Freitag, 31. Januar 2014

Empfehlungen im Januar

Liebe Leserinnen und Leser,

nachdem der Winter in diesem Jahr doch lange auf sich hat warten lassen, hat er uns mittlerweile fast deutschlandweit fest im Griff. Eine passende Gelegenheit, um sich mit einer warmen Tasse Kakao aufs Sofa zu hauen und zu einem schönen Schmöker zu greifen. Wer noch nach passenden Büchern dazu sucht, für den haben wir wieder unsere Lesehighlights des vergangenen Monats zusammengestellt...


http://legimus.blogspot.de/2014/01/rezension-duell-arnaldur-indridason.html
Duell, Arnaldur Indridason

Mit „Duell“ startet eine neue Krimireihe des beliebten isländischen Krimiautoren Arnaldur Indridason, die den Ermittler Marian Briem in den Mittelpunkt stellt, der bereits vereinzelt in Indridasons Erlendur-Romanen auftauchte. Er untersucht einen Mord an einem Jugendlichen im Kino, der während der 1972 in Reykjavik stattfindenden Schachweltmeisterschaft verübt wurde, die komplett im Zeichen des Kalten Krieges stand. Die Kombination von Krimielementen mit tatsächlichen historischen Ereignissen macht diesen Roman zu einem großen Lesevergnügen, das jede Menge Spannung zu bieten hat und von der Indridasontypischen depressiven, melancholischen Atmosphäre lebt. Ein wirklich guter Beginn der neuen Krimiserie! (Kim)

http://legimus.blogspot.de/2013/12/rezension-freiheit-jonathan-franzen.html
Freiheit, Jonathan Franzen

In „Freiheit“ erzählt Jonathan Franzen erneut eine Familiengeschichte aus verschiedenen Perspektiven. Dabei setzt sich der Leser implizit während des gesamten Romans damit auseinander, was es bedeutet, frei bzw. unfrei zu sein, und muss feststellen, dass Freiheit nicht immer die oberste Priorität besitzt. Nebenbei werden zudem interessante aktuelle politische Ereignisse diskutiert. (Sascha)

http://legimus.blogspot.de/2014/01/rezension-erbarmen-der-erste-fall-fur.html
Erbarmen, Jussi Adler-Olsen

Mit dem Auftakt der 10-teiligen Serie um den Leiter des Sonderdezernats Q der Kopenhagener Polizei hat Jussi Adler-Olsen einen packenden Thriller geschrieben, der derzeit sogar in den Kinos läuft. Der griesgrämige Carl Mørck hat sich in „Erbarmen“ nicht nur mit seinem neuen Assistenten Assad zu arrangieren, sondern auch den unaufgeklärten Fall der vor Jahren verschwundenen Politikerin Merete Lynggaard zu bearbeiten. Dabei kann man den polarisierenden Carl Mørck lieben oder auch nicht. Fakt ist aber, dass Adler-Olsen eine grausige wie fesselnde Geschichte gelungen ist. (Susanne)




http://www.legimus.blogspot.de/2014/01/rezension-die-engelmacherin-camilla.html#moreDie Engelmacherin, Camilla Läckberg

Der mittlerweile 8. Band um das Ermittlerpärchen Erica Falck und Patrik Hedström ist genauso spannend und mitreißend wie die Vorgängerbände. Die Charaktere wachsen dem Leser mit jedem weiteren Band noch mehr ans Herz und auch diesmal kommt der familiäre Teil nicht zu kurz. Gut gefallen hat mir, dass Anna, die Schwester von Erica, mehr in den Fokus rückt. Allerdings sollte man mit diesem Band nicht in die Geschichte einsteigen, da Hintergrundwissen nötig ist, um die gesamten Zusammenhänge zu verstehen. (Jana)

Donnerstag, 30. Januar 2014

Rezension: Raum 213 - Harmlose Hölle (Amy Crossing)

Klappenbroschur mit Spotlack, 176 Seiten
ISBN: 978-3-7855-7871-1
7,95

Ein kurzer Einblick

Raum 213 ist ein nicht genutzter Raum an der Eerie High. Laut Aussagen der Schulverwaltung sind beim Bau Rohre und Kabel falsch verlegt wurden und nun hat dieser Raum weder eine Wasserleitung, noch Strom. Aber in Raum 213 wohnt das Böse und nicht jeder Schüler überlebt die Hölle, die in Raum 213 auf ihn wartet.

