Samstag, 28. Februar 2015

Empfehlungen im Februar

Liebe Leserinnen und Leser,

der Frühling lässt wohl noch ein wenig auf sich warten, auch wenn bereits die ersten Schneeglöckchen in den Gärten zu finden sind. Um euch die Wartezeit auf wärmeres Wetter ein wenig zu verkürzen, haben wir auch in diesem Monat wieder abwechslungsreiche Buchempfehlungen für euch:

 
http://legimus.blogspot.de/2015/02/rezension-das-moor-des-vergessens-val.htmlDas Moor des Vergessens, Val McDermid

Diesen Monat möchte ich euch den Roman von Val McDermid ans Herz legen. Obwohl er kein besonders nervenaufreibender Krimi/Thriller ist, hat er durch seine eher ruhigen Töne doch etwas Besonderes. Die Protagonisten tragen einen Großteil der Geschichte und deswegen ist es nicht schlimm, dass die Spannung hier etwas flach gehalten wird. (Jana)






http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/162_74070_95413_xl.jpg
So schön wie hier kanns im Himmel gar nicht sein, Christoph Schlingensief 

Meine klare Empfehlung für diesen Monat ist Christoph Schlingensiefs intensive Auseinandersetzung mit seiner Krebserkrankung. In klarer und eindringlicher Sprache lässt er den Leser genauso ehrlich teilhaben an seiner Angst vor dem Tod wie an seinem unbedingten Lebenshunger. Ein Buch, das tief bewegt und aufwühlt. Man muss keineswegs Fan des Künstlers gewesen sein, um sich auf dieses Tagebuch einzulassen, wobei man keine leichte Kost erwarten darf. Doch wenn man es wagt, wird man mit einer mitreißenden Kampfschrift für das Leben belohnt, die noch lange nachwirkt. (Verena)


http://legimus.blogspot.de/2015/02/rezension-die-schlacht-im-teutoburger.html
Die Schlacht im Teutoburger Wald, Reinhard Wolters

Reinhard Wolters’ Behandlung der Varusschlacht, die zum 2000jährigen Jubiläum der Schlacht im Jahr 2009 erschienen ist, bietet jedem Antikeinteressierten einen umfassenden Überblick über alle rund um das Ereignis wichtigen Themen: die ihm vorausgegangene römische Germanienpolitik, die Hauptakteure Arminius und Varus, der Ablauf der Schlacht aus Sicht der antiken Quellen, ihre Bedeutung und ihre wechselnde Wahrnehmung im Laufe der Jahrhunderte. All dies schildert Wolters enorm informativ, quellengestützt und auf sehr hohem geschichtswissenschaftlichen Niveau und zusätzlich liest sich der wissenschaftliche Text wie ein spannender Roman, so dass ich dieses Buch jedem nur wärmstens empfehlen kann! (Kim)

Freitag, 27. Februar 2015

Buch-TV vom 28.02.-06.03.2015

„Es waren die Jahre nach dem Abschmelzen der Polkappen durch den Treibhaus-Effekt. In den ansteigenden Fluten der Ozeane waren sehr viele Küstenstädte in aller Welt versunken. Amsterdam, Venedig, New York - für immer verloren. Millionen von Menschen waren auf der Flucht. Das Klima spielte verrückt. In den ärmeren Ländern hungerten hunderte von Millionen. Anderswo überlebte der Wohlstand weitgehend, da die meisten Industriestaaten per Gesetz Schwangerschaften genehmigungspflichtig machten. Aus diesem Grund wurden Roboter, die keinen Hunger kannten und, einmal hergestellt, keinerlei Ressourcen mehr verbrauchten, zu einem lebenswichtigen wirtschaftlichen Bestandteil der menschlichen Gesellschaft.“ – aus „A.I. Künstliche Intelligenz“

28.02., 20.15 Uhr, Disney Channel: „Das Sams“ (Paul Maar)
28.02., 20.15 Uhr, 3 SAT: „Cloud Atlas – Der Wolkenatlas“ (David Mitchell)
28.02., 20.15 Uhr, Eins Festival: „Vorsicht vor Leuten“ (Ralf Husmann)
28.02., 20.15 Uhr, Servus TV: „Der Anschlag“ (Tom Clancy)
28.02., 21.45 Uhr, NDR: „Die Entdeckung der Currywurst“ (Uwe Timm)
28.02., 21.45 Uhr, Das Erste: „Kommissar LaBréa: Tod an der Bastille“ (Alexandra von Grote)
28.02., 22.00 Uhr, Eins Festival: „Mankells Wallander: Die Zeugin“ (Henning Mankell)

