Montag, 30. Juni 2014

Empfehlungen im Juni

Liebe Leserinnen und Leser,

die Ferienzeit steht vor der Tür, doch das richtige Sommerwetter lässt immer noch auf sich warten. Wer sich die Wartezeit auf das passende Badewetter mit spannenden Büchern verkürzen will, dem können wir hiermit fünf abwechslungsreiche Optionen empfehlen...


http://legimus.blogspot.de/2014/06/rezension-game-of-thrones-george-rr.html
A Game of Thrones, George R.R. Martin

In "A Game of Thrones" stehen drei Handlungsstränge im Vordergrund: Eddard Stark wird als neue Hand des Königs in die Hauptstadt gerufen und gerät schneller, als ihm lieb ist, in die Intrigen bei Hof. Sein unehelicher Sohn Jon Schnee schwört den Eid der Nachtwache und wird somit ein Beschützer des Königreiches vor den Kreaturen des eisigen Nordes jenseits der Mauer und die junge Daenerys Targaryen muss sich im Nachbarkontinent Essos erst gegen ihren Bruder erwehren, um als Mutter der Drachen den Flammen entsteigen zu können. Wer komplexe Fantasywelten und grandios authentische Protagonisten liebt, sollte sich also unbedingt Martins "Lied von Eis und Feuer" annehmen. Vor dem englischen Original braucht man auch keine Angst zu haben, denn man liest sich wahnsinnig schnell ein. (Susanne)


http://legimus.blogspot.de/2014/05/rezension-dantes-gottliche-komodie.html
Dantes Göttliche Komödie, Seymour Chwast

Seymour Chwast hat in dieser Graphic Novel den historisch und literarisch bedeutenden Stoff Dante Alighieris für die heutige Zeit aufgearbeitet. Seine Adaption ermöglicht einen sehr viel leichteren Zugang zur Reise durch das Jenseits, als dies die 500 Seiten in Versform erlauben. Die essentiellen Schritte auf dem Weg Dantes durch die drei Reiche des Jenseits, die Hölle, das Paradies und der Läuterungsberg, sind bei aller Schlichtheit so deutlich illustriert, dass die Hauptaussagen des Werkes deutlich werden sollten. (Sascha)

http://legimus.blogspot.de/2014/06/rezension-roter-mond-benjamin-percy.html
Roter Mond, Benjamin Percy

Kriegsszenarien mögen nicht jedermann begeistern. Dramatische Familiengeschichten mögen viele abschrecken. Und dazwischen laufen Werwölfe herum? Was soll das bitte für ein Roman sein? Benjamin Percy erschafft einen großartigen Roman, der viele Parallelen zu unserer Welt enthält und gerade damit tiefgreifende Charakterstudien zulässt. Patrick und Clare stehen im Mittelpunkt einer Geschichte, die die USA verändern wird. Gefangen zwischen dem Machtstreben der USA und dem lykanischen Widerstand suchen sie unaufhörlich nach einem Weg, Familie und Freunde zu retten ... und sich selbst trotz aller Grenzen gemeinsam ein Leben zu ermöglichen: Clare ist eine Lykanerin, Patrick nur ein Mensch. (Benjamin)


http://legimus.blogspot.de/2014/06/rezension-ein-hut-voller-sterne-terry.htmlEin Hut voller Sterne, Terry Pratchett

Auf der Scheibenwelt ist es immer wieder schön. Eine Tatsache, die ich bei jedem Roman feststelle, den ich von Terry Pratchett und seiner einzigartigen Scheibenwelt lese. Die Geschichte um die Hexe Tiffany Weh und die Wir-sind-die-Größten ist eine einzigartige Geschichte, wie man sie vorher noch nicht gelesen hat. Die Szenen sind wieder herrlich lustig beschrieben und wer hier nicht lacht, der hat wirklich keinen Humor. Dass meine Lieblingshexe Oma Wetterwachs wieder mitspielt, ist für mich das i-Tüpfelchen dieses Romans. Aber Vorsicht, "Ein Hut voller Sterne" ist schon der zweite Band und den ersten "Kleine freie Männer" sollte man vorher kennen. (Jana) 


http://legimus.blogspot.de/2014/06/rezension-der-freundliche-mr-crippen.html
Der freundliche Mr Crippen, John Boyne