Mittwoch, 29. Januar 2014

Rezension: Der Spieler (Fjodor M. Dostojewskij)

dtv
Taschenbuch, 173 Seiten
ISBN: 978-3-423-12406-5
7,90 €


Ein kurzer Einblick 

Aleksej Iwanowitsch ist Hauslehrer beim hochverschuldeten General. Dieser sehnt den Tod seiner kranken Großtante herbei, um seine Schulden begleichen und heiraten zu können. Doch diese scheint auf einmal wieder quicklebendig und taucht bei ihm auf. Sie denkt nicht daran, dem General und Paulina, seiner Stieftochter und Aleksej Iwanowitschs großer Liebe, zu helfen. Stattdessen verfällt sie der Spielsucht und zieht ebenso Aleksej mit ins Elend…

Dienstag, 28. Januar 2014

Rezension: Die Flucht der Königin (Cassandra Clare/ Maureen Johnson)

Arena Verlag
e-book, 37 Seiten
2,99 €

Ein kurzer Einblick

Magnus hat Paris, die Stadt der Liebe, für sich entdeckt. Leider ist es dort gerade etwas ungemütlich, da die Revolution in vollem Gange ist. Plötzlich steht Axel von Fersen bei ihm vor der Tür und bittet Magnus um Hilfe.

Exklusiv als Ebook erscheinen von April 2013 bis Januar 2014 zehn Kurzgeschichten, die das Leben des schillernden Hexenmeisters Magnus Bane näher beleuchten. Dieses Projekt hat Cassandra Clare mit ihren Co-Autorinnen Sarah Rees Brennan und Maureen Johnson gestartet, um ihren Fans mehr aus dem Leben Magnus Banes zu verraten.

Montag, 27. Januar 2014

Neuerscheinung: Die Feuerkrone

Liebe Leserinnen und Leser,

ab heute könnt ihr den zweiten Teil der Feuerstein-Reihe "Die Feuerkrone" im Buchhandel kaufen.

In "Der Feuerstein" behauptete sich Elisa von einer schüchternen Prinzessin zu einer mutigen jungen Frau. Sie hat eine gefährliche Armee besiegt, ihr Volk gerettet und den Thron von Joya d´Arena bestiegen. Doch Königin sein ist nicht immer leicht, zum Glück hat sie Ximena an ihrer Seite und Hector, für den sie mehr empfindet als reine Freundschaft.
Doch Elisa ahnt noch nicht, dass die Gefahr noch nicht vorüber ist. Als Trägerin des Feuersteins warten noch mehr Gefahren auf sie. Die Inviernos sammeln sich erneut, um das Reich anzugreifen und auf einmal schwebt Hector in Gefahr. Elisa muss sich entscheiden...

Heyne
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 496 Seiten
ISBN: 978-3-453-26858-6
16,99 €

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung!
Euer Legimus-Team

Rezension: Der Feuerstein

Sonntag, 26. Januar 2014

Rezension: City of Death 1 - Blutfehde (Lolaca Manhisse)

CreateSpace Independent Publishing Platform
Taschenbuch, 314 Seiten
ISBN: 978-1481024159
9,99 €

Ein kurzer Einblick

Cherrilyn Olsen ist 23, studiert und jobbt und ist eigentlich ganz normal. Eigentlich, denn sie ist ein Gestaltwandler und kann sich in einen Deutschen Schäferhund verwandeln. Auch ihre Arbeit ist nicht ganz normal, denn sie jobbt im Immobilienbüro ihres Vaters und zu dessen Kundschaft zählen nicht nur die Lebenden.