01.03., 22.00 Uhr, ZDF: „Arne Dahl: Tiefer Schmerz“ (Arne Dahl)
01.03., 23.00 Uhr, RBB: „Sherlock Holmes und das Halsband des Todes“ (Arthur Conan Doyle)

02.03., 20.15 Uhr, ZDF: „Die Seelen im Feuer“ (Sabine Weigand)
02.03., 23.40 Uhr, MDR: „Die Wasser der Hügel - Manons Rache“ (Marcel Pagnol)

03.03., 20.15 Uhr, Eins Festival: „Die Musketiere“ (Alexandre Dumas) – I. Staffel, Folgen 3+4/10
03.03., 20.15 Uhr, ZDF Kultur: „Mr. Nice“ (Howard Marks)
03.03., 23.30 Uhr, Hessen: „Mankells Wallander: Die Zeugin“ (Henning Mankell)

04.03., 20.15 Uhr, TELE 5: „Married Life“ (John Bingham)
04.03., 20.15 Uhr, SIXX: „The White Queen“ (Philippa Gregory) – Folgen 7+8/10 der I. Staffel
04.03., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „A.I. Künstliche Intelligenz“ (Brian Aldiss)
04.03., 23.00 Uhr, Kabel Eins: „Immortal – Die Rückkehr der Götter“ (Enki Bilal)

05.03., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „Gullivers Reisen – Da kommt was Großes auf uns zu“ (Jonathan Swift)

06.03., 20.15 Uhr, ARTE: „Gestrandet“ (Claudie Gallay)
06.03., 21.15 Uhr, ZDF: „Schuld“ (Ferdinand von Schirach) – Folge 3/6 der I. Staffel
06.03., 23.30 Uhr, Das Erste: „Commissario Laurenti: Die Toten vom Karst“ (Veit Heinichen)

Donnerstag, 26. Februar 2015

Kinostart: Als wir träumten

Liebe Leserinnen und Leser,

heute startet mal wieder eine Buchverfilmung in den deutschen Kinos. "Als wir träumten" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Clemens Meyer. Der Film handelt von der Clique um Dani, Mark, Rico, Pitbull und Paul. Diese wachsen in der DDR auf und erleben schließlich mit 17 Jahren die Wiedervereinigung. Auf einmal sind sie wie im Rausch und führen ein ganz anderes Leben...

Weitere Informationen findet ihr hier:


Schaut doch mal rein,
euer Legimus-Team

Mittwoch, 25. Februar 2015

News: Anthony Noll - Aktion vom 1.-11. März 2015

Lieber Leserinnen und Leser,

zur Veröffentlichung des vierten Bandes »Anthony Noll und das Labor Sobizalis« startet Autor Francis Linz eine Aktion für die bisher erschienenen Romane um »Anthony Noll«. Ihr habt noch nie etwas von diesen Büchern gehört? Der erste Teil »Wenn kleine Roboter träumen« des ersten Bandes »Anthony Noll und der goldene Zeigefinger« steht als kostenloses eBook zum Download bereit. Lest doch mal rein!

Aktion: 1.-11. März 2015


0,99 Euro
- Band 1: Anthony Noll und der goldene Zeigefinger (Buch 1: »Wenn kleine Roboter träumen; Buch 2: »Wenn kleine Roboter singen«)
- Band 2: Anthony Noll und das Geheimnis der Nummer Elf (Buch 1 »Wenn kleine Roboter verreisen«)
- Band 2: Anthony Noll und das Geheimnis der Nummer Elf (Buch 2 »Wenn kleine Roboter ihre Eltern verlieren«)

1,99 Euro
- Band 3: »Anthony Noll und die große Inspektion« (Buch 1: »Wenn kleine Roboter Loopings machen«)
- Band 3: »Anthony Noll und die große Inspektion« (Buch 2: »Wenn kleine Roboter die Zeit verdrehen«)

Im Aktionszeitraum könnt ihr die eBooks zum reduzierten Preis bei Amazon erwerben.