Wieder einmal möchte ich euch ein Werk von John Boyne ans Herz legen: Boynes etwas eigene Schilderung eines realen Mordfalls um den Arzt Hawley Crippen, der sich im Jahre 1910 in England zugetragen hat und zum ersten Mal mithilfe von drahtloser Kommunikation aufgeklärt werden konnte. Wenn auch die Handlung ab und zu zu sehr konstruiert wirkt, kann sie den Leser doch wieder fesseln und gute Unterhaltung bieten, vor allem da die Zeichnung seiner Charaktere dem Autoren humorvoll und realistisch gelingt und die historische Grundlage der Geschichte passend dargestellt wird. (Kim)

Sonntag, 29. Juni 2014

Rezension: Roter Mond (Benjamin Percy)

Penhaligon
Hardcover, 640 Seiten
ISBN: 978-3-7645-3123-2
19,99 €


Ein kurzer Einblick

Das Medienthema schlechthin: Terroranschläge des lykanischen Widerstands bedrohen die USA. Die Lykaner fordern Unabhängigkeit für ihre Republik. Die USA verlangen die Bodenressourcen und halten Lupos besetzt. Die Welt droht sich zu verändern. Aber in welche Richtung? Erstarken die Lykaner oder werden sie zu einem Dasein in der untersten gesellschaftlichen Schicht verdonnert, um die Menschheit zu schützen?

Samstag, 28. Juni 2014

Buch-TV vom 28.06.-04.07.2014



„Dichter sind nicht gerade dafür bekannt, dass sie gut aussehen, weil sie immer in dunklen Zimmern sitzen und aussehen wie Gollum.“ – aus „New York für Anfänger“

28.06., 20.15 Uhr, SAT.1: „Konferenz der Tiere“ (Erich Kästner)
28.06., 20.15 Uhr, VOX: „Der Flug des Phoenix“ (Elleston Trevor)
28.06., 20.15 Uhr, SWR/SR: „Utta Danella – Die Hochzeit auf dem Lande“ (Utta Danella)
28.06., 20.15 Uhr, Das Erste: „Donna Leon: Acqua alta“ (Donna Leon)
28.06., 21.45 Uhr, Das Erste: „Mankells Wallander: Heimliche Liebschaften“ (Henning Mankell)
29.06., 20.15 Uhr, RTL: „Der Plan“ (Philip K. Dick)
29.06., 21.45 Uhr, 3 SAT: „Tod auf dem Nil“ (Agatha Christie)
01.07., 23.30 Uhr, NDR: „Mankells Wallander: Am Rande der Finsternis“ (Henning Mankell)
01.07., 00.15 Uhr, Hessen: „Mankells Wallander: Ein Toter aus Afrika“ (Henning Mankell)
02.07., 20.15 Uhr, ARTE: „Die Schwester der Königin“ (Philippa Gregory)
02.07., 23.15 Uhr, 3 SAT: „Lolita“ (Vladimir Nabokov)
02.07., 23.30 Uhr, Hessen: „Der englische Patient“ (Michael Ondaatje)
04.07., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“ (Alan Moore)
04.07., 21.55 Uhr, RTL II: „New York für Anfänger“ (Toby Young)
04.07., 23.30 Uhr, Das Erste: „Irene Huss, Kripo Göteborg: Tod im Pfarrhaus“ (Helene Tursten)

