Mittwoch, 31. Dezember 2014

Unsere Jahresempfehlungen 2014

Liebe Leserinnen und Leser,

ein ereignisreiches Jahr geht heute zu Ende. Viele Krisen - sei es in der Ukraine, sei es der Kampf gegen den IS oder die Ebola-Epidemie - hielten uns in Atem, doch auch positive Ereignisse wie der Sieg der deutschen Fußballnationalmannschaft bei der WM in Brasilien oder das 25-jährige Jubiläum des Mauerfalls begeisterten uns. Eine Konstante zog sich dabei das gesamte Jahr hindurch durch unser Leben: wir verbrachten auch weiterhin viel von unserer freien Zeit mit Lesen. Welche Bücher uns dabei besonders begeistern konnten, möchten wir euch zum Abschluss des Jahres noch einmal gesondert vorstellen. In diesem Sinne: kommt gut ins Neue Jahr und bleibt uns auch in 2015 weiterhin treu!


http://legimus.blogspot.de/2014/10/rezension-du-bist-noch-nicht-tot-dan.html
Du bist noch nicht tot, Dan Wells

Dieses Jahr habe ich wirklich viele schöne und spannende Romane wie Sachbücher gelesen. Doch mein absoluter Favorit ist von Dan Wells die Fortsetzung seiner John-Cleaver-Reihe. Wir erfahren darin nicht nur, wie es mit John und Brooke weitergeht, sondern bekommen auch mit facettenreichen Charakteren, Informationen zur Vergangenheit der Verwelkten und der gewohnt spannenden Action ein tolles Lesevergnügen vorgesetzt. Als einziger Wermutstropfen bleibt, dass das Buch nicht mal 400 Seiten dick ist. (Susanne)




http://www.legimus.blogspot.de/2012/11/rezension-skulduggery-pleasant-1-der.htmlSkulduggery Pleasant, Derek Landy

Dieses Jahr möchte ich kein einzelnes Buch empfehlen, sondern lieber eine ganze Romanreihe. Ich habe 2013 mit dieser Reihe angefangen und lese sie nun häppchenweise weiter, wissend, dass es bald keinen Roman mehr zum Weiterlesen gibt, da dieses Jahr der letzte Band erschienen ist. Skulduggery Pleasant ist anders, emotional, spannend, witzig und hält immer wieder Überraschungen für den Leser bereit. Wer sich also gerne in dem Bereich der phantastischen Literatur bewegt, sollte unbedingt zum Skelett-Detektiv greifen und mit ihm in seine Geschichte eintauchen. (Jana)


http://www.legimus.blogspot.de/2014/11/horbuchrezension-die-kanguru-chroniken.html
Die Känguru-Chroniken, Marc-Uwe Kling

Mit „Die Känguru-Chroniken“ hat Marc-Uwe Kling den Beginn einer lustigen, absurden und zugleich gesellschaftskritischen Reihe geschaffen. Wem diese Reihe noch nicht bekannt ist, sollte sie im nächsten Jahr auf jeden Fall kennen lernen. Allerdings ist es zu empfehlen, der Geschichte als Hörbuch zu lauschen, da dieses im Vergleich zum Buch noch mal einiges zu bieten hat. Das Hörbuch wird von Marc-Uwe Kling selbst gelesen, was ihm durch den ironisch gelangweilten Vortragston Klings eine besondere Note verleiht. Zwar bietet die Geschichte über zwei völlig verschiedene Personen, mit vielen politischen Bezügen, auch so genug zum Lachen, doch gerade der Vortragsstil lässt einen aus dem Lachen gar nicht mehr herauskommen. (Sascha) 


http://legimus.blogspot.de/2014/03/rezension-mit-zwanzig-hat-man-kein.html
Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung, Valentina D´Urbano