Weitere Informationen zu den Büchern findet ihr auf der Website von Anthony Noll oder auf Facebook. Wenn ihr Interesse an der Geschichte von Anthony gefunden habt, aber mit eBooks wenig anfangen könnt, eine Taschenbuchausgabe ist über Amazon erhältlich.

Dienstag, 24. Februar 2015

Rezension: A Feast for Crows (George R.R. Martin)

Bantam Books
Taschenbuch, 1104 Seiten
ISBN: 978-0-553-58202-4
7,98

Ein kurzer Einblick

Balon Graufreud ist tot. Robb Stark und Renly Baratheon sind tot. Joffrey Baratheon ebenso. Vom ehemaligen Krieg der fünf Könige ist nur noch Stannis Baratheon übrig geblieben. Doch auf den Eisernen Thron wurde nach Joffreys Tot sein achtjähriger Bruder Tommen gesetzt. Als Königin-Regentin versucht seine Mutter Cercei alles, um an der Macht zu bleiben und den wachsenden Einfluss von Margaery Tyrell auf ihren Sohn zu unterbinden.
Derweil geht Arya Stark in Braavos im „House of Black and White“ in die Lehre und begegnet unerwarteterweise Samwell Tarly, der mit Maester Aemon, seinem Bruder Dareon von der Nachtwache und Gilly (Goldy im Deutschen) mit „ihrem“ Baby auf dem Weg nach Oldtown (Altsass im Deutschen) in Braavos gestrandet sind und auf baldige Weiterfahrt hoffen.

Montag, 23. Februar 2015

Rezension: Das Moor des Vergessens (Val McDermid)

Taschenbuch, 544 Seiten
ISBN: 978-3-426-63515-5
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Literaturwissenschaftlerin Jane Gresham kann es nicht glauben: Durch starke Regenfälle wurde ein zweihundert Jahre alter Leichnam frei gespült. Könnte das die Leiche von Fletcher Christian sein, dem legendären Meuterer? Jane begibt sich zurück in ihre Heimat, um nach einem mysteriösen Manuskript zu suchen, aber dann passieren merkwürdige Todesfälle…

Sonntag, 22. Februar 2015

Rezension: Klammroth (Isa Grimm)

Bastei Lübbe
Paperback, 335 Seiten
ISBN: 978-3-7857-6107-6
14,99 €


eBook, 11,99 €
ISBN: 978-3-8387-5305-8


Ein kurzer Einblick

Ein gähnendes Loch im Berg gemahnt des Grauens, das hier vor 16 Jahren geschah. Dicke Stahltore verschließen den 200 Meter langen Tunnel, doch etwas wispert in der Finsternis. Kinderstimmen, Schatten - eine Anziehungskraft geht vom Berg aus, der sich Anais nicht entziehen kann. Sie ist in ihren Heimatort Klammroth zurückgekehrt, um den Nachlass ihrer Stiefmutter zu regeln. Diese ist bei einem Hausbrand ums Leben gekommen. Ihr Vater ist ein Pflegefall im örtlichen Altenheim. Zusammen mit ihrer Tochter Lily besucht Anais den Ort ihrer Vergangenheit, den Ort böser Erinnerungen, ein letztes Mal.

Samstag, 21. Februar 2015

Buch-TV vom 21.02.-27.02.2015



„Für jemanden der reich ist, ist es leicht, darüber zu reden, arm zu sein, so, als ob das eine lästige Fliege ist, die man einfach verscheucht.“ – aus „Die Firma“

21.02., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Up in the Air“ (Walter Kirn)
21.02., 20.15 Uhr, Bayern: „Gottes Werk und Teufels Beitrag“ (John Irving)
21.02., 20.15 Uhr, SWR/SR: „Utta Danella: Der Mond im See“ (Utta Danella)
21.02., 20.15 Uhr, NDR: „Don Camillo und Peppone“ (Giovannino Guareschi)
21.02., 22.00 Uhr, NDR: „Don Camillos Rückkehr“ (Giovannino Guareschi)
21.02., 23.00 Uhr, RTL II: „Solomon Kane“ (Robert E. Howard)
21.02., 23.45 Uhr, NDR: „Kommissar Beck – Die neuen Fälle: Das Monster“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)

