Samstag, 31. Dezember 2016

Unsere Jahresempfehlungen 2016

Liebe Leserinnen und Leser,

2016 war kein angenehmes Jahr. Es stand im Zeichen von Terror, zuletzt in Berlin, vom Syrienkonflikt und Flüchtlingskrise, Erdbeben in Italien, einem Rechtsruck in unserer Gesellschaft, weiteren Klimaschäden, dem Brexit, Fake-News mit Auswirkungen auf Wahlen, nicht zuletzt in den USA. Es bleibt nur zu hoffen, dass sich diese Entwicklungen im Neuen Jahr aufhalten bzw. umkehren lassen, dass wir wieder ruhigere und tolerantere Zeiten erleben können und uns auf Gemeinsamkeiten anstatt auf Unterschiede besinnen! 2016 war für uns aber auch wieder ein Jahr voller rührender und spannender Bücher, unsere Favoriten haben wir euch zum Abschluss des Jahres noch einmal zusammengestellt. In diesem Sinne: kommt alle gut ins Jahr 2017 und bleibt uns weiterhin als treue Leser erhalten!


https://legimus.blogspot.de/2016/11/rezension-bluescreen-ein-mirador-roman.html#more
Bluescreen, Dan Wells

Dieses Jahr möchte ich nicht nur den Roman "Bluescreen" empfehlen, sondern generell Dan Wells als Autor. Seit seiner "Serienkiller"-Bücher lese ich ihn immer wieder mit Begeisterung. Wie auch in "Bluescreen" entwirft er stets lebensnahe Protagonisten, in die man sich sehr schnell hineinversetzen kann und mit denen man mitfiebert/-leidet. Ausnahmslos immer verziert er seine Werke mit einem tollen Spannungsbogen, schreibt flüssig und in einer klaren Sprache, was das Lesen sehr angenehm macht. Seine Werke versinken auch nicht im Schwarz-weiß-Denken, sondern er fordert die Leser regelrecht heraus zu entscheiden, wie sie in den jeweiligen Situationen gehandelt hätten. "Bluescreen" ist definitiv meine Jahresempfehlung für 2016, doch sollten sich alle Liebhaber toller Bücher generell an seine Romane wagen. (Susanne)

https://legimus.blogspot.de/2016/06/rezension-unschuld-jonathan-franzen.html
Unschuld, Jonathan Franzen

Jonathan Franzen ist einer der wenigen noch lebenden großen Gesellschaftsroman-Autoren unserer Zeit, der uns noch viele Jahre mit seiner Erzählkunst erfreuen kann. So hat er nach „Die Korrekturen“ und „Freiheit“ mit „Unschuld“ erneut einen Gesellschaftsroman vorgelegt, der aktueller nicht sein könnte und trotzdem die Historie nicht vergisst. Mit einer beeindruckenden Erzählkunst ist es Franzen gelungen, in diesem Roman völlig neue Perspektiven und Themen zu setzen und dabei das große Thema der Schuld in den Mittelpunkt zu rücken. Sein Gesellschaftsroman ist gespickt mit einem komplexen Personenkonstrukt, sodass der Roman zusätzlich davon profitiert, dass er aus der Perspektive verschiedener Personen aufgezeigt wird. Dies sorgt stets für eine gewisse Spannung, da die Figuren dem Leser immer wieder entrissen werden. Da sich Jonathan Franzen in diesem Roman zudem tief in die deutsche Geschichte eingearbeitet hat, erhält er einen besonderen Reiz für deutsche Leser. (Sascha)

Monster Hunter International, Larry Correia

Als Autor konnte mich dieses Jahr besonders Nick Harkaway begeistern. Am meisten verzaubert haben mich die Graphic Novels »Höllenherz« von Christian von Aster, »Der Fluch der Spindel« von Neil Gaiman und »Der Karussellkönig«  von Fabienne Siegmund und Tatjana Kirsten. Obwohl es nicht die Reihe war, die nur Pluspunkte sammeln konnte, steht auf der Siegertreppe Larry Correias »Monster Hunter International«. Würde die Reihe verfilmt werden, ist Michael Bay der Pflichtregisseur. Es kracht, es detoniert - die Action ist bombastisch, die Story durchwachsen, die Logik hirnrissig spaßig, die Charaktere sympathische Stereotypen. Hier dürfen die Schrauben locker sitzen. Lasst die Heavy-Metal-Orks rocken, den Troll jeden Computer hacken, die Elfen Soaps sehen und Bier saufen. Habt Spaß und sprengt die Monster mit einem pompösen Knall in den Äther! (Benjamin)

https://legimus.blogspot.de/2016/12/rezension-lady-midnight-die-dunklen.htmlLady Midnight, Cassandra Clare