Freitag, 27. Juni 2014

Filmkritik: Der Herr der Ringe III - Die Rückkehr des Königs


Wie auch schon die Bewertungen zu den ersten beiden Herr der Ringe-Filmen bezieht sich diese Besprechung des dritten Teils ebenso auf die Special Extended DVD Edition, die die Kinoversion um einige neue und erweiterte Szenen verlängert und somit ungefähr vier Stunden andauert. Zur sicherlich hinlänglich bekannten Handlung nur ein paar kurze Hinweise: Nach dem Sieg über Saruman und seine Orks macht man sich in Rohan daran, sich von der Schlacht zu erholen und die Schäden zu reparieren. Dann erfährt jedoch Gandalf, dass der dunkle Herrscher Sauron plant, die Hauptstadt von Gondor, Minas Tirith, anzugreifen, weshalb er sich mit Pippin auf den Weg dorthin macht. Aragorn, Gimli und Legolas bleiben in Rohan und versuchen den König zu überzeugen, Gondor zur Hilfe zu kommen. Währenddessen sind Frodo und Sam mit Gollum beinahe in Mordor angekommen. Gollum, der glaubt, Frodo habe ihn verraten, schmiedet einen Plan, wie er wieder an den Ring kommen kann, und treibt einen Keil zwischen Frodo und Sam, bis Frodo Sam wegschickt und Gollum alleine folgt, der ihn jedoch in eine Falle lockt…

Donnerstag, 26. Juni 2014

Neuerscheinung: Silber - Das zweite Buch der Träume

Liebe Leserinnen und Leser,

heute ist es soweit: der zweite Teil der Silber-Trilogie von Kerstin Gier liegt in den Buchläden für euch bereit. Darin ist Liv erschüttert, weil Secrecy ihre intimsten Geheimnisse kennt, aber sie nicht weiß, woher. Zudem machen ihr nicht nur Henry und ihre Schwester Mia Sorgen, sondern auch düstere Gestalten, die nachts in der Traumwelt ihr Unwesen treiben. Aber sie hat nicht nur des Nachts Probleme zu lösen, auch tagsüber muss sie sich erst einmal mit ihrer Patchwork-Familie und der intriganten Großmutter arrangieren...

Hardcover, 416 Seiten
ISBN: 978-3-8414-2167-8
19,99 €

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Mittwoch, 25. Juni 2014

Rezension: Auf der Spur des Hexers - Wie der Horror begann (Wolfgang Hohlbein)

Bastei Lübbe
E-Book, 64 Seiten/ Taschenbuch (vergriffen)
ISBN: 978-3-8387-2167-5
0,00 €

Ein kurzer Einblick

Wolfgang Hohlbeins Hexer-Serie um Robert Craven hat sich großer Beliebtheit erfreut. In diesem Roman wird nun die Vorgeschichte erzählt. Hier steht nicht Robert Craven im Mittelpunkt, sondern dessen Vater Roderick Andara und wie der Kampf begann.

Dienstag, 24. Juni 2014

Neuerscheinung: Held außer Betrieb + Mao

Liebe Leserinnen und Leser,

am nächsten Donnerstag, den 26. Juni, erscheint zum einen von Charles Bukowski ein Sammelband mit Stories und Essays aus den Jahren 1946 bis 1992 mit dem Titel „Held außer Betrieb“. Dieser ist nach den bereits veröffentlichten Bänden „Das weingetränkte Notizbuch“ und „Noch mehr Aufzeichnungen eines Dirty Old Man“ der dritte Nachlassband von Bukowski, der eine Ansammlung von oftmals noch nicht auf Deutsch erschienenen Essays und Erzählungen bietet.

Fischer Taschenbuch
Hardcover, 352 Seiten
ISBN: 978-3-596-95003-4
19,99 €








Zum anderen erscheint ebenso am kommenden Donnerstag eine neue Biographie zu Mao Zedong, den „Großen Vorsitzenden“ der Volksrepublik China. Darin versuchen der Historiker Pantsov und der China-Experte Levine den Mann hinter all den Mythen und Propagandabildern an die Oberfläche zu befördern. Unter Nutzung bisher unbekannter Quellen stellen sie Maos Liebschaften, seinen Kampf um die Macht und sein Verhältnis zu Stalin dar und beleuchten Mitstreiter und Rivalen.