22.02., 20.15 Uhr, „Silver Linings“ (Matthew Quick)
22.02., 20.15 Uhr, Eins Festival: „Milchgeld - Ein Kluftingerkrimi“ (Volker Klüpfel, Michael Kobr)
22.02., 22.00 Uhr, ZDF: „Arne Dahl: Rosenrot“ (Arne Dahl)

23.02., 20.15 Uhr, ZDF: „Neben der Spur – Adrenalin“ (Michael Robotham)
23.02., 22.00 Uhr, TELE 5: „Dark Planet: Rebellion“ (Arkadi und Boris Strugazki)
23.02., 23.40 Uhr, MDR: „Die Wasser der Hügel – Jean Florette“ (Marcel Pagnol)

24.02., 20.15 Uhr, Das Erste: „Die Musketiere“ (Alexandre Dumas) – I. Staffel, Folgen 1+2/10
24.02., 22.00 Uhr, Servus TV: „Das Ende einer Affäre“ (Graham Greene)
24.02., 23.30 Uhr, Hessen: „Kommissar Beck – Die neuen Fälle: Todesengel“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)

25.02., 20.15 Uhr, Das Este: „Vorsicht vor Leuten“ (Ralf Husmann)
25.02., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „Das Urteil – Jeder ist käuflich“ (John Grisham)
25.02., 20.15 Uhr, SIXX: „The White Queen“ (Philippa Gregory) – Folgen 5+6/10 der I. Staffel
25.02., 22.25 Uhr, 3 SAT: „Feuerherz“ (Senait G. Mehari)
25.02., 22.55 Uhr, Kabel Eins: „Die Firma“ (John Grisham)
25.02., 23.40 Uhr, Eins Festival: „Milchegeld - Ein Kluftingerkrimi“ (Volker Klüpfel, Michael Kobr)

26.02., 20.15 Uhr, Disney Channel: „Der Jane-Austen-Club“ (Karen Joy Fowler)

27.02., 21.15 Uhr, ZDF: „Schuld“ (Ferdinand von Schirach) – Folge 2/6 der I. Staffel
27.02., 22.10 Uhr, Servus TV: „Verdammt in alle Ewigkeit“ (James Jones)
27.02., 22.30 Uhr, Disney Channel: „Der Jane-Austen-Club“ (Karen Joy Fowler)
27.02., 23.30 Uhr, Das Erste: „Kommissar Beck – Die neuen Fälle: Russisches Roulette“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)

Freitag, 20. Februar 2015

Rezension: Ruhelos (William Boyd)


  http://www.berlinverlag.de/fileadmin/import/produkte/produkt-640.jpg 
Berlin Verlag
Taschenbuch, 384 Seiten
ISBN: 978-3-8333-0536-8
9,99 € 

Ein kurzer Einblick

Oxford 1976: Eine anhaltende Sommerhitze hält England in Schach, auch Ruth Gilmartin, bis das auffällige Verhalten ihrer Mutter Sally ihre Aufmerksamkeit erregt. Beinah manisch observiert diese den Wald hinter ihrem Garten, verlässt das Haus ausschließlich in einem Rollstuhl, den sie eigentlich gar nicht braucht, beantwortet das Telefon nur nach einem vorab verabredeten Klingelzeichen. Schließlich eröffnet Sally ihrer verblüfften Tochter die abenteuerliche Erklärung, die zurück in das Jahr 1939 führt: Tatsächlich heißt sie Eva Delektorskaja und wird, nachdem ihr Bruder ermordet wurde, in Paris für den britischen Geheimdienst angeworben. Nach und nach lässt sie Ruth teilhaben an ihrer Vergangenheit als Spionin in einer unberechenbaren Welt voller Verrat, Intrigen und Manipulation. Eine Welt, die sie scheinbar bis in die Gegenwart verfolgt: Eva ist davon überzeugt, dass ihr Leben in Gefahr ist. Nach anfänglicher Skepsis wird auch Ruth misstrauisch, denn auch in ihrem bislang unspektakulären Leben ereignen sich seltsame Dinge…