Obwohl ich auch dieses Jahr wieder einmal viele tolle Bücher gelesen habe, fiel mir diesmal die Wahl meiner Jahresempfehlung nicht schwer. „Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung“ war wirklich der mit Abstand beste Roman, den ich seit langem gelesen habe. Er handelt von der Beziehung zwischen den Teenagern Bea und Alfredo, die in einem Armenviertel aufwachsen und aufgrund ihrer Herkunft im Leben nie eine wirkliche Chance haben, und besticht durch einfühlsam gezeichnete Charaktere, eine intensive Darstellung des Armenviertels und eine rührende und erschütternde Handlung, die unter die Haut geht. Wenige Bücher, die ich je gelesen habe, reichen an diesen Debütroman der jungen Italienerin heran! (Kim)

Dienstag, 30. Dezember 2014

195. Geburtstag: Theodor Fontane

Liebe Leserinnen und Leser,

heute jährt sich der Geburtstag des bekannten deutschen Schriftstellers Theodor Fontane zum 195. Mal. Fontane wurde 1819 in Neuruppin geboren. Bereits 1834 schrieb er sein erstes Gedicht und begann kurz danach eine Apothekerlehre. 1837 folgten dann erste lyrische Gedichte und zwei Jahre später seine erste Novelle "Geschwisterliebe", die in der Zeitung Berliner Figaro veröffentlicht wurde. Ein Jahr danach folgte sein erster Roman "Du hast recht getan". 
Fontane arbeitete nun als Apothekergehilfe sowie später als Apotheker und war nebenbei literarisch tätig. 1849 wurde er schließlich Freier Schriftsteller und Korrespondent. Er war nun viel auf Reisen und veröffentlichte weiter fleißig. 1890 schrieb er die erste Version seines wohl bekanntesten Werks "Effi Briest". Schließlich starb Theodor Fontane 1898 in Berlin.
Euer Legimus-Team

Montag, 29. Dezember 2014

Rezension: Nacht über Reykjavík (Arnaldur Indriðason)

Bastei Lübbe
Hardcover, 382 Seiten
ISBN: 978-3-431-03907-8
22,00 €

Ein kurzer Einblick

Im zweiten Teil seiner neuen Krimireihe lässt Arnaldur Indriðason wieder den eigenwilligen Erlendur die Hauptrolle übernehmen, den wir bereits als Kommissar aus seiner alten Krimireihe kennen. Diesmal fängt dieser aber erst bei der Verkehrspolizei an und lernt die dunklen Seiten von Reykjavík kennen. Als schließlich ein Obdachloser am Stadtrand in einem Tümpel von drei Jungs ertrunken aufgefunden wird und am gleichen Wochenende eine junge Frau verschwindet, verlaufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei im Sande. Erlendur lassen diese beiden Fälle jedoch nicht los und so beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln…

Sonntag, 28. Dezember 2014

Neuerscheinung: Knochen lügen nie

Liebe Leserinnen und Leser,

am Montag, den 12. Januar 2015, erscheint der neue Teil „Knochen lügen nie“ der Tempe Brennan-Reihe der US-amerikanischen Bestsellerautorin Kathy Reichs, die wie ihre Hauptfigur als forensische Anthropologin tätig ist. In ihrem neuen Fall hat Tempe es mit einer alten Bekannten zu tun: Anique Pomerleau, die vor 10 Jahren eine Reihe von Mädchen entführte, quälte und tötete und Tempe entkommen konnte. Nun tauchen in Montreal die Leichen mehrerer Jugendlicher auf und Tempe erkennt Aniques Handschrift: Sie ist zurück und will noch einmal Rache nehmen…

Blessing Verlag
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 432 Seiten
ISBN: 978-3-89667-453-1
19,99 €


Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,

euer Legimus-Team

Samstag, 27. Dezember 2014

Buch-TV vom 27.12.-02.01.2015



„Es wird immer gesagt, wenn wir auf die Welt kommen, steht unser Schicksal genetisch fest. Ich glaube das aber nicht. Nehmen wir zum Beispiel meine Eltern. Beide haben gerade mal die achte Klasse geschafft. Zusammengenommen haben sie nicht mal ein Buch im Leben gelesen. Bei mir waren es Tausend, und ein Dutzend hab ich geschrieben.“
„Wieso erzählen Sie mir das?“
„Ich will damit sagen: Schicksal ist das, was man draus macht.“
- aus „Der Knochenjäger“