S. Fischer Verlag
Hardcover, 992 Seiten
ISBN: 978-3-10-061610-4
34,00 €


Viel Spaß mit diesen Neuerscheinungen,

euer Legimus-Team

Montag, 23. Juni 2014

Lesereise Kerstin Gier

Liebe Leserinnen und Leser,

Kerstin Gier stellt ab kommendem Samstag bei zwölf Terminen ihr neuestes Buch „Silber – Das zweite Buch der Träume“ vor. Nachfolgend die Termine (seht euch dazu auch die Homepage der Fischer Verlage an):

Samstag, 28.06.14 – 18:00 Uhr
Buchladen Neusser Straße einzigundartig
Neusser Str. 197
50733 Köln

Freitag, 05.09.14 – 20:00 Uhr
Veranstalter: Buchhandlung Dreimann
Olpe

Montag, 15.09.14 – 20:15 Uhr
Lehmanns Media
Grimmaische Str. 10
04109 Leipzig

Sonntag, 22. Juni 2014

Rezension: Blutopfer (J. R. Ward)

Heyne
Taschenbuch, 320 Seiten
ISBN: 978-3-453-52301-2
7,95 €

Ein kurzer Einblick

Wrath muss sich seiner Liebe zu Elizabeth stellen. Dabei hat er es noch mit dem fiesen Mr. X zu tun, der die Vampire töten will. Dann wird auch noch vermutet, dass es in den eigenen Reihen einen Verräter gibt...

Samstag, 21. Juni 2014

Buch-TV vom 21.06.-27.06.2014




„Das Vertrauen eines Menschen ist kostbar, Button. Du solltest es nicht wegen ein paar Karten aufs Spiel setzen!“ – aus „Open Range – Weites Land“

21.06., 20.15 Uhr, VOX: „Out of Sight“ (Elmore Leonard)
21.06., 20.15 Uhr, SWR/SR: „Utta Danella: Tanz auf dem Regenbogen“ (Utta Danella)
22.06., 20.15 Uhr, RTL: „Einmal ist keinmal“ (Janet Evanovich)
23.06., 20.15 Uhr, ARTE: „Im Westen nichts Neues“ (Erich Maria Remarque)
23.06., 20.15 Uhr, Servus TV: „Commissario Montalbano: Das Spiel des Patriarchen“ (Andrea Camilleri)
23.06., 23.40 Uhr, MDR: „Die Brücken am Fluss“ (Robert James Waller)
24.06., 20.15 Uhr, Pro Sieben Maxx: „Open Range – Weites Land“ (Lauran Raine)
24.06., 20.15 Uhr, ZDF Kultur: „Mr. Nice“ (Howard Marks)
24.06., 00.15 Uhr, Hessen: „Mankells Wallander: Am Rande der Finsternis“ (Henning Mankell)
24.06., 00.15 Uhr, NDR: „Hakan Nesser: Die Frau mit dem Muttermal“ (2/2) (Hakan Nesser)
26.06., 22.00 Uhr, NDR: „Die Dienstagsfrauen – Sieben Tage ohne“ (Monika Peetz)
26.06., 22.10 Uhr, Kabel Eins: „Die Teufelin“ (Fay Weldon)
26.06., 23.35 Uhr, MDR: „Der brave Soldat Schwejk“ (1+2/2) (Jaroslav Hasek)
27.06., 22.00 Uhr, Eins Festival: „Kohlhaas oder Die Verhältnismäßigkeit der Mittel“ (Heinrich von Kleist)
27.06., 23.30 Uhr, Das Erste: „Irene Huss, Kripo Göteborg: Der zweite Mord“ (Helene Tursten)

Freitag, 20. Juni 2014

Rezension: Triumph und Tragik des Erasmus von Rotterdam (Stefan Zweig)