Samstag, 25. Januar 2014

Buch-TV vom 25.01.-31.01.2014



„Die Geschichten, sie sind wahr.“
„Du hast sie wahr gemacht.“ – aus „Die Legende der Wächter“

25.01., 20.15 Uhr, Das Erste: „Donna Leon: Das Mädchen seiner Träume“ (Donna Leon)
25.01., 23.50 Uhr, Bayern: „Schlafes Bruder“ (Robert Schneider)
26.01., 20.15 Uhr, ZDF: „Katie Fforde: An deiner Seite“ (Katie Fforde)
26.01., 20.15 Uhr, ZDF Neo: „Die Rosenzüchterin“ (1+2) (Charlotte Link)
26.01., 20.15 Uhr, Eins Festival: „Mankells Wallander: Abschied“ (Henning Mankell)
26.01., 23.45 Uhr, Bayern: „Jakob der Lügner“ (Jurek Becker)
28.01., 20.15 Uhr, 3 SAT: „Die Lüge“ (Petra Hammesfahr)
28.01., 23.30 Uhr, Hessen: „Mankells Wallander: Verrat“ (Henning Mankell)
31.01., 20.15 Uhr, Super RTL: „Die Legende der Wächter“ (Kathryn Lasky)
31.01., 22.05 Uhr, Eins Festival: „Same Same But Different“ (Benjamin Prüfer)

Freitag, 24. Januar 2014

Neuerscheinung: Requiem

Liebe Leserinnen und Leser,

ab heute könnt ihr im Buchhandel eures Vertrauens den abschließenden Band "Requiem" der Amor-Trilogie von Lauren Oliver erwerben.

Lena und Julian haben es geschafft. Sie sind zurück in der Wildnis. Doch hier trifft Lena auf den totgeglaubten Alex und plötzlich erscheint die Liebe wieder so schwierig, denn Lena fühlt, dass sie sich eigentlich zu Alex hingezogen fühlt. Aber auch Alex hat sich verändert und scheint ein anderer zu sein.
Während die Rebellen ihren entscheidenden Schlag planen muss Lena sich mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen.

Carlsen
Hardcover, 400 Seiten
ISBN: 978-3-551-58301-7
18,90 €

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung!
Euer Legimus-Team


Rezension: Delirium
Rezension: Pandemonium

Donnerstag, 23. Januar 2014

Kinostart: Erbarmen

Liebe Leserinnen und Leser,

heute geht der Auftakt von Jussi Adler-Olsens Thriller-Reihe über das Sonderdezernat Q in den Kinos an den Start. Carl Mørck muss mit seinem neuen Assistenten Assad alte ungeklärte Fälle neu bearbeiten und bereits ihr erster führt sie in die Abgründe menschlicher Rachephantasien. Werden sie es schaffen, die vor Jahren spurlos verschwundene Politikerin Merete Lynggaard zu finden?

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage

Viel Spaß wünscht euch

euer Legimus-Team


Rezension: Erbarmen

Filmkritik: Der Medicus

Seit Weihnachten ist die Verfilmung des Weltbestsellers „Der Medicus“ von Noah Gordon in den Kinos. Darin steht der Junge Rob Cole im Mittelpunkt, der eine seltene Gabe hat: er kann fühlen, wenn jemand bald sterben wird. Früh zur Waise geworden, schließt er sich einem herumwandernden Baderchirurgen an, der ihn in die Grundlagen der mittelalterlichen Heilkunst einweist, deren Grenzen Rob sehr schnell erkennt. So reift in ihm langsam der Wunsch heran, Medizin zu studieren. Dazu begibt er sich auf die gefährliche Reise nach Persien, wo der berühmte Universalgelehrte Ibn Sina in Isfahan Medizin unterrichtet.

Mittwoch, 22. Januar 2014

285. Geburtstag: Gotthold Ephraim Lessing

Liebe Leserinnen und Leser,

heute jährt sich der Ehrentag des bekannten deutschen Dichteres Gotthold Ephraim Lessung zum 285. Mal. In der Oberlausitz geboren, studierte Lessing Medizin und Theologie in Leipzig. Nach seinem Sutdium arbeitete er jedoch als freier Schriftsteller und war für mehrere Zeitungen tätig. Zugleich schrieb er erste Theaterstücke. Doch erst 1767 wurde er schließlich als Dramaturg und Kritiker am Deutschen Nationaltheater in Hamburg angestellt. Ab 1770 war er als Bibliothekar beschäftigt und schrieb in dieser Zeit seine beiden heute wohl bekanntesten Werke "Emilia Galotti" und "Nathan der Weise". Am 15. Februar 1781 starb Lessing in Braunschweig. 
Euer Legimus-Team