27.12., 20.15 Uhr, SWR/SR: „Donna Leon: In Sachen Signora Brunetti“ (Donna Leon)
27.12., 20.15 Uhr, SIXX: „Krabat“ (Otfried Preußler)
27.12., 22.30 Uhr, MDR: „Der Name der Rose“ (Umberto Eco)

28.12., 20.15 Uhr, ZDF: „Katie Fforde: Martha tanzt“ (Katie Fforde)
28.12., 21.45 Uhr, Das Erste: „Maria Wern, Kripo Gotland – Stille Wasser“ (Anna Jansson)
28.12., 21.45 Uhr, ZDF Neo: „Die letzte Instanz“ (Elisabeth Herrmann)
28.12., 21.57 Uhr, SWR/SR: „Utta Danella: Von Kerlen und Kühen“ (Utta Danella)
28.12., 22.25 Uhr, Tele 5: „Bergkristall“ (Adalbert Stifter)
28.12., 23.25 Uhr, Das Erste: „Der Vorleser“ (Bernhard Schlink)

29.12., 20.15 Uhr, Das Erste: „Der Medicus“ (1/2) (Noah Gordon)
29.12., 20.15 Uhr, 3 SAT: „Der brave Soldat Schwejk“ (Jaroslav Hasek)
29.12., 21.45 Uhr, Das Erste: „Maria Wern, Kripo Gotland – Vermächtnis“ (Anna Jansson)
29.12., 21.50 Uhr, 3 SAT: „Es geschah am helllichten Tag“ (Friedrich Dürrenmatt)
29.12., 22.00 Uhr, SAT.1: „Jerry Cotton“ (diverse Autoren)
29.12., 22.15 Uhr, ZDF: „Der Knochenjäger“ (Jeffery Deaver)
29.12., 23.30 Uhr, Hessen: „Kommissar Wallander: Die Brandmauer“ (Henning Mankell)

30.12., 20.15 Uhr, Das Erste: „Der Medicus“ (2/2) (Noah Gordon)
30.12., 20.15 Uhr, ARTE: „Lawrence von Arabien“ (Thomas E. Lawrence)
30.12., 22.45 Uhr, Das Erste: „Mankells Wallander: Vermisst“ (Henning Mankell)
30.12., 23.20 Uhr, Bayern: „Das Erbe von Björndal“ (Trygve E. Gulbranssen)
30.12., 23.30 Uhr, Hessen: „Kommissar Wallander: Mittsommermord“ (Henning Mankell)

01.01., 20.15 Uhr, SAT.1: „Die drei Musketiere“ (Alexandre Dumas)
01.01., 22.30 Uhr, SAT.1: „Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders“ (Patrick Süskind)
01.01., 22.45 Uhr, Bayern: „Anna Karenina“ (Leo Tolstoi)
01.01., 23.55 Uhr, Das Erste: „Mankells Wallander: Verrat“ (Henning Mankell)

02.01., 20.15 Uhr, ARTE: „Der Turm“ (1+2) (Uwe Tellkamps)
02.01., 20.15 Uhr, SAT.1: „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ (J. K. Rowling)
02.01., 20.15 Uhr, Eins Festival: „Der Medicus“ (1+2/2) (Noah Gordon)
02.01., 23.05 Uhr, SAT.1: „Die drei Musketiere“ (Alexandre Dumas)
02.01., 23.50 Uhr, Das Erste: „Kommissar Beck – Die neuen Fälle: Der Lockvogel“ (1/8) (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)

Freitag, 26. Dezember 2014

Rezension: Evil (Jack Ketchum)

Heyne
Taschenbuch, 336 Seiten
ISBN: 978-3-453-67502-5
8,95 €

eBook, 7,99 €
ISBN: 978-3-641-14136-3


Ein kurzer Einblick

Jack Ketchums Psychothriller eines gefolterten Mädchens entlockt unsägliche Schrecknisse und Grauen einer Vorstadtidylle, die nur Blendwerk ist, ein Theater, dessen wahres Stück hinter der Kulisse aufgeführt wird. »Evil« ist ein Roman vom Gewaltdreieck aus Opfer, Täter und Mitläufer. Der Vorhang der Bühne ist das Schweigen der Wissenden. Irgendwo zwischen den Requisiten schreit Meg ihre geschundene Seele aus dem Leib.