Fischer Taschenbuch Verlag
Taschenbuch, 192 Seiten
ISBN: 978-3-596-22279-7
8,95 €

Ein kurzer Einblick

In diesem Werk über einen der bekanntesten Humanisten, Erasmus von Rotterdam, beschäftigt sich Stefan Zweig in erster Linie mit dessen Verdienst für den europäischen Humanismus, aber auch mit seinen persönlichen Grenzen, die er vor allem im Konflikt mit Martin Luther um die Reformation aufzeigt. Er stellt Erasmus als einen auf Gerechtigkeit, Unparteilichkeit, Frieden, Bildung und Mäßigung ausgerichteten ruhigen Gelehrten dar, der einer Positionierung für oder gegen Luther zunächst etwa aus Angst vor Verantwortung auswich und sich schließlich doch gegen Luther stellte, obwohl er ebenso für eine Erneuerung der Kirche eintrat, die jedoch weniger radikal vonstatten gehen sollte als von Luther vorgesehen.

Donnerstag, 19. Juni 2014

Filmkritik: Der Herr der Ringe II - Die zwei Türme

  

Wie bereits bei meiner Filmkritik zum ersten Teil der Herr der Ringe-Verfilmungen bezieht sich auch diese Besprechung auf die Special Extended DVD Edition, die einige neue und erweiterte Szenen im Vergleich zur Kinofassung bietet. Zur sicherlich den meisten bekannten Handlung nur diese kurzen Hinweise: In diesem zweiten Teil befinden sich Frodo und Sam mit Gollum als Guide auf dem Weg nach Mordor, während der Ring immer stärker an Einfluss auf Frodo gewinnt und in die Hände der Menschen zu fallen droht, als die drei auf Boromirs Bruder Faramir treffen. Derweil verfolgen Aragorn, Legolas und Gimli die Orks, die Merry und Pippin verschleppt haben. Diese können sich jedoch befreien und treffen in einem Wald auf einen Ent, den sie zu überzeugen versuchen, gemeinsam mit seinen Entfreunden im Krieg um Mittelerde einzugreifen. Aragorn, Legolas und Gimli begeben sich schließlich mit Gandalf, der zurückkehrt und mittlerweile der Weiße genannt wird, zum König Theoden des Reiches Rohan, der von Saruman kontrolliert wird, der in der Folge Rohan mit seinen unzähligen Orks angreift, was in der großen Schlacht um Helms Klamm endet…

Mittwoch, 18. Juni 2014

Legimus trifft... Rebekka Knoll

Am Donnerstag, den 12.Juni 2014, gab es eine Premiere in Kassel. Und zwar die Buchpremiere von „Splittermädchen“, von einer in Kassel geborenen Autorin. „Splittermädchen“ ist ihr zweiter Roman und die Lesung in Kassel war die erste Lesung zu diesem Roman.

Dienstag, 17. Juni 2014

Rezension: Wie viel Mensch braucht ein Hund (Maike Maja Nowak)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 272 Seiten
ISBN: 978-3-442-39220-9
17,99 €

Ein kurzer Einblick

In ihrem dritten Buch erzählt  Maike Maja Nowak wieder Geschichten aus ihrem Alltag als Hundetrainerin und auch aus ihrem Alltag als Frauchen von drei Hunden. Da gibt es einen Hund, der von seinen Besitzern nur „der Deuwel“ genannt wird oder Villenbesitzer, deren Pudel Leibchen tragen muss.