Da mich die Reihe um die Schattenjäger nun schon lange begleitet und mich (fast) jedes Buch restlos begeistert hat, empfehle ich euch die neue Reihe um die Schattenjäger Emma Carstairs und Julian Blackthorn. Liebgewonnene Charaktere aus den vorherigen Reihen tauchen auf und auch die neuen, die man aber auch schon kennt, treiben die Reihe unter neuen Gesichtspunkten voran.  (Jana)





https://legimus.blogspot.de/2016/08/rezension-frauen-und-tochter-elizabeth.html
Frauen und Töchter, Elizabeth Gaskell

Dieses Jahr hatte ich gar nicht wie sonst solch ein glückliches Händchen, was die Auswahl von Büchern anging, die mich wirklich vollends begeisterten. Deshalb fiel mir die Wahl meiner Jahresempfehlung gar nicht schwer. Sie fiel auf den letzten Roman der englischen Autorin Elizabeth Gaskell, der die Geschichte der siebzehnjährigen Molly Gibson erzählt, die sich nach der erneuten Heirat ihres Vaters mit einer oberflächlichen Stiefmutter herumschlagen muss, in deren Tochter Cynthia aber eine wichtige Freundin gewinnt, die Molly jedoch in ihre romantischen Verstrickungen verwickelt und auch Mollys heimliche Liebe Roger für sich gewinnen kann. Eingebettet wird diese rührende Handlung in die gesellschaftlichen Entwicklungen im ländlichen England im Zuge der sich ausbreitenden Industrialisierung und zudem angereichert mit tiefgehenden, lebensnahen Figuren, was dieses Werk zu einem großen Werk der Weltliteratur macht! (Kim)

Freitag, 30. Dezember 2016

Buch-TV vom 31.12.2016-06.01.2017

Jo: „Der Tee ist auch nicht zu genießen!“
Harry: „Das ist doch Kaffee, Mensch.“
Georg: „Will noch jemand von dem Kakao?“ – aus „Drei Mann in einem Boot“

31.12., 20.15 Uhr, ZDF Neo: „Drei Mann in einem Boot“ (Jerome K. Jerome)
31.12., 21.45 Uhr, ARTE: „Polt.“ (Alfred Komarek)
31.12., 22.20 Uhr, Pro Sieben: „Abraham Lincoln Vampirjäger“ (Seth Grahame-Smith)

01.01., 20.15 Uhr, ARTE: „Peter Pan“ (James Matthew Barrie)
01.01., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „Miss Marple: Der Wachsblumenstrauß“ (Agatha Christie)
01.01., 20.15 Uhr, 3 SAT: „Frühstück bei Tiffany“ (Truman Capote)
01.01., 20.15 Uhr, Disney Channel: „Mary Poppins“ (P. L. Travers)
01.01., 21.45 Uhr, Das Erste: „Kommissar Maigret: Die Falle“ (George Simenon)
01.01., 21.55 Uhr, Kabel Eins: „Miss Marple: Vier Frauen und ein Mord“ (Agatha Christie)
01.01., 22.15 Uhr, RTL II: „Interview mit einem Vampir“ (Anne Rice)
01.01., 22.35 Uhr, Pro Sieben: „Die Insel“ (Michael Marshall Smith)
01.01., 23.20 Uhr, Bayern: „Sherlock – Die Braut des Grauens“ (A. C. Doyle)
01.01., 23.45 Uhr, Kabel Eins: „Miss Marple: Der Wachsblumenstrauß“ (Agatha Christie)
01.01., 00.55 Uhr, NDR: „Begierde – Mord im Zeichen des Zen“ (Oliver Bottini)

02.01., 20.15 Uhr, ZDF: „Die Lebenden und die Toten – Ein Taunuskrimi“ (1/2) (Nele Neuhaus)
02.01., 20.15 Uhr, Bayern: „Winnetou I“ (Karl May)
02.01., 21.45 Uhr, Das Erste: „Kommissar Wallander: Die weiße Löwin“ (Henning Mankell)
02.01., 22.30 Uhr, ORF 2: „Der Medicus“ (1/2) (Noah Gordon)
02.01., 23.20 Uhr, ZDF Neo: „Arne Dahl: Misterioso“ (Arne Dahl)
02.01., 23.45 Uhr, NDR: „Der Medicus“ (1/2) (Noah Gordon)