Donnerstag, 19. Februar 2015

Neuerscheinung: Das Jahr, in dem ich dich traf

Liebe Leserinnen und Leser,

ab heute steht das neueste Werk von Cecelia Ahern für euch in den deutschen Buchläden bereit. Darin geht es um Jasmine und Matt, deren Wege sich zufällig kreuzen. Jasmine wird für ein Jahr von ihrer Arbeit freigestellt und weiß nichts mit sich anzufangen. Matt hat dagegen ein Alkoholproblem. Doch als die beiden sich schließlich treffen, beginnt für sie ein ganz anderes Jahr mit Mondnächsten, Gartentagen und jeder Menge Überraschungen...

Hardcover, 384 Seiten
ISBN: 978-3-8105-0153-0
14,99 €

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Mittwoch, 18. Februar 2015

Kinostart: Into the woods

Liebe Leserinnen und Leser,

morgen startet mit „Into the woods“, das auf einigen Märchen der Gebrüder Grimm basiert und bereits als Musical große Erfolge feiern konnte, wieder eine Buchverfilmung in den deutschen Kinos. Es handelt vom Bäcker (James Corden) und seiner Frau (Emily Blunt), die sich ein Kind wünschen, was aber durch den Fluch der bösen Hexe (Meryl Streep) verhindert wird. Diese bietet beiden aber schließlich an, ihren Fluch aufzuheben, wenn sie ihr einige Gegenstände von märchenhaften Figuren besorgen. Dabei treffen sie auf Rotkäppchen (Lilla Crawford), den bösen Wolf (Johnny Depp), Cinderella (Anna Kendrick), ihren Prinzen (Chris Pine), Rapunzel (Mackenzie Mauzy) und Jack (Daniel Huttlestone), der magische Bohnen besitzt. Doch was wird eigentlich passieren, wenn die Hexe die Gegenstände alle bekommt?

Weitere Informationen findet ihr hier:

Offizielle Filmhomepage


Schaut doch mal rein,
euer Legimus-Team

Dienstag, 17. Februar 2015

Rezension: Die Schlacht im Teutoburger Wald (Reinhard Wolters)

Verlag C. H. Beck
Gebundene Ausgabe, 255 Seiten
ISBN: 978-3-406-57674-4
19,90 €

Ein kurzer Einblick

9 n. Chr. in Germanien: das etwa drei Legionen umfassende Heer des Publius Quinctilius Varus, Legat des Augustus, wird in einen Hinterhalt gelockt und in wenigen Tagen vollständig vernichtet. Dieses uns als „Schlacht im Teutoburger Wald“ bekannte Ereignis hatte langfristig zur Folge, dass Rom von einer Expansion rechts des Rheins absah und in diesem Gebiet Germaniens keine Romanisierung statt fand. Der Althistoriker und Archäologe Reinhard Wolters räumt in diesem Werk mit zahlreichen Mythen rund um diese Schlacht auf, schildert die Schlacht, die ihr vorausgegangene römische Germanienpolitik, die Hauptakteure, Arminius und Varus, ihre zeitgenössische Bedeutung auf der Basis schriftlicher und archäologischer Quellen und erläutert die wechselnde Wahrnehmung der Schlacht und des Arminius, der zum Befreier Germaniens stilisiert wurde, im Laufe der Jahrhunderte.

Montag, 16. Februar 2015

Neuerscheinung: Hass

Liebe Leserinnen und Leser,

heute erscheint nach „Gier“, „Zorn“ und „Neid“ der vierte und letzte Teil „Hass“ der Opcop-Gruppenreihe vom schwedischen Bestsellerautor Arne Dahl. Darin scheint es einen Rachefeldzug gegen den Chefermittler Paul Hjelm zu geben, der eine verzweifelte Videobotschaft von zweien seiner Ermittler erhält, während in der Wohnung seiner Kollegin Donatella Bruno eine Paketbombe detoniert. Hjelm geht davon aus, dass jemand seine geheime Opcop-Gruppe enttarnt haben muss. Er lässt rund um die Welt ermitteln, bis er auf ein schwedisches Biotech-Labor stößt…

Piper Verlag
Klappenbroschur, 576 Seiten
ISBN: 978-3-492-05538-3
16,99 €


Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,

euer Legimus-Team

Sonntag, 15. Februar 2015

Neuerscheinung: Der Triumpf der Zwerge

Liebe Leserinnen und Leser,

ab morgen ist sie endlich in den Läden erhältlich, die langerwartete Fortsetzung von Markus Heitz Bestsellerserie „Die Zwerge“. Gleichzeitig ist „Der Triumpf der Zwerge“ auch der Abschlussband und darin müssen die unverwüstlichen Wesen das Rätsel um ein Menschenkind lösen und sich einem übermächtigen Feind entgegenstellen...