Montag, 16. Juni 2014

Lesereise Hanns-Josef Ortheil

Liebe Leserinnen und Leser,

Hanns-Josef Ortheil befindet sich mit seinem neuen Buch „Die Berlinreise“ auf Lesereise. Bei drei Terminen wird er seinen Roman „Die Erfindung des Lebens“ vorstellen. Nachfolgend die Termine (seht euch dazu auch die Homepage der Randomhouse Verlagsgruppe an):

Dienstag, 01.07.14 – 20:00 Uhr
Wegener`s Buchhandlung Inh. Gitana Wegener
Hannoversche Neustadt 25
31303 Burgdorf

Mittwoch, 17.09.14 – 19:30 Uhr (Lesung zu beiden Büchern)
Hanse Hotel
Finnentroper Str. 26
57439 Attendorn

Mittwoch, 17.09.14 – ohne Uhrzeitangabe
Buchhandlung Isabell Hoffmann
Ennester Straße 16
57439 Attendorn

Dienstag, 23.09.14 – ohne Uhrzeitangabe
Schloss Montabaur
Schlossweg
56410 Montabaur

Sonntag, 15. Juni 2014

Rezension: Ein Hut voller Sterne (Terry Pratchett)

Taschenbuch, 352 Seiten
ISBN: 978-3-442-46542-2
8,95 €

Ein kurzer Einblick

Tiffany war neun Jahre alt, als sie die Feenkönigin mit einer Bratpfanne in ihre Schranken wies, ihren kleinen Bruder aus deren Fängen befreite und für ein paar Tage die Kelda der Wir-sind-die-Größten wurde. Nun ist es an der Zeit, ihre magische Begabung zu fördern. Hierfür geht sie zu Frau Grad, einer Hexe. Aber ein uraltes Wesen ist ihr gefolgt und nistet sich in Tiffany ein. Doch sie gibt nicht kampflos auf und auch die kleinen freien Männer eilen zur Hilfe...

Samstag, 14. Juni 2014

Buch-TV vom 14.06.-20.06.2014



„Ja, das grenzenloseste aller Abenteuer der Kindheit, das war das Leseabenteuer. Für mich begann es, als ich zum ersten Mal ein eigenes Buch bekam und mich da hineinschnupperte. In diesem Augenblick erwachte mein Lesehunger, und ein besseres Geschenk hat das Leben mir nicht beschert.“ – Astrid Lindgren

14.06., 20.15 Uhr, RTL: „Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter“ (Christopher Paolini)
14.06., 20.15 Uhr, Servus TV: „Der Klient“ (John Grisham)
14.06., 22.10 Uhr, RTL: „Solomon Kane“ (Robert E. Howard)
15.06., 20.15 Uhr, NDR: „Utta Danella: Prager Geheimnis“ (Utta Danella)
15.06., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Plötzlich Star“ (Jules Bass)
16.06., 20.15 Uhr, Servus TV: „Commissario Montalbano: Von der Hand des Künstlers“ (Andrea Camilleri)
17.06., 23.30 Uhr, Hessen: „Mankells Wallander: Eiskalt wie der Tod“ (Henning Mankell)
17.06., 00.15 Uhr, NDR: „Hakan Nesser: Die Frau mit dem Muttermal“ (1/2) (Hakan Nesser)
18.06., 20.15 Uhr, ZDF: „Rosamunde Pilcher: Ruf der Vergangenheit“ (Rosamunde Pilcher)
18.06., 20.15 Uhr, Hessen: „Kommissar Dupin: Bretonische Verhältnisse“ (Jean-Luc Bannalec)
18.06., 21.45 Uhr, Hessen: „Kommissar LaBréa: Mord in der Rue St. Lazare“ (Alexandra von Grote)
19.06., 21.40 Uhr, Hessen: „Utta Danella: Von Kerlen und Kühen“ (Utta Danella)
19.06., 22.45 Uhr, Das Erste: „Kohlhaas oder Die Verhältnismäßigkeit der Mittel“ (Heinrich von Kleist)
19.06., 23.20 Uhr, SWR/SR: „Liebe nach Rezept“ (Shakespeare)
20.06., 20.15 Uhr, Eins Festival: „Kohlhaas oder Die Verhältnismäßigkeit der Mittel“ (Heinrich von Kleist)
20.06., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Gullivers Reisen – Da kommt was Großes auf uns zu“ (Jonathan Swift)