03.01., 20.15 Uhr, VOX: „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ (1) (Joanne K. Rowling)
03.01., 20.15 Uhr, Bayern: „Winnetou II“ (Karl May)
03.01., 20.15 Uhr, Disney Channel: „Die drei Musketiere“ (Alexandre Dumas)
03.01., 20.15 Uhr, TELE 5: „Mit aller Macht – Primary Colors“ (Joe Klein)
03.01., 20.15 Uhr, ORF 2: „Rosamunde Pilcher: Wie von einem anderen Stern“ (Rosamunde Pilcher)
03.01., 21.45 Uhr, Das Erste: „Donna Leon: Die dunkle Stunde der Serenissima“ (Donna Leon)
03.01., 22.35 Uhr, ORF 2: „Der Medicus“ (2/2) (Noah Gordon)
03.01., 22.45 Uhr, Hessen: „Sherlock: Das große Spiel“ (A. C. Doyle)
03.01., 23.00 Uhr, ZDF: „Kommissar Marthaler – Partitur des Todes“ (Jan Seghers)
03.01., 23.45 Uhr, Das Erste: „Irene Huss, Kripo Göteborg: Hetzjagd auf einen Zeugen“ (Helene Tursten)
03.01., 00.05 Uhr, 3 SAT: „Schuld“ (Ferdinand von Schirach) – Folge 1+2/6 der I. Staffel

04.01., 20.15 Uhr, ZDF: „Die Lebenden und die Toten – Ein Taunuskrimi“ (2/2) (Nele Neuhaus)
04.01., 20.15 Uhr, Bayern: „Winnetou III“ (Karl May)
04.01., 20.15 Uhr, ORF 1: „Die drei Musketiere“ (Alexandre Dumas)
04.01., 21.45 Uhr, Das Erste: „Kommissar Wallander: Lektionen der Liebe“ (Henning Mankell)
04.01., 22.25 Uhr, 3 SAT: „Die 27. Etage“ (Howard Fast)
04.01., 22.10 Uhr, WDR: „Der Medicus“ (1/2) (Noah Gordon)
04.01., 23.45 Uhr, NDR: „Der Medicus“ (2/2) (Noah Gordon)
04.01., 00.15 Uhr, 3 SAT: „Schuld“ (Ferdinand von Schirach) – Folge 3+4/6 der I. Staffel

05.01., 20.15 Uhr, Das Erste: „Charlotte Link: Die letzte Spur“ (Charlotte Link)
05.01., 20.15 Uhr, SRF 2: „Eat Pray Love“ (Elizabeth Gilbert)
05.01., 20.15 Uhr, Bayern: „Old Surehand“ (Karl May)
05.01., 21.45 Uhr, Das Erste: „Mordkommission Istanbul: Die zweite Spur“ (Hülya Özkan)
05.01., 21.45 Uhr, ZDF Neo: „The Night Manager“ (1+2/6) (John le Carré)
05.01., 22.05 Uhr, MDR: „Robinson jr.“ (Daniel Defoe)
05.01., 22.10 Uhr, WDR: „Der Medicus“ (2/2) (Noah Gordon)
05.01., 00.10 Uhr, 3 SAT: „Schuld“ (Ferdinand von Schirach) – Folge 5+6/6 der I. Staffel

06.01., 20.15 Uhr, SAT.1: „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ (Andreas Steinhöfel)
06.01., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Ich bin Nummer Vier“ (Pittacus Lore)
06.01., 20.15 Uhr, 3 SAT: „Andromeda – Tödlicher Staub aus dem All“ (Michael Crichton)
06.01., 20.15 Uhr, Super RTL: „Konferenz der Tiere“ (Erich Kästner)
06.01., 20.15 Uhr, Bayern: „Der Ölprinz“ (Karl May)
06.01., 20.15 Uhr, ZDF Neo: „Vera – Ein ganz spezieller Fall: Brückenschlag“ (Ann Cleeves)
06.01., 21.45 Uhr, ZDF Neo: „Mord im Mittsommer: Tod im Fischnetz“ (Viveca Sten)
06.01., 23.05 Uhr, Servus TV: „Die Tür der Versuchung“ (John Irving)
06.01., 23.25 Uhr, ZDF Neo: „Kommissar Beck: Der Junge in der Glaskugel“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Lesereise zu Thomas Mann

Liebe Leserinnen und Leser,

im Neuen Jahr folgen beinahe bereits traditionell wieder ein paar Lesungen bzw. Vorträge zu einzelnen Werken von Thomas Mann. Nachfolgend die Termine (seht euch dazu auch die Homepage der Fischer Verlage an):

Montag, 23.01.17 – 20:00 Uhr (zur Erzählung „Luischen“)
Buchhandlung Der Zauberberg
Bundesallee 133
12161 Berlin

Dienstag, 21.02.17 – 20:00 Uhr (zu „Der Tod in Venedig“)
Buchhandlung Der Zauberberg
Bundesallee 133
12161 Berlin

Donnerstag, 20.04.17 – 20:00 Uhr (zu „Der Erwählte“)
Schwules Museum
Lützowstraße 73
10785 Berlin

Montag, 22.05.17 – 20:00 Uhr (zu „Achtung, Europa!“)
Buchhandlung Der Zauberberg
Bundesallee 133
12161 Berlin


Wir wünschen all denen, die zu einer Lesung gehen, viel Spaß!