Donnerstag, 25. Dezember 2014

Frohe Weihnachten

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wünschen euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen fröhlichen Rutsch ins Jahr 2015! Für Weihnachten wünschen wir euch ganz viel Lesestoff, Karten für Lesungen und alles rund ums Buch unter dem Weihnachtsbaum. Habt eine ruhige, besinnliche Zeit und entspannt etwas vom anstrengenden Jahr. Wir freuen uns, wenn ihr unsere Seite auch im nächsten Jahr weiterhin so fleißig besucht und euch mit Beiträgen an unseren Inhalten beteiligt. 
Wir sind im neuen Jahr natürlich wieder täglich für euch da. Die Bewertung unserer Weihnachtsgeschenke könnt ihr dann hier lesen. Zudem werden wir euch wieder mit mindestens 365 Posts zu Rezensionen, Filmkritiken, Neuerscheinungen, Kinostarts und vielem mehr beglücken.

Habt eine schöne Weihnachtszeit,
euer Legimus-Team

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Auflösung unseres Weihnachtsgewinnspiels

Liebe Leserinnen und Leser,

viele Menschen in Deutschland können ab heute Nachmittag Geschenke unter dem Weihnachtsbaum für sich entdecken. Dies wollen wir zum Anlass nehmen und euch heute ebenso beschenken. Im Dezember solltet ihr jeweils an den Adventssonntagen drei Ausschnitte aus Buchcovern erraten. Heute möchten wir uns bei allen bedanken, die Lösungen eingereicht haben, und die Gewinner küren. Davor wir dies tun, erfolgt jedoch die Auflösung:

Bei diesem Bild handelt es sich um einen Ausschnitt von:

Der Weihnachtshund von Daniel Glattauer


Bei diesem Bild handelt es sich um einen Ausschnitt von:

Das Schneemädchen von Eowyn Ivey


Bei diesem Bild handelt es sich um einen Ausschnitt von:

Weihnachten mit Thomas Mann, herausgegeben von Sascha Michel




Und dies sind unsere glücklichen Gewinner:
Anke W. gewinnt eine Leselotte und ein Weihnachtsbüchlein.
Annette L. gewinnt den Roman "Aufstieg und Fall des Wollspinners William Bellman".
Verena F. gewinnt den Roman "Ausflug mit Urne".

Wir gratulieren den Gewinnern! Eure Gewinne werden euch nach Weihnachten per Post zugehen.
Viel Spaß damit,
euer Legimus-Team

Dienstag, 23. Dezember 2014

Theater! Dichter und Dramen (Katharina Mahrenholtz/ Dawn Parisi)

Hoffmann und Campe
Hardcover, 183 Seiten
ISBN: 978-3-455-40491-3
20,00 €


Ein kurzer Einblick

Katharina Mahrenholtz und Dawn Parisi hatten es sich bereits mit „Literatur!“ zur Aufgabe gemacht, die wichtigsten Werke der Weltliteratur und deren Autoren zu beleuchten. Ihr neuestes Werk widmet sich nun ganz dem Theater. Es stellt kompakt in historischer Reihenfolge die zentralsten Theaterstücke und deren Autoren vor. Zudem erhält man viele interessante Hintergrundinformationen über die Theaterwelt und kann somit sein Wissen aus „Literatur!“, wenn gewünscht, optimal erweitern oder sich mit „Theater!“ auf angenehme Weise einen Überblick über die Welt der Bühne verschaffen…

Montag, 22. Dezember 2014

Rezension: Pandablues (Britta Sabbag)

Taschenbuch, 255 Seiten
ISBN: 978-3-404-16805-7
8,99 €

Ein kurzer Einblick

Charlotte ist glücklich oder doch nicht?
Ihr Praktikum als Pinguin-Pflegerin im Zoo hat sie sich doch irgendwie anders vorgestellt. Zusätzlich beschleicht sie auch noch der Verdacht, dass ihr Traummann Eric sie betrügen könnte. Das auch noch mit den Frauen, die Charlotte abfällig als „Sauberfrauen“ bezeichnet.
Zum Glück stehen ihr ihre Freundinnen Mona und Trine zur Seite.