Klappenbroschur, 656 Seiten
ISBN: 978-3-492-70351-2
16,99 €

ePub, 656 Seiten
ISBN: 978-3-492-96961-1
12,99 €


Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Samstag, 14. Februar 2015

Buch-TV vom 14.02.-20.02.2015



„Hat jemand von euch mal Kondensmilch-Sandwiches probiert? Gesalzen schmecken sie gut.“
– aus „Der englische Patient“

14.02., 20.15 Uhr, RBB: „P.S. Ich liebe dich“ (Cecelia Ahern)
14.02., 22.50 Uhr, MDR: „Utta Danella: Von Kerlen und Kühen“ (Utta Danella)
14.02., 00.00 Uhr, NDR: „Kommissar Wallander: Die Brandmauer“ (Henning Mankell)
15.02., 20.15 Uhr, ARTE: „Der englische Patient“ (Michael Ondaatje)
15.02., 20.15 Uhr, Eins Festival: „Seegrund. Ein Kluftingerkrimi“ (Volker Klüpfel, Michael Kobr)
15.02., 20.15 Uhr, Pro Sieben Maxx: „The Missing“ (Thomas Eidson)
15.02., 00.35 Uhr, Das Erste: „Schande“ (John M. Coetzee)
16.02., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „Troja“ (Homer)
16.02., 22.20 Uhr, TELE 5: „Dark Planet: The Inhabitated Island“ (Arkadi und Boris Strugazki)
17.02., 20.15 Uhr, TELE 5: „The Musketeer – Einer für alle, alle für einen“ (Alexandre Dumas)
18.02., 20.15 Uhr, SIXX: „The White Queen“ (Philippa Gregory)
18.02., 22.45 Uhr, RBB: „Maos letzter Tänzer“ (Li Cunxin)
18.02., 00.30 Uhr, Eins Festival: „Seegrund. Ein Kluftingerkrimi“ (Volker Klüpfel, Michael Kobr)
19.02., 20.15 Uhr, Das Erste: „Der Metzger muss nachsitzen“ (Thomas Raab)
19.02., 22.25 Uhr, 3 SAT: „Tsotsi – Ein Junge aus dem Getto“ (Athol Fugard)
19.02., 23.15 Uhr, WDR: „So finster die Nacht“ (John Ajvide Lindqvist)
19.02., 23.35 Uhr, MDR: „Fanny“ (Marcel Pagnol)
20.02., 21.15 Uhr, ZDF: „Schuld“ (Ferdinand von Schirach) – Folge 1/6 der I. Staffel
20.02., 22.05 Uhr, RTL II: „Solomon Kane“ (Robert E. Howard)
20.02., 23.10 Uhr, ZDF Kultur: „Das letzte Schweigen“ (Jan Costin Wagner)
20.02., 23.30 Uhr, Das Erste: „Kommissar Beck – Die neuen Fälle: Todesengel“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)

Freitag, 13. Februar 2015

Rezension: So schön wie hier kanns im Himmel gar nicht sein! (Christoph Schlingensief)