Euer Legimus-Team

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Neuerscheinung: Im Zeichen des Todes

Liebe Leserinnen und Leser,

"Im Zeichen des Todes" ist das Debüt des in Zimbabwe lebenden Regisseurs Sam Wilson.

Das Gesetz der Sterne ist allgegenwärtig. Es entscheidet in der Geburtsstunde darüber, ob man ein Leben in Reichtum oder Armut verbringt. Auch Profilerin Lindi glaubt an das System. Detective Jerome Burton hingegen glaubt an den Jagdinstinkt. Gemeinsam haben sie es mit dem gefährlichsten Verbrecher zu tun, der der Stadt bisher unterkam. Die Brutalität des Killers ist unvergleichlich, die Absicht hinter seinem Plan finster. 

Penhaligon
Paperback, 480 Seiten
ISBN: 978-3-7645-3173-7
14,99 €

eBook, 11,99 €
ISBN: 978-3-641-19511-3

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Dienstag, 27. Dezember 2016

Lesereise Stefan Aust

Liebe Leserinnen und Leser,

im neuen Jahr kommt der nächste Schriftsteller auf Lesereise: Stefan Aust, jahrelang Chefredakteur des „Spiegel“. Er stellt sein neues Buch „Hitlers erster Feind“ bei einigen Terminen in Deutschland vor. Nachfolgend die Termine (seht euch dazu auch die Homepage des Rowohlt Verlags an):

Dienstag, 24.01.17 – 20:00 Uhr
Dorotheenstädtische Buchhandlung
Turmstr. 5
Berlin

Dienstag, 14.03.17 – ohne Uhrzeitangabe
Palais Salfeld
Kornmarkt 6
Quedlinburg

Mittwoch, 15.03.17 – 20:00 Uhr
Buchhandlung Decius
Marktstr. 52
Hannover

Montag, 26. Dezember 2016

Kinostart: Love & Friendship

Liebe Leserinnen und Leser,

ab dem 29.12.2016 wird die Liste der Jane-Austen-Verfilmungen wieder um einen Film länger. In "Love & Friendship" geht es dabei um die verwitwete Lady Susan (Kate Beckinsale), welche für sich und ihre heiratsfähige, aber unwillige Tochter jeweils einen passenden (und reichen) Ehemann sucht. Dabei erregt sie die Aufmerksamkeit von gleich drei Männern...

Weitere Informationen findet ihr hier:


Schaut doch mal rein,
euer Legimus-Team

Samstag, 24. Dezember 2016

Frohe Weihnachten

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wünschen euch allen schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch in das Jahr 2017! Für Weihnachten drücken wir euch die Daumen, dass ihr ganz viel Lesestoff, DVDs von Buchverfilmungen, Karten für Lesungen und Buchfeste sowie alles rund ums Buch unter dem Weihnachtsbaum findet. Habt eine ruhige, besinnliche Zeit und entspannt etwas vom anstrengenden Jahr. Wir freuen uns, wenn ihr unsere Seite auch im nächsten Jahr weiterhin so fleißig besucht und euch mit Beiträgen beteiligt. 
Wir sind im neuen Jahr natürlich wieder täglich für euch da. Die Bewertung unserer Weihnachtsgeschenke könnt ihr dann direkt im Januar lesen. Im Frühjahr 2017 wird es eine größere optische Veränderung von Legimus geben. Wir ziehen um, sind aber weiterhin unter www.legimus.de erreichbar. Durch den Umzug wird Legimus noch benutzerfreundlicher für euch. Aber ansonsten ändert sich wenig. Wir werden euch auch weiterhin mit mindestens 365 Posts im Jahr zu Rezensionen, Filmkritiken, Neuerscheinungen, Kinostarts und vielem mehr beglücken.

Habt eine schöne Weihnachtszeit,
euer Legimus-Team

Freitag, 23. Dezember 2016

Buch-TV vom 24.12.-30.12.2016

„Man soll beide Seiten hören, bevor man das Urteil spricht.“ – aus „Winnetou I“

24.12., 20.15 Uhr, RBB/ONE: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ (Bozena Nemcova)
24.12., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Der Herr der Ringe – Die zwei Türme“ (J.R.R. Tolkien)
24.12., 20.15 Uhr, 3 SAT: „Hänsel und Gretel“ (Gebrüder Grimm)
24.12., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „Miss Marple: Mörder ahoi“ (Agatha Christie)
24.12., 20.15 Uhr, ZDF Neo: „Jenseits von Afrika“ (Karen Blixen)
24.12., 20.15 Uhr, RIC: „Der kleine Lord“ (Frances H. Burnett)
24.12., 21.40 Uhr, ONE: „Der Medicus“ (1+2/2) (Noah Gordon)
24.12., 22.05 Uhr, 3 SAT: „Glückskind“ (Steven Uhly)
24.12., 22.05 Uhr, Kabel Eins: „Miss Marple: 16 Uhr 50 ab Paddington“ (Agatha Christie)
24.12., 22.55 Uhr, RBB: „Das kalte Herz“ (Wilhelm Hauff)
24.12., 23.15 Uhr, Hessen: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ (Bozena Nemcova)
24.12., 00.30 Uhr, RTL: „Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter“ (Christopher Paolini)