Sonntag, 21. Dezember 2014

Weihnachtsgewinnspiel: Aufgabe zum 4. Advent

Liebe Leserinnen und Leser,

heute könnt ihr euch auf die letzte Aufgabe unserer Weinachtsgewinnspiels freuen. Wenn ihr die zweite Aufgabe unseres Weihnachtsgewinnspiels, die nun vorbei ist, verpasst habt, ist das nicht schlimm. Heute gibt es wieder ein tolles Buch zu gewinnen, das wir bereits für euch rezensiert haben. Ab sofort habt ihr die Möglichkeit, das neueste Werk von Roope Lipasti zu gewinnen: „Ausflug mit Urne“, das uns freundlicherweise vom Blessing Verlag zur Verfügung gestellt wurde und mit dem ihr dann lesetechnisch ins neue Jahr starten könnt.



Was ihr dafür tun müsst, erfahrt ihr hier.

Der Gewinner dieses Buches wird am 24.12. bekannt gegeben.

Viel Glück!

Euer Legimus-Team


Samstag, 20. Dezember 2014

Buch-TV vom 20.12.-26.12.2014



„Jeder hat die Wahl, wer er sein will.“ – aus „Verblendung“

20.12., 20.15 Uhr, ARTE: „Tom Sawyer“ (Mark Twain)
20.12., 20.15 Uhr, VOX: „Verrückte Weihnachten“ (John Grisham)
20.12., 20.15 Uhr, ZDF Neo: „Das kalte Herz“ (Wilhelm Hauff)
20.12., 21.40 Uhr, ZDF Neo: „Dicte“ (Elsebeth Egholm)
20.12., 21.45 Uhr, Das Erste: „Donna Leon: Endstation Venedig“ (Donna Leon)
20.12., 21.45 Uhr, Eins Festival: „Gottes Werk und Teufels Beitrag“ (John Irving)
20.12., 23.00 Uhr, RBB: „Zeiten des Aufruhrs“ (Richard Yates)

21.12., 20.15 Uhr, RTL: „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“ (J. K. Rowling)
21.12., 20.15 Uhr, ARTE: „Wiedersehen in Howards End“ (Edward M. Forster)
21.12., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Cowboys & Aliens“ (Scott Mitchell Rosenberg)
21.12., 20.15 Uhr, Tele 5: „Die unendliche Geschichte II“ (Michael Ende)
21.12., 21.45 Uhr, Das Erste: „Die Musketiere“ (Alexandre Dumas) – I. Staffel, Folgen 1+2/10
21.12., 23.15 Uhr, ZDF Neo: „Der Tote am Strand“ (Barbara Krohn)
21.12., 23.50 Uhr, Bayern: „Mord im Orient-Express“ (Agatha Christie)

22.12., 20.15 Uhr, Tele 5: „Gefangene der Zeit“ (1+2/2) (Madeleine L’Engle)
22.12., 21.45 Uhr, Das Erste: „Die Musketiere“ (Alexandre Dumas) – I. Staffel, Folgen 3+4/10

23.12., 20.15 Uhr, ARTE: „Ben Hur“ (Lew Wallace)
23.12., 20.15 Uhr, Eins Festival: „Anna Karenina“ (Leo Tolstoi)
23.12., 20.15 Uhr, Tele 5: „Der kleine Vampir“ (Angela Sommer-Bodenburg)
23.12., 21.45 Uhr, Das Erste: „Die Musketiere“ (Alexandre Dumas) – I. Staffel, Folgen 5+6/10
23.12., 22.10 Uhr, ZDF Neo: „Stolz und Vorurteil“ (Jane Austen)
23.12., 23.30 Uhr, Hessen: „Kommissar Wallander: Die falsche Fährte“ (Henning Mankell)