Dienstag, 21. Januar 2014

Rezension: Duell (Arnaldur Indridason)

Bastei Lübbe
Hardcover, 428 Seiten
ISBN: 978-3-7857-2483-5
19,99 €

Ein kurzer Einblick

Mit „Duell“ lässt der isländische Krimiautor Arnaldur Indridason eine neue Krimireihe um den Ermittler Marian Briem beginnen, der auch bereits in den bekannten Erlendur-Romanen vereinzelt auftauchte. Die Handlung setzt im Reykjavik des Jahres 1972 ein, das komplett durch die Schachweltmeisterschaft, die sich zwischen dem russischen Weltmeister Boris Spasski und seinem US-amerikanischen Herausforderer Bobby Fischer entscheiden sollte, vereinnahmt wurde. Das Match findet auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges statt, die Stadt wimmelt nur so vor russischen und amerikanischen Amtsträgern und Agenten. Da wird plötzlich in einem Kino ein Jugendlicher erstochen, der scheinbar nur die Tonspur eines Filmes aufnehmen wollte. Hat sein Kassettenrecorder vielleicht noch weitere Geräusche aufgenommen, die zum Mord an dem Jungen führten?

Montag, 20. Januar 2014

Rezension: Skulduggery Pleasant 3. Die Diablerie bittet zum Sterben

Loewe Verlag
Taschenbuch, 352 Seiten
ISBN: 978-3-7855-7405-8
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Keine Zeit für ein bisschen Ruhe, denn systematisch werden alle Teleporter umgebracht, bis nur noch das Naturtalent Fletcher Renn übrigbleibt, der auch noch eine Nervensäge ist. Skulduggery und Walküre haben jede Menge zu tun, um die Welt wieder einmal vor grotesken Dingen zu retten.

Sonntag, 19. Januar 2014

Gewinnspielauflösung: Die Dienstagsfrauen

Liebe Leserinnen und Leser,

in unserem Gewinnspiel von dieser Woche solltet Ihr raten, wie viele Erdnusshälften in dem Glas im linken Bild zu sehen sind. Das Foto wirkte unscheinbarer als es war. Insgesamt beinhaltet das Glas immerhin doch 539 Erdnusshälften. Eure Tipps lagen davon doch relativ weit entfernt. Doch da es bloß darum ging, möglichst nah am richtigen Ergebnis zu sein, können wir heute die glückliche Gewinnerin bekanntgeben:

Elena K.

Sie erhält ein Exemplar von Monika Peetz' "Die Dienstagsfrauen". Diejenigen, die ebenso recht nah am richtigen Ergebnis lagen, erhalten als "Trostpreis" einen Taize-Lesezeichenkalender.

Solltet Ihr etwas gewonnen, uns eure Adresse jedoch noch nicht mitgeteilt haben, werden wir euch deswegen in den kommenden Tagen kontaktieren. Ansonsten könnt Ihr Euch auf Post von uns freuen!

Viele Grüße
euer Legimus-Team

205. Geburtstag: Edgar Allan Poe

Liebe Leserinnen und Leser,

am heutigen Tag jährt sich der Geburtstag des amerikanischen Schriftstellers Edgar Allan Poe zum 205. Mal. Als Waise aufgewachsen, ging Edgar Allan Poe nach seinem Studium zum Militär. Dort wurde er jedoch nach kurzer Zeit, im Jahr 1831, entlassen. Da er allerdings von seiner Lyrik nicht leben konnte, begann er Kurzgeschichten zu schreiben und prägte die Gattung der Schauergeschichten. 1839 erschien schließlich seine heute wohl bekannteste Kurzgeschichte "Der Untergang des Hauses Usher".  1845 schrieb er sein berühmtestes Gedicht "Der Rabe". Durch die Veröffentlichung seiner Erzählung "Der Doppelmord in der Rue Morguew" zählt Edgar Allan Poe zudem als Erfinder der Detektivgeschichte. 
Trotzdem verbrachte Poe seine letzten Lebensjahre in bitterer Armut und starb am 7. Oktober 1849.
Euer Legimus-Team