25.12., 20.15 Uhr, RTL: „Winnetou – Eine neue Welt“ (1/3) (Karl May)
25.12., 20.15 Uhr, 3 SAT: „Anna Karenina“ (Leo Tolstoi)
25.12., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Die Tribute von Panem – Mockingjay“ (1/2) (Suzanne Collins)
25.12., 20.15 Uhr, Das Erste: „Charlotte Link: Der Beobachter“ (Charlotte Link)
25.12., 20.15 Uhr, SIXX: „Mit dir an meiner Seite“ (Nicholas Sparks)
25.12., 21.35 Uhr, Disney Channel: „Peter Pan“ (James Matthew Barrie)
25.12., 21.45 Uhr, RIC: „Der kleine Lord“ (Frances H. Burnett)
25.12., 22.10 Uhr, 3 SAT: „Stolz und Vorurteil“ (Jane Austen)
25.12., 23.25 Uhr, SRF 2: „Wasser für die Elefanten“ (Sara Gruen)
25.12., 23.30 Uhr, Das Erste: „Commissario Laurenti: Der Tod wirft lange Schatten“ (Veit Heinichen)

26.12., 20.15 Uhr, RTL: „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ (Hans C. Andersen)
26.12., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs“ (J.R.R. Tolkien)
26.12., 22.15 Uhr, 3 SAT: „Bel Ami“ (Guy de Maupassant)
26.12., 22.20 Uhr, SIXX: „Das Lächeln der Sterne“ (Nicholas Sparks)
26.12., 23.25 Uhr, Das Erste: „Commissario Laurenti: Totentanz“ (Veit Heinichen)

27.12., 20.15 Uhr, RTL: „Winnetou – Das Geheimnis vom Silbersee“ (2/3) (Karl May)
27.12., 20.15 Uhr, SAT.1: „Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse“ (Lemony Snicket)
27.12., 20.15 Uhr, 3 SAT: „Tod auf dem Nil“ (Agatha Christie)
27.12., 22.45 Uhr, Hessen: „Sherlock: Der blinde Banker“ (A. C. Doyle)
27.12., 23.00 Uhr, RBB: „Sherlock: Ein Skandal in Belgravia“ (A. C. Doyle)
27.12., 23.15 Uhr, ORF 2: „Anna Karenina“ (Leo Tolstoi)
27.12., 23.15 Uhr, ZDF Neo: „Schneewittchen muss sterben“ (Nele Neuhaus)
27.12., 23.45 Uhr, Das Erste: „Kommissar Wallander: Hunde von Riga“ (Henning Mankell)

28.12., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „Asterix bei den Olympischen Spielen“ (Goscinny, Uderzo)
28.12., 21.40 Uhr, Hessen: „Der Metzger und der Tote im Haifischbecken“ (Thomas Raab)
28.12., 23.00 Uhr, RBB: „Sherlock: Die Hunde von Baskerville“ (A. C. Doyle)
28.12., 23.05 Uhr, SRF 2: „Die Bourne Identität“ (Robert Ludlum)
28.12., 23.45 Uhr, Das Erste: „Kommissar Wallander: Vor dem Frost“ (Henning Mankell)

29.12., 20.15 Uhr, RTL: „Winnetou – Der letzte Kampf“ (3/3) (Karl May)
29.12., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Hänsel und Gretel: Hexenjäger“ (Gebrüder Grimm)
29.12., 22.05 Uhr, Kabel Eins: „Asterix bei den Olympischen Spielen“ (Goscinny, Uderzo)
29.12., 23.00 Uhr, RBB: „Sherlock – Der Reichenbachfall“ (A. C. Doyle)
29.12., 00.00 Uhr, MDR: „Kommissar Wallander – Die falsche Fährte“ (Henning Mankell)