24.12., 17.05 Uhr, Eins Festival: „Die unendliche Geschichte“ (Michael Ende)
24.12., 20.15 Uhr, Eins Festival: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ (Bozena Nemcova)
24.12., 20.15 Uhr, ARTE: „Eselshaut“ (Charles Perrault)
24.12., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „Die Geister, die ich rief…“ (Charles Dickens)
24.12., 21.15 Uhr, RBB: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ (Bozena Nemcova)
24.12., 22.15 Uhr, Eins Plus: „Cloud Atlas – Der Wolkenatlas“ (David Mitchell)
24.12., 23.05 Uhr, Eins Festival: „Nur die Sonne war Zeuge“ (Patricia Highsmith)
24.12., 00.45 Uhr, MDR: „Zusammen ist man weniger allein“ (Anna Gavalda)

25.12., 20.15 Uhr, RTL: „Snow White and the Huntsman“ (Gebrüder Grimm)
25.12., 20.15 Uhr, RTL II: „Vergessene Welt: Jurassic Park“ (Michael Crichton)
25.12., 20.15 Uhr, Eins Festival: „Cloud Atlas – Der Wolkenatlas“ (David Mitchell)
25.12., 20.15 Uhr, ZDF Neo: „Die Dornenvögel“ (Colleen McCullough) – Folge 1+2
25.12., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „Jagd auf Roter Oktober“ (Tom Clancy)
25.12., 20.15 Uhr, Super RTL: „Die fantastische Welt der Borger“ (Mary Norton)
25.12., 21.45 Uhr, Das Erste: „Die Musketiere“ (Alexandre Dumas) – I. Staffel, Folgen 7+8/10
25.12., 21.55 Uhr, 3 SAT: „Die Schwester der Königin“ (Philippa Gregory)
25.12., 22.05 Uhr, Super RTL: „Hexen hexen“ (Roald Dahl)
25.12., 22.35 Uhr, RTL: „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1“ (J. K. Rowling)
25.12., 23.00 Uhr, Kabel Eins: „Das Schweigen der Lämmer“ (Thomas Harris)
25.12., 23.35 Uhr, Das Erste: „Mankells Wallander: Der Feind im Schatten“ (Henning Mankell)

26.12., 20.15 Uhr, SAT.1: „Verblendung“ (Stieg Larsson)
26.12., 20.15 Uhr, ZDF Neo: „Die Dornenvögel“ (Colleen McCullough) – Folge 3+4
26.12., 20.15 Uhr, Tele 5: „Wunder einer Winternacht“ (Marko Leino)
26.12., 21.15 Uhr, Bayern: „Er kann’s nicht lassen“ (G.K. Chesterton)
26.12., 21.45 Uhr, Das Erste: „Die Musketiere“ (Alexandre Dumas) – I. Staffel, Folgen 9+10/10
26.12., 21.55 Uhr, RTL: „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“ (J. K. Rowling)
26.12., 22.25 Uhr, 3 SAT: „Chéri – eine Komödie der Eitelkeiten“ (Colette)
26.12., 23.30 Uhr, Das Erste: „Commissario Laurenti: Gib jedem seinen eigenen Tod“ (Veit Heinichen)

Freitag, 19. Dezember 2014

Rezension: Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes (Ted Chiang)

Golkonda
Klappenbroschur, 182 Seiten
ISBN: 978-3-942396-12-7
14,90 €

eBook, 9,99 €
ISBN: 978-3-942396-35-6

Ein kurzer Einblick

Ein Universum der Geschichten: Der Turmbau zu Babel dient nur einem Zweck - das Himmelsgewölbe zu durchbrechen. Eine fremde Spezies besucht die Erde - deren Weltverstehen einem anderen System entsprungen ist. Gottes Wunder erschaffen menschliches Leid. Zeitreiseabenteuer oder Selbstfindung? Eine Untersuchung am lebenden Gehirn - eine Operation an sich und durch sich.

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Rezension: Die Welt von Gestern (Stefan Zweig)

Fischer Verlag
Taschenbuch, 512 Seiten
ISBN: 978-3-596-21152-4
11,95 €

Ein kurzer Einblick

Stefan Zweigs kurz vor seinem Freitod 1942 verfassten, autobiographisch angehauchten Erinnerungen an sein Leben und seine Welt der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts werfen einen Blick zurück auf eine Welt der Sicherheit und Freiheit für viele, wenn auch nicht alle Bevölkerungsschichten zu Beginn des 20. Jahrhunderts, bis durch den Ersten Weltkrieg diese alte Welt komplett ins Wanken geriet und spätestens mit Hitlers Herrschaft komplett verschwand. Zweig schildert weniger sein eigenes Schicksal als das seiner Generation, die wie noch nie zuvor eine andere unter den Schrecken zweier Weltkriege leiden musste.