Samstag, 18. Januar 2014

Buch-TV vom 18.01.-24.01.2014


„Den Schülern sollen die Vorzüge der Demokratie nahe gebracht werden. Wie man Molotowcocktails mischt, gehört allenfalls in den Chemieunterricht.“ – aus „Die Welle“

18.01., 20.15 Uhr, NDR: „Utta Danella: Das Familiengeheimnis“ (1+2) (Utta Danella)
18.01., 22.15 Uhr, SAT 1: „Die Welle“ (Morton Rhue)
19.01., 20.15 Uhr, Eins Festival: „Mankells Wallander: Mordbrenner“ (Henning Mankell)
19.01., 20.15 Uhr, Pro Sieben Maxx: „Die Stunde der Patrioten“ (Tom Clancy)
20.01., 20.15 Uhr, ZDF: „Die letzte Instanz“ (Elisabeth Herrmann)
20.01., 20.15 Uhr, Bayern: „Charlotte Link: Das andere Kind“ (1/2) (Charlotte Link)
21.01., 20.15 Uhr, Bayern: „Charlotte Link: Das andere Kind“ (2/2) (Charlotte Link)
21.01., 22.45 Uhr, Hessen: „Mankells Wallander: Vermisst“ (Henning Mankell)
22.01., 22.45 Uhr, Das Erste: „Mankells Wallander: Vor dem Frost“ (Henning Mankell)
23.01., 21.45 Uhr, ARTE: „Easy Money“ (Jens Lapidus)
23.01., 23.15 Uhr, ZDF Neo: „Original Sin“ (Cornell Woolrich)
24.01., 20.15 Uhr, Eins Festival: „Same Same But Different“ (Benjamin Prüfer)
24.01., 23.15 Uhr, Das Erste: „Hakan Nesser`s Inspektor Barbarotti: Verachtung“ (Hakan Nesser)

Freitag, 17. Januar 2014

Rezension: Skulduggery Pleasant 2. Das Groteskerium kehrt zurück

Loewe Verlag
Taschenbuch, 336 Seiten
ISBN: 978-3-7855-7363-1
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Seitdem Stephanie Skulduggery Pleasant kennengelernt hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Keine Schule, keine Pyjamapartys, sondern die Jagd nach Verbrechern steht auf ihrem Stundenplan. Unter ihrem angenommenen Namen Walküre Unruh jagt sie in diesem Band Lord Vengeous hinterher, der die Gesichtslosen zurückholen will.

Donnerstag, 16. Januar 2014

Neuerscheinungen: Duell + Der menschliche Körper

Liebe Leserinnen und Leser,

morgen erscheint zum einen der neue Krimi „Duell“ vom isländischen Autor Arnaldur Indridason, mit dem er nach dem Abschluss der Erlendur-Reihe eine neue Krimiserie um den Ermittler Marian Briem starten lässt, der auch bereits in den Erlendur-Romanen vereinzelt auftauchte. Das Buch spielt im Reykjavik des Jahres 1972, das komplett in Aufruhr aufgrund der statt findenden Schachweltmeisterschaft ist, bei der der russische Schwachweltmeister Boris Spasski gegen den US-Amerikaner Bobby Fischer antritt, und das mitten im Kalten Krieg. Kurz vor dem Beginn des Wettbewerbes wird ein Jugendlicher in einem Kino ermordet, der anscheinend bloß die Tonspur des Filmes aufnehmen wollte. Nahm er dabei zusätzlich andere Dinge auf, die ihm zum Verhängnis wurden?

Bastei Lübbe
Hardcover, 428 Seiten
ISBN: 978-3-7857-2483-5
19,99 €


Zum anderen wird ebenso morgen der neue Roman „Der menschliche Körper“ von Paolo Giordano veröffentlicht, der mit seinem Erstlingswerk „Die Einsamkeit der Primzahlen“ einen Weltbestseller schuf. Darin behandelt er eine Gruppe von jungen Soldaten, die nach Afghanistan aufbrechen. Sie halten Kontakt zu ihren Partnerinnen zu Hause, sehnen sich nach ihnen, sind aber ebenso auf der Suche nach neuen Thrills. Der Einsatz verändert ihr Leben komplett und sie kehren in eine ihnen fremd vorkommende Welt zurück. Wie können sie ihre Freundinnen und Frauen, nach denen sie sich während ihres Einsatzes aus der Ferne sehnten, noch lieben?