30.12., 20.15 Uhr, SAT.1: „Charlie und die Schokoladenfabrik“ (Roald Dahl)
30.12., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Abraham Lincoln Vampirjäger“ (Seth Grahame-Smith)
30.12., 20.15 Uhr, ARTE: „Charlie & Louise – Das doppelte Lottchen“ (Erich Kästner)
30.12., 20.15 Uhr, Super RTL: „Die Legende der Wächter“ (Kathryn Lasky)
30.12., 20.15 Uhr, SIXX: „Der Pferdeflüsterer“ (Nicholas Evans)
30.12., 20.15 Uhr, Servus TV: „Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa“ (Peter Hedges)
30.12., 22.00 Uhr, Pro Sieben: „Hänsel und Gretel: Hexenjäger“ (Gebrüder Grimm)
30.12., 22.00 Uhr, ZDF Neo: „Feuchtgebiete“ (Charlotte Roche)
30.12., 22.45 Uhr, RBB: „Sherlock – Die Braut des Grauens“ (A. C. Doyle)
30.12., 23.45 Uhr, Das Erste: „Irene Huss, Kripo Göteborg: Im Schutz der Schatten“ (Helene Tursten)

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Rezension: Als der Weihnachtsmann beinahe verschlafen hätte (Tosa Verlag - Hrsg., John White - Bilder)

Tosa Verlag
Papp-Einband, 10 Seiten
ISBN: 978-3-85003-384-8
ab 2,95 €

Ein kurzer Einblick

Alle Kinder freuen sich auf den Weihnachtsmann und die Geschenke, die er bringt. Doch was ist, wenn der fleißige alte Mann mit dem Rauschebart plötzlich verschläft? Fällt dann Weihnachten ins Wasser? Oder kann es noch gerettet werden?

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Rezension: Lady Midnight - Die dunklen Mächte (Cassandra Clare)

Goldmann Verlag
Gebundenes Buch, 832 Seiten
ISBN: 978-3-442-31422-5
19,99 €

Ein kleiner Einblick

Emma Carstairs ist mittlerweile 17 Jahre alt und wird nie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern ums Leben kamen. Damals tobte ein erbitterter Krieg zwischen den Schattenjägern und Dämonen. Doch Emma glaubt nicht daran, dass der Tod ihrer Eltern mit dem Krieg zusammen hing, sondern sie aus anderen Absichten ermordet wurden. Emma lebt im Institut in Los Angeles, zusammen mit den Blackthorn-Kindern, die auch ihre Eltern verloren haben. Bald erschüttere eine mysteriöse Mordserie die Unterwelt und Emma sieht Verbindungen zu dem Mord ihrer Eltern.

Dienstag, 20. Dezember 2016

Rezension: Pompeji (Alberto Angela)

Goldmann Verlag
Hardcover, 512 Seiten
ISBN: 978-3-442-31427-0
26,00 €

Ein kurzer Einblick

Ende November ist das neue Werk „Pompeji“ des bekannten Wissenschaftsjournalisten Alberto Angela veröffentlicht worden. Er widmet sich darin dem Untergang der römischen Stadt Pompeji, die 79 n. Chr. beim Ausbruch des Vesuvs komplett verschüttet wurde. Auf der Basis der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zeichnet Angela hochspannend Stunde um Stunde die Zerstörung der Stadt nach und bietet zudem einen faszinierenden Einblick in das Alltagsleben römischer Städte vor 2000 Jahren, über das die Ausgrabungen in Pompeji eindrucksvoll Auskunft geben.

Montag, 19. Dezember 2016

Rezension: Lichtschuss ins Schwarze (AMAXiS)

Voodoo Press
Taschenbuch, 305 Seiten
ISBN: 978-3-902802-22-4
11,99 €

eBook, 2,99 €
ISBN: 978-3-902802-71-2

Ein kurzer Einblick

Die Phendomin Zarana wandelt seit Jahrmilliarden auf Midgard, um neue Dämonen zu gebären. Sie ist die Mutter allen Übels, die Geißel der Menschen. Von ihren Jahrhunderten unter ihnen unvorsichtig geworden, lässt sie sich vom gefallenen Engel Anthriel schwängern. Sie ist sich sicher, das Kind in ihrem Bauch muss ein Wesen des Guten sein. Vor Furcht flüchtet sie, kein Dämon darf die Wahrheit erfahren. Die Schwangerschaft verändert Zarana, immer mehr Gutes überlagert ihr altes Wesen.