btb-Verlag
Taschenbuch, 256 Seiten
ISBN: 978-3-442-74070-3
8,99 €

Ein kurzer Einblick

2008 wird bei dem Regisseur und Aktionskünstler Christoph Schlingensief Lungenkrebs festgestellt. Im Laufe der folgenden Monate beginnt Schlingensief mit einem Diktiergerät Gedanken und Momentaufnahmen seines Lebens festzuhalten: Zwischen Chemotherapie und Operationen sinniert er über Leben und Tod, setzt sich intensiv mit Glück, Wut und Trauer auseinander, aber auch mit seinem Glauben an Gott. „Ich bin gerne auf der Welt. Ich möchte gerne auf der Welt Dinge tun.“ Der Erschütterung über die Krebsdiagnose folgt eine leidenschaftliche Lust aufs Leben.
Schlingensief stürzt sich in neue Projekte, treibt unermüdlich vor allem seinen Herzenswunsch nach einem Operndorf in Afrika voran, hofft auf eine Zukunft mit Lebensgefährtin Aino, vielleicht auch mit einem gemeinsamen Kind  – und wird doch immer wieder von der verhassten Krankheit ausgebremst. Schwankend zwischen Hoffnung, verzweifelter Wut und nackter Angst stellt der Künstler fest: „Ich habe keinen Bock auf Himmel“. Und entdeckt das Leben mit allem, was es bedeutet und innehat, noch einmal vollkommen neu.

Donnerstag, 12. Februar 2015

Kinostart: Fifty Shades of Grey + Inherent Vice

Liebe Leserinnen und Leser,

das Buch zum Film spaltete bereits die Nation: die einen waren begeistert, die anderen eher weniger. Gleiches ist wohl bei der Vorfreude auf die Verfilmung des ersten Teils von E.L. James' Trilogie der Fall. Mit "Fifty Shades of Grey" startet diese Woche die Adaption des ersten Teils in den deutschen Kinos. Darin soll die 21-jährige Anastasia Steele ein Interview mit dem 27-jährigen Milliardär Christian Grey führen. Dieser zieht Anastasia schnell in seinen Bann und eröffnet ihr eine ungeahnte Welt...

Weitere Informationen findet ihr hier:



Zugleich startet die gleichnamige Verfilmung des Romans, "Inherent Vice - Natürliche Mängel", von Thomas Pynchon in den deutschen Kinos. Darin geht es um den Privatdetektiv und Drogenliebhaber Larry "Doc" Sportello, bei dem eines Tages seine Ex-Freundin wieder vor der Tür steht. Doc soll ihr helfen, ihren neuen Liebhaber, Mickey, vor dessen Frau und deren Liebhaber zu schützen, die ihn entführen wollen. Als Mickey tatsächlich verschwindet, bekommt Doc mehr und mehr Ärger...

Weitere Informationen findet ihr hier:


Schaut doch mal rein,
euer Legimus-Team

Mittwoch, 11. Februar 2015

Lesereise Markus Heitz

Liebe Leserinnen und Leser,

Markus Heitz kommt ab nächster Woche Freitag mit seinem neuen Roman „Der Triumph der Zwerge“ auf deutschlandweite Lesereise. Nachfolgend die Termine (seht euch dazu auch die Homepage des Piper Verlags an):

Freitag, 20.02.15 – 19:30 Uhr
Musikpark Homburg
Entenmühlstraße 53
66424 Homburg

Montag, 02.03.15 – 20:00 Uhr
Buchhandlung Moewes
Hahnenstraße 32
50171 Kerpen

Dienstag, 03.03.15 – 20:15 Uhr
Buchhandlung Hugendubel
Bahnhofstr. 14
30159 Hannover

Dienstag, 10. Februar 2015

Filmkritik: Hamlet (1996)


http://www.fischerverlage.de/media/fs/15/978-3-596-90034-3.jpg



„Etwas ist faul im Staate Dänemark“: Prinz Hamlet leidet unter dem Verlust seines Vaters mindestens genauso stark, wie er seine Mutter Gertrude für ihre Vermählung mit seinem Onkel Claudius verachtet.
Erst als ihn zwei Wachposten über ein angebliches Gespenst, das des Nachts auftaucht, unterrichten, erwacht er aus seiner Melancholie und will sich selbst davon überzeugen. Tatsächlich erscheint ihm das mysteriöse Wesen und entpuppt sich als Geist des Vaters Hamlets. Kein natürlicher Tod war es, der ihn der Familie entriss, sondern kaltblütiger Mord, so berichtet der Geist, begangen vom eigenen Bruder Claudius, der nun Krone und Königin besitzt. Hamlet schwört Rache und greift zu ungewöhnlichen Mitteln: „Ist dies schon Tollheit, hat es doch Methode!“ bemerkt Polonius und nimmt bald wie alle anderen an, dass Hamlet dem Wahnsinn verfallen ist. Doch ist dies nur ein Teil des Plans, den der Prinz ersonnen hat, um die Wahrheit vom Königsmörder selbst zu erfahren – der drohenden Tragödie zum Trotz…