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Neuerscheinung: Nacht über Reykjavík

Liebe Leserinnen und Leser,

morgen erscheint der zweite Teil der neuen Krimireihe vom isländischen Autor Arnaldur Indriðason, die die frühe Tätigkeit seines beliebten Kommissars Erlendur bei der Verkehrspolizei behandelt und Jahrzehnte vor der alten Krimireihe spielt. In „Nacht über Reykjavík“ ist Erlendur erst 28 Jahre alt und arbeitet recht frisch bei der Verkehrspolizei, wodurch er die dunklen Seiten von Reykjavík kennen lernt: Schlägereien, häusliche Gewalt, Betrunkene, Drogenhandel, Einbrüche. Dann wird ein Obdachloser am Stadtrand in einem Gewässer ertrunken von drei kleinen Jungs aufgefunden und eine junge Frau verschwindet plötzlich spurlos. Erlendur lassen diese Fälle nicht los, so dass er auf eigene Faust zu ermitteln beginnt. In Kürze wird zu diesem Buch auch eine Rezension folgen.

Bastei Lübbe
Hardcover, 382 Seiten
ISBN: 978-3-431-03907-8
22,00 €




Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,

euer Legimus-Team

Dienstag, 16. Dezember 2014

Rezension: Madison Mayfield - Die Augen des Bösen (Rainer M. Schröder)


Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 512 Seiten
ISBN: 978-3-570-15898-2
18,99€

Ein kurzer Einblick

London, 1890. Nach dem tragischen Tod ihrer Eltern lebt die 17-jährige Madison als Mündel bei ihrem Onkel. Das Leben in dem pompösen Stadtpalais wird ihr durch ihre gehässige Tante und die Zwillinge Cora und Alisha erschwert. Dazu wird sie noch von anfallartigen Visionen heimgesucht, in denen sie einen Mörder beobachtet. Ihre Umwelt hält Madison für so verrückt, dass sie in das berühmte Bethlehem Asylum gesteckt wird. Nach ihrer Entlassung wird sie mit einem Zeitungsartikel konfrontiert, in dem die Morde geschildert werden. Aber wie kann das sein?

Montag, 15. Dezember 2014

Filmkritik: Der Hobbit III - Die Schlacht der Fünf Heere


Letzte Woche kam dann auch der dritte und letzte Teil der Hobbit-Verfilmungen von Peter Jackson in die deutschen Kinos, den ich mir direkt angeschaut habe und von dem ich zumindest berichten kann, dass er etwas besser als der zweite Teil anzusehen war, da er sich auf das konzentriert, was Peter Jackson großartig umsetzen kann: fundamentale Schlachten. Um die geht es nämlich im dritten Teil – wie der Titel schon sagt – hauptsächlich. Der Drache Smaug wurde am Ende des zweiten Teils von Bilbo und den Zwergen geweckt und will nun Rache an den Menschen von Seestadt für ihre Unterstützung der Zwerge nehmen. Thorin wiederum versucht nun alles, um den Schatz in den Tiefen des Berges zu schützen, von dem auch die Elben und die Menschen einen Anteil wollen. Es bahnt sich eine große Schlacht an, als plötzlich eine Armee aus Orks und Wargen am Berg ankommt und sich die Zwerge, Elben und Menschen zusammenschließen müssen…

Sonntag, 14. Dezember 2014

Weihnachtsgewinnspiel: Aufgabe zum 3. Advent

Liebe Leserinnen und Leser,

die erste Aufgabe unseres Weihnachtsgewinnspiels ist nun vorbei. Wer das passende Buchcover nicht finden konnte, muss sich aber nicht grämen. Ab jetzt habt ihr wieder die Möglichkeit, einen spannenden neuen Preis zu gewinnen: das neue Buch „Aufstieg und Fall des Wollspinners William Bellman“ von Diane Setterfield, das uns freundlicherweise vom Blessing Verlag zur Verfügung gestellt wurde und mit dem ihr euch bei dem nasskalten Wetter gemütlich auf der Couch verkriechen könnt.