Sonntag, 18. Dezember 2016

Rezension: Das große Weihnachtsbuch (Trötsch Verlag - Hrsg., © Interlitho.com - Bilder)

Wattierter Einband, 20 Seiten
21 x 28 cm
ISBN: 978-3-86848-236-2
7,95 €

Ein kurzer Einblick

Für den Weihnachtsmann steht fest, dass Kinder, die nicht so artig waren, auf jeden Fall weniger Geschenke bekommen. So wie die Geschwister Jan und Jasmin. Doch als die beiden Schlingel den Weihnachtsmann überraschen und ihm für all die bisherigen Geschenke danken, wird ihm ganz warm ums Herz und er ändert seine Meinung… (aus „Überraschung für den Nikolaus“)

Samstag, 17. Dezember 2016

Buch-TV vom 17.12.-23.12.2016

Jamie: „Der Osterhase ist aber wirklich echt“
Jack Frost: „Oh ja, echt ist das richtige Wort! Echt nervtötend, echt übel drauf und ECHT von sich überzeugt.“ 
– aus „Die Hüter des Lichts“

17.12., 20.15 Uhr, RTL II: „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ (George R.R. Martin) – Folgen 3+4/10 der III. Staffel
17.12., 21.55 Uhr, ORF 1: „Sherlock Holmes: Spiel im Schatten“ (Arthur Conan Doyle)
17.12., 22.15 Uhr, Pro Sieben: „Total Recall“ (Philip K. Dick)
17.12., 22.20 Uhr, RTL II: „The Walking Dead“ (R. Kirkman, T. Moore) – Folgen 14-16/16 der VI. Staffel
17.12., 22.30 Uhr, SRF 1: „Erbarmen“ (Jussi Adler-Olsen)
17.12., 23.35 Uhr, MDR: „Der Mann mit dem Fagott“ (1/2) (Udo Jürgens, Michaela Moritz)
17.12., 00.00 Uhr, SRF 2: „Krieg der Welten“ (H. G. Wells)

18.12., 20.15 Uhr, RTL/ORF 1: „Der Hobbit – Die Schlacht der fünf Heere“ (J.R.R. Tolkien)
18.12., 20.15 Uhr, RTL II: „Eclipse – Biss zum Abendrot“ (Stephenie Meyer)
18.12., 20.15 Uhr, ZDF: „Rosamunde Pilcher: Haustausch mit Hindernissen“ (Rosamunde Pilcher)
18.12., 20.15 Uhr, ONE: „Der Pathologe – Mörderisches Dublin: Eine Frau verschwindet“ (3/3) (John Banville/Benjamin Black)
18.12., 20.15 Uhr, TELE 5: „Quatermain – Auf der Suche nach der geheimnisvollen Stadt“ (Henry Rider Haggard)
18.12., 22.35 Uhr, RTL II: „Carrie“ (Stephen King)
18.12., 22.45 Uhr, SIXX: „Die Akte“ (John Grisham)
18.12., 23.35 Uhr, Das Erste: „Die Auferstehung“ (1+2/2) (Leo Tolstoi)

19.12., 20.15 Uhr, MDR: „Das Geheimnis der Hebamme“ (Sabine Ebert)
19.12., 20.15 Uhr, ONE: „Die Prinzessin von Montpensier“ (Marie-Madeleine de La Fayette)
19.12., 20.15 Uhr, Servus TV: „Commissario Montalbano: Eine Stimme in der Nacht“ (Andrea Camilleri)
19.12., 20.15 Uhr, SIXX: „Romeo und Julia“ (Shakespeare)
19.12., 20.15 Uhr, RIC: „Jane Eyre“ (3+4/4) (Charlotte Bronte)
19.12., 22.15 Uhr, ZDF: „R.E.D. 2 – Noch Älter, Härter, Besser“ (Warren Ellis, Cully Hamner)
19.12., 22.50 Uhr, 3 SAT: „Henri 4“ (1/2) (Heinrich Mann)
19.12., 23.30 Uhr, RBB: „Der Metzger muss nachsitzen“ (Thomas Raab)
19.12., 23.45 Uhr, MDR: „Die Bestsellerautorin Sabine Ebert“ – Doku über die Schriftstellerin
19.12., 00.15 Uhr, MDR: „Der Mann mit dem Fagott“ (2/2) (Udo Jürgens, Michaela Moritz)

20.12., 20.15 Uhr, ZDF: „Paddington“ (Michael Bond)
20.12., 20.15 Uhr, ZDF Neo: „Der englische Patient“ (Michael Ondaatje)
20.12., 20.15 Uhr, RTL Nitro: „Das Urteil – Jeder ist käuflich“ (John Grisham)
20.12., 20.15 Uhr, TELE 5: „Dinotopia“ (1-3/3) (James Gurney)
20.12., 21.50 Uhr, Super RTL: „Die unendliche Geschichte II“ (Michael Ende)
20.12., 22.25 Uhr, 3 SAT: „Henri 4“ (2/2) (Heinrich Mann)
20.12., 22.45 Uhr, ZDF Neo: „Stolz und Vorurteil“ (Jane Austen)
20.12., 22.45 Uhr, Hessen: „Sherlock – Ein Fall von Pink“ (A. C. Doyle)
20.12., 23.50 Uhr, 3 SAT: „Angélique – Eine große Liebe in Gefahr“ (Anne Golon)
20.12., 23.50 Uhr, Das Erste: „Mankells Wallander: Die Cellospielerin“ (Henning Mankell)

