet sich ein Hauself in seinem Zimmer, der ihn von einer Rückkehr nach Hogwarts unbedingt abhalten will. Dort soll im kommenden Schuljahr etwas Schreckliches geschehen. Und kaum ist Harry in Hogwarts angekommen, wird auch schon die Katze des Hausmeisters attackiert. Ein Ungeheuer treibt sein Unwesen in der Schule, das aus der Kammer des Schreckens kommen soll. Diese und das in ihr lebende Monster jedoch sind völlig unauffindbar. Kann Harry zusammen mit Ron und Hermine das Rätsel um die Kammer des Schreckens aufklären?

Donnerstag, 7. Februar 2013

Rezension: Wie die Welt endet (Will McIntosh)

Heyne
Taschenbuch, 416 Seiten
ISBN: 978-3-453-52924-3
8,99 €


Ein kurzer Einblick

Die Nahe Zukunft verspricht den Untergang der Zivilisation. Die Ressourcen der Erde sind aufgebraucht, die Städte überbevölkert und den Regierungen ist es nicht möglich ein funktionierendes Staatssystem aufrecht zu erhalten. Jasper und seine Freunde suchen einen Platz zum Leben, eine Möglichkeit zu finden zu überleben in einer Gesellschaft, die sich rapide verändert.

Mittwoch, 6. Februar 2013

Rezension: Sturz der Titanen (Ken Follett)

Bastei Lübbe
Taschenbuch, 1038 Seiten
ISBN: 978-3-404-16660-2
12,99 €

Ein kurzer Einblick

Mit „Sturz der Titanen“ beginnt Ken Follett seine dreiteilige Jahrhundert-Saga, die uns ins 20. Jahrhundert führt. Im Zentrum stehen der Erste Weltkrieg, die russische Oktoberrevolution und der Kampf für Frauenrechte in England. Erzählt wird die Geschichte von fünf Familien: eine walisische Arbeiterfamilie, deren Sohn Billy mit 13 Jahren Bergarbeiter wird und dessen Schwester Ethel Dienerin im Haus von Earl Fitzherbert ist. Dessen Schwester Maud verliebt sich in Fitzherberts deutschen Freund Walter von Ulrich, der aus einer deutsch-österreichischen Aristokratenfamilie stammt. Die Brüder Grigori und Lew Peschkow wachsen als Waisen im zaristischen Russland auf und Gus Dewar, Sohn eines amerikanischen Senators, wird zu einem wichtigen Berater von Präsident Woodrow Wilson.

Dienstag, 5. Februar 2013

Rezension: Renegade - Tiefenrausch ( J. A. Souders)

Piper Ivi
Gebunden, 368 Seiten
ISBN: 9783492702812
16,99 €

Ein kurzer Einblick

Evie lebt in der Unterwasserstadt Elysium. Mutter hat sie eins gebaut um sich und ihre auserwählten Mensche vor der Brutalität des Oberfläche zu bewahren. Doch in Elysium führt Mutter nun ein hartes Regime. Gefühle sind verboten, Verpaarungen werden von ihr kontrolliert und falls jemand die Regeln bricht kommen die Vollstreckerinnen zum vorschein.
Eines Tages dringt der Oberflächenbewohner Gavin in Evies vertraute Welt ein und plötzlich plagen Evie Zweifel an ihrer perfekten Welt.

Montag, 4. Februar 2013

Rezension: Harry Potter und der Stein der Weisen (Joanne K. Rowling)

Carlsen Verlag
Taschenbuch, 336 Seiten
ISBN: 978-3-551-35401-3
7,95 €

Ein kurzer Einblick

Zu Beginn der Harry Potter-Reihe ist Harry gerade einmal 10 Jahre alt und wächst bei seinen einzigen noch lebenden Verwandten auf, denn seine Eltern starben, als er ein Jahr alt war. Er scheint ein ganz normaler Junge zu sein, doch der Schein trügt: Harry ist ein Zauberer. Er kann es selbst kaum fassen, als er an seinem 11. Geburtstag erfährt, dass es eine Parallelwelt von Zauberern und Hexen gibt, er zu ihr gehört und er von nun an nach Hogwarts, der Schule für Hexerei und Zauberei, gehen soll. Sein erstes Schuljahr dort wird zum spannendsten und schönsten Jahr seines Lebens, er findet endlich Freunde, lernt Magie und muss jede Menge Abenteuer bestehen und schließlich sogar gegen das Böse kämpfen…

Sonntag, 3. Februar 2013

Gewinnspiel: Infinity - Der Turm (Wolfgang Hohlbein)

Liebe Leserinnen und Leser,

vor knapp einem Monat lief die TV-Produktion "Die Hohlbeins - Eine total fantastische Familie" im Fernsehen.
Anlässlich dieser Premiere verlosen wir noch einen Roman von ihm, den er nach eigener Aussage als sein bedeutendstes Werk ansieht: Infinity - Der Turm!

Um mitmachen zu können, müsst ihr uns folgende Frage beantworten:

Mit welchem Roman gewann Wolfgang Hohlbein 1982 den Wettbewerb des Ueberreuter-Verlags für Fantastik und Science-Fiction?

Schreibt uns eure Antwort bis einschließlich 14. Februar an:
gewinnspiel@legimus.de

Aus logistischen Gründen können nur Teilnehmer aus Deutschland berücksichtigt werden.

Viel Glück!

Euer Legimus-Team

Samstag, 2. Februar 2013

Rezension: Changeling (Steve Feasey)

Rowohlt
Taschenbuch, 272 Seiten
ISBN: 978-3-499-21516-2
12,95 €


Ein kurzer Einblick

Treys Welt steht auf dem Kopf. Plötzlich lebt er in einem Luxusapartment in London, sein reicher Onkel stellt sich als Vampir heraus und Trey selbst ist der letzte reinrassige Werwolf. Und mit diesem Wissen beginnt sein großes Abenteuer...

Freitag, 1. Februar 2013

Rezension: Dunkle Brandung (Lucie Whitehouse)

S. Fischer Verlag
Taschenbuch, 400 Seiten
ISBN: 978-3-596-18884-0
9,99 €


Ein kurzer Einblick

Die Übersetzerin Kate flieht den Winter über von London auf die Isle of Wight, um Richard zu entkommen, mit dem sie eine leidenschaftliche und intensive Beziehung hatte. Sie will ihr Leben neu aufbauen, während auf der Insel nur noch von einer beim Segeln ertrunkenen Frau, Alice, gesprochen wird. Deren Schicksal lässt Kate kaum noch los, als sie auch noch den Ehemann der Verstorbenen, Peter, kennen lernt. Hatte dieser etwas mit Alices Tod zu tun? Bald muss sich Kate jedoch auch wieder stärker um ihr eigenes Leben kümmern, denn Richard versucht alles, um sie zu finden…