Montag, 9. Februar 2015

Rezension: Der Zug war pünktlich (Heinrich Böll)

dtv
Taschenbuch, 144 Seiten
ISBN: 978-3-423-00818-1
7,90 €

Ein kurzer Einblick

Heinrich Bölls 1949 erschienene, erste Buchveröffentlichung widmet sich dem jungen Soldaten Andreas, der im Herbst 1943 vom Fronturlaub irgendwo im Ruhrgebiet mit dem Zug an die Ostfront zurückkehrt, mit der Gewissheit, bald nach seiner Ankunft dort sterben zu müssen. Auf seiner tagelangen Reise trifft Andreas auf verschiedenste Soldaten, die sich mit Kartenspielen ablenken, ihren Proviant miteinander teilen und ihre Sorgen mit Alkohol zu betäuben versuchen. Mit zweien (Willi und „Der Blonde“) freundet er sich ein wenig an und besucht mit ihnen gemeinsam in Lemberg während eines Aufenthalts ein Bordell, in dem er auf die Spionin Olina trifft, die dort als Prostituierte Informationen für den Widerstand sammelt…

Sonntag, 8. Februar 2015

Lesereise T.C. Boyle

Liebe Leserinnen und Leser,

ab kommenden Sonntag stellt der US-amerikanische Autor T.C. Boyle seinen neuen Roman „Hart auf hart“ bei einigen Terminen in Deutschland und Österreich vor. Nachfolgend die Termine (seht euch dazu auch die Homepage der Verlagsgruppe Random House an):

Sonntag, 15.02.15 – 20:00 Uhr
Werk 2
Kochstraße 132
042777 Leipzig

Mittwoch, 18.02.15 – 19:30 Uhr
Haus des Rundfunks / Großer Sendesaal des rbb
Masurenallee 8-14
14057 Berlin

Donnerstag, 19.02.15 – 20:00 Uhr
Literarisches Colloquium
Am Sandwerder 5
14109 Berlin

Samstag, 7. Februar 2015

Buch-TV vom 07.02.-13.02.2015



„Was werden Sie eigentlich tun, wenn das hier alles vorbei ist?“
„Dann werde ich wieder Klavier spielen, im polnischen Rundfunk.“
„Sagen Sie mir Ihren Namen? Ich werde die Ohren offen halten.“
„Szpilman.“
„Szpilman. Mhm. Guter Name für einen Pianisten.“
– aus „Der Pianist“

07.02., 20.15 Uhr, Servus TV: „Der Pianist“ (Wladyslaw Szpilman)
07.02., 20.15 Uhr, Disney Channel: „Die drei ??? – Das verfluchte Schloss“ (Robert Arthur)
07.02., 22.00 Uhr, SAT.1: „Das Geisterschloss“ (Shirley Jackson)
07.02., 23.00 Uhr, Servus TV: „Der letzte Tycoon“ (F. Scott Fitzgerald)
08.02., 00.05 Uhr, NDR: „Kommissar Beck – Die neuen Fälle: Kuriere des Todes“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)
09.02., 23.40 Uhr, MDR: „Die Kammer“ (John Grisham)
10.02., 20.15 Uhr, SAT.1: „Resturlaub“ (Tommy Jaud)
11.02., 20.15 Uhr, SIXX: „The White Queen“ (Philippa Gregory)
11.02., 20.15 Uhr, Tele 5: „Unschuldig verfolgt“ (Jane Hamilton)
11.02., 22.45 Uhr, RBB: „Winter’s Bone“ (Daniel Woodrell)
12.02., 20.15 Uhr, Das Erste: „Der Metzger und der Tote im Haifischbecken“ (Thomas Raab)
12.02., 22.15 Uhr, Servus TV: „The Hunter“ (Julia Leigh)
13.02., 20.15 Uhr, SWR/SR: „Utta Danella: Eine Nonne zum Verlieben“ (Utta Danella)