Rowohlt Verlag
Hardcover, 416 Seiten
ISBN: 978-3-498-02525-0
19,95 €


Viel Spaß mit diesen Neuerscheinungen,

euer Legimus-Team


Mittwoch, 15. Januar 2014

Rezension: FC Bayern München Triple 2013 (Kühne-Hellmessen, Ulrich, Vetten, Detlef)

Verlag Die Werkstatt
Hardcover, 164 Seiten
ISBN: 978-3-7307-0074-7
19,90 €

Ein kurzer Einblick

Die Saison 2012/13 war mit dem Gewinn der Meisterschaft, des DFB-Pokals und der Champions League die erfolgreichste des FC Bayern München in seiner Vereinsgeschichte und auch die erfolgreichste einer deutschen Fußballmannschaft überhaupt, noch nie gewann ein deutsches Team das Triple. Diese herausragende Saison der Bayern, die unzählige Rekorde brachen, lassen die beiden Autoren in diesem großartig bebilderten Buch noch einmal Revue passieren, alle Spiele der drei Wettbewerbe werden erläutert, die großartigsten Momente in tollen Bildern festgehalten und dies alles noch durch eine ausführliche Statistik abgerundet.

Dienstag, 14. Januar 2014

Gewinnspiel: Die Dienstagsfrauen

Liebe Leserinnen und Leser,

man liest nicht nur immer mehr von ihnen, sondern sie sind sogar auch im Fernsehen zu bewundern: die Dienstagsfrauen. 

In dieser Woche könnt Ihr bei unserem Gewinnspiel nun ein Exemplar von Monika Peetz' "Die Dienstagsfrauen", dem ersten Band der Reihe, gewinnen. Außerdem winken weitere sieben Trostpreise für diejenigen, die sich ebenfalls gut im Schätzen schlagen. Was Ihr genau für die Gewinnspielteilnahme tun müsst, könnt Ihr hier nachlesen:


Für die Aufgabe habt Ihr allerdings nicht viel Zeit. Einsendeschluss ist bereits der 18.01.2014 um 23.59 Uhr.

Wir freuen uns auf Eure Zusendungen,
euer Legimus-Team

Montag, 13. Januar 2014

Rezension: Horror Factory 8. Der Behüter (Malte S. Sembten)

Bastei-Lübbe Digital
eBook, 1,49 €
ISBN: 978-3-8387-4761-3

Bastei Lübbe Digital
Audio-Download, 1,49 €
ISBN: 978-3-8387-7250-9


Ein kurzer Einblick

Valenka wird Opfer einer brutalen Vergewaltigung. Die Täter werden vor Gericht freigesprochen und terrorisieren ihr Opfer auf YouTube und Facebook. Valenka sinnt nach Rache. Als sie auf der Website der »Kirche der Behüter« von einem geheimnisvollen Ritual erfährt, sieht sie den Tag der Vergeltung nahen.

Sonntag, 12. Januar 2014

Rezension: Die Engelmacherin (Camilla Läckberg)

Ullstein
Hardcover, 464 Seiten
ISBN: 9783471350843
19,99 €

Ein kurzer Einblick

Ebba und Marten Stark kommen nach einem tragischen Schicksalsschlag zurück auf die Insel Valö, auf der Ebba als Kind in einem Jungeninternat, welches ihr Vater geleitet hat, gelebt hat. Kurz nach ihrer Ankunft wird ein Mordanschlag auf sie verübt. Erica Falck, die sich gerade mit dem mysteriösen Verschwinden von Ebbas Familie beschäftigt, vermutet einen Zusammenhang.

Samstag, 11. Januar 2014

Rezension: Die Frauen von Nell Gwynne‘s (Kage Baker)

Feder & Schwert
Taschenbuch, 160 Seiten
ISBN: 978-3-86762-074-1
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Lady Beatrice war eine Tochter aus gutem, britischem Hause. Von ihrer Familie ausgestoßen, verdingt sie sich ihr Brot als Hure und erregt damit die Aufmerksamkeit von Mrs. Corvey, die ein Edelbordell leitet. Hinter der Fassade des Bordells verbirgt sich die Schwesterorganisation zur Spekulativen Gesellschaft der Gentlemen, die die Freudenmädchen als Spioninnen einsetzt. Die Welt will insgeheim von Herren zum Wohle aller gelenkt werden.