Was ihr dafür tun müsst, erfahrt ihr hier.

Der Gewinner dieses Buches wird am 24.12. bekannt gegeben.

Viel Glück!

Euer Legimus-Team


Samstag, 13. Dezember 2014

Buch-TV vom 13.12.-19.12.2014



„Ist das essbar?“
„Natürlich! Alles hier ist essbar! Sogar ich... Aber das, meine lieben Kinder, nennt man „Kannibalismus“ und wird in vielen Gesellschaften nicht gerne gesehen!“
- aus „Charlie und die Schokoladenfabrik“

13.12., 20.15 Uhr, SAT.1: „Charlie und die Schokoladenfabrik“ (Roald Dahl)
13.12., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Alles, was wir geben mussten“ (Kazuo Ishiguro)
13.12., 20.15 Uhr, Das Erste: „Mordkommission Istanbul: Transit“ (Hülya Özkan)
13.12., 21.45 Uhr, Das Erste: „Mordkommission Istanbul: Mord am Bosporus“ (Hülya Özkan)
13.12., 21.45 Uhr, ZDF Neo: „Dicte“ (Elsebeth Egholm)
13.12., 22.00 Uhr, VOX: „Eine zauberhafte Nanny“ (Christianna Brand)
13.12., 23.30 Uhr, MDR: „Mankells Wallander: Todesengel“ (Henning Mankell)
14.12., 20.15 Uhr, MDR: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ (Bozena Nemcova)
14.12., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Total Recall“ (Philip K. Dick)
14.12., 23.10 Uhr, SIXX: „Liebe lieber indisch“ (Jane Austen)
14.12., 23.45 Uhr, RTL: „Götz von Berlichingen“ (J.W. von Goethe)
15.12., 20.15 Uhr, SAT.1: „Die Entdeckung des Hugo Cabret“ (Brian Selznick)
15.12., 20.15 Uhr, Servus TV: „Der junge Montalbano“ (Andrea Camilleri)
15.12., 20.15 Uhr, MDR: „Der Meineidbauer“ (Ludwig Anzengruber)
15.12., 22.50 Uhr, Sat.1: „Sleepy Hollow“ (Washington Irving)
16.12., 20.15 Uhr, Tele 5: „Der Nussknacker“ (E.T.A. Hoffmann)
16.12., 20.15 Uhr, ZDF Kultur: „Gods ans Monsters“ (Christopher Bram)
16.12., 22.00 Uhr, WDR: „Zeiten des Aufruhrs“ (Richard Yates)
17.12., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse“ (Lemony Snicket)
17.12., 20.15 Uhr, Tele 5: „Grimm’s Snow White“ (Gebrüder Grimm)
17.12., 22.25 Uhr, Pro Sieben: „Krabat“ (Otfried Preußler)
17.12., 22.45 Uhr, RBB: „Naokos Lächeln“ (Haruki Murakami)
18.12., 20.15 Uhr, RTL: „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1“ (Joanne K. Rowling)
18.12., 20.15 Uhr, ARTE: „Charles Dickens’ Little Dorrit“ (7+8/8) (Charles Dickens)
18.12., 20.15 Uhr, VOX: „Eine zauberhafte Nanny – Knall auf Fall in ein neues Abenteuer“ (Christianna Brand)
18.12., 22.25 Uhr, 3 SAT: „Abbitte“ (Ian McEwan)
19.12., 20.15 Uhr, ARTE: „Die Abenteuer des Huck Finn“ (Mark Twain)
19.12., 20.15 Uhr, Das Erste: „Der kleine Lord“ (Frances H. Burnett)
19.12., 20.15 Uhr, 3 SAT: „Das Böse unter der Sonne“ (Agatha Christie)
19.12., 23.40 Uhr, Das Erste: „Hakan Nesser: Die Schwalbe, die Katze, die Rose und der Tod“ (Hakan Nesser)