Freitag, 10. Januar 2014

Buch-TV vom 11.01.-17.01.2014



„Wenn wir die Einzigen im Universum sein sollten, wäre das eine ziemliche Platzverschwendung.“ – „Contact“

11.01., 20.15 Uhr, Das Erste: „Sommer in Rom“ (Stefan Ulrich)
11.01., 20.15 Uhr, Servus TV: „Stille“ (Tim Parks)
11.01., 00.00 Uhr, ARTE: „Fantômas – Im Schatten der Guillotine“ (P. Souvestre, M. Allain)
12.01., 20.15 Uhr, RTL II: „Contact“ (Carl Sagan)
12.01., 20.15 Uhr, ZDF: „Rosamunde Pilcher: Besetzte Herzen“ (Rosamunde Pilcher)
12.01., 20.15 Uhr, Eins Festival: „Mankells Wallander: Das Schmetterling-Tattoo“ (Henning Mankell)
12.01., 21.45 Uhr, Das Erste: „Mankells Wallander: Abschied“ (Henning Mankell)
13.01., 22.05 Uhr, Kabel Eins: „Running Man“ (Stephen King)
14.01., 22.05 Uhr, Super RTL: „Riverworld“ (2/2) (Philip José Farmer)
14.01., 23.30 Uhr, Hessen: „Mankells Wallander: Der Feind im Schatten“ (Henning Mankell)
15.01., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „Die neuen Pforten“ (Arturo Perez-Reverte)
17.01., 23.30 Uhr, Das Erste: „Hakan Nesser`s Inspektor Barbarotti: Mensch ohne Hund“ (Hakan Nesser)

Donnerstag, 9. Januar 2014

Rezension: Formel 1 Jahrbuch 2013 (Michael Schmidt)

Motorbuch Verlag
Gebundene Ausgabe, 212 Seiten
ISBN: 978-3613035898
24,90 €

Ein kurzer Einblick

Michael Schmidt, Redakteur der Zeitschrift „auto motor und sport“ liefert fast schon traditionell seit einigen Jahren zu jeder Formel 1-Saison einen großen Saisonrückblick ab und hat auch wieder eine ausführliche Zusammenfassung für die letzte Saison für uns zusammengestellt. Diese stand wie bereits die 2011er Saison ganz im Zeichen von Sebastian Vettel, der nach anfänglichen kleineren Schwierigkeiten spätestens zur Saisonmitte fast nach Belieben dominierte, was seine neun aufeinanderfolgenden Siege in der zweiten Saisonhälfte eindrucksvoll demonstrierten. Gepaart mit erstklassigen Bildern wird in diesem Saisonrückblick noch einmal jedes Rennen einzeln dargestellt, ein paar Fahrer und Teams näher vorgestellt, die Technik der Formel 1-Boliden erläutert und sehr ausführliche Statistiken geboten.

Mittwoch, 8. Januar 2014

Rezension: Erbarmen - Der erste Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q (Jussi Adler-Olsen)

dtv
Taschenbuch, 432 Seiten
ISBN: 978-3-423-21262-5
9,95
dtv premium, 420 Seiten
ISBN: 978-3-423-24751-1
14,90

Ein kurzer Einblick

2002 verschwand die Politikerin Merete Lynggaard spurlos von einer Fähre, als sie mit ihrem aufgrund eines Unfalls behinderten Bruder Uffe einen Ausflug machte. 2007 versucht der Ermittler Carl Mørck mit der Scham fertig zu werden, dass er bei einem Einsatz seinen beiden Kollegen nicht helfen konnte mit dem Ergebnis, dass einer getötet und der zweite so schwer verwundet wurde, dass er höchstwahrscheinlich für immer gelähmt bleibt. Als die Politik dann beschließt, ein neues Sonderdezernat einzurichten, welches ungeklärte Fälle von besonderem Interesse neu aufrollen und lösen soll, wird Carl Mørck als Leiter auserkoren. Kann er in seinem ersten Fall den Verbleib von Merete Lynggaard klären oder ist sie tatsächlich ertrunken wie alle vermuten?