21.12., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Der Herr der Ringe – Die Gefährten“ (J.R.R. Tolkien)
21.12., 20.15 Uhr, Das Erste: „Der weiße Äthiopier“ (Ferdinand von Schirach)
21.12., 22.30 Uhr, MDR: „Zorn – Wo kein Licht“ (Stephan Ludwig)
21.12., 22.30 Uhr, TELE 5: „So finster die Nacht“ (John Ajvide Lindqvist)
21.12., 23.10 Uhr, ZDF Neo: „Die Vögel“ (Daphne du Maurier)
21.12., 23.30 Uhr, Das Erste: „Commissario Laurenti: Tod auf der Warteliste“ (Veit Heinichen)
21.12., 23.30 Uhr, SWR/SR: „Der Medicus“ (1/2) (Noah Gordon)

22.12., 20.15 Uhr, VOX: „Die Hüter des Lichts“ (William Joyce)
22.12., 20.15 Uhr, Das Erste: „Ziemlich beste Freunde“ (Philippe Pozzo di Borgo)
22.12., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „Der Glöckner von Notre-Dame“ (Victor Hugo)
22.12., 20.15 Uhr, ZDF Neo: „Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück“ (Helen Fielding)
22.12., 21.40 Uhr, ZDF Neo: „Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns“ (Helen Fielding)
22.12., 22.00 Uhr, Kabel Eins: „Die Geister, die ich rief…“ (Charles Dickens)
22.12., 22.05 Uhr, MDR: „Zorn – Wie sie töten“ (Stephan Ludwig)

23.12., 20.15 Uhr, Das Erste: „Der kleine Lord“ (Frances H. Burnett)
23.12., 20.15 Uhr, SAT.1: „Disneys Eine Weihnachtsgeschichte“ (Charles Dickens)
23.12., 20.15 Uhr, Disney Channel: „Cinderella“ (u.a. Gebrüder Grimm)
23.12., 22.05 Uhr, Pro Sieben: „Cowboys & Aliens“ (Scott Mitchell Rosenberg)
23.12., 22.35 Uhr, 3 SAT: „Gottes Werk und Teufels Beitrag“ (John Irving)
23.12., 23.30 Uhr, WDR: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ (Bozena Nemcova)
23.12., 23.40 Uhr, Das Erste: „Irene Huss, Kripo Göteborg: Teufelskreis“ (Helene Tursten)

Freitag, 16. Dezember 2016

Lesereise Peter Longerich

Liebe Leserinnen und Leser,

die Lesereisen für das nächste Jahr beginnen langsam. So stellt der angesehene NS-Historiker Peter Longerich sein neues Buch „Wannseekonferenz“ bei drei Terminen im Neuen Jahr vor. Nachfolgend die Termine (seht euch dazu auch die Homepage von Random House an):

Mittwoch, 18.01.17 – 18:00 Uhr
Landeszentrale für politische Bildung Brandenburg
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam

Donnerstag, 19.01.17 – 19:30 Uhr
Urania
An der Urania 17
10787 Berlin

Donnerstag, 16.02.17 – 19:00 Uhr
Haus der Region
Hildesheimer Straße 18
30169 Hannover


Wir wünschen all denen, die zu einer Lesung gehen, viel Spaß!

Euer Legimus-Team

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Rezension: Fipsi, die Weihnachtsmaus (Sylvia Ward - Bilder, Anna Schmid - Text)

Stabiler Kunststoffeinband, 16 Seiten
14,5 x 12,5 cm
ISBN: 978-3-902914-65-1
4,99 €

Ein kurzer Einblick

Wie verbringen eigentlich Tiere die (vor)weihnachtlichen Wintertage? Pipsi ist eine Hausmaus und spielt ihren Freunden gerne Streiche. Und im Schnee lässt sich besonders viel Quatsch machen. Da wird nicht nur der Weihnachtskuchen angeknabbert, es werden auch die Schlitten an einen Baum gebunden, so dass die Freunde mit Schwung im kalten Weiß landen…

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Kinostart: Die Vampirschwestern 3 - Reise nach Transsilvanien

Liebe Leserinnen und Leser,

seit dem 08.12.2016 fliegen Dakaria (Laura Roge) und Silvania (Marta Martin) wieder in den deutschen Kinos. In ihrem dritten Abenteuer nach Franziska Gehms Bestseller müssen die Vampirschwestern ihren kleinen Bruder Franz vor der Vampirkönigin Antanasia (Jana Pallaske) retten, die ihn nach Transsilvanien entführt, um ihn zu ihrem Thronfolger zu ernennen. Werden sie rechtzeitig ankommen und Franz unbeschadet wieder mit nach Hause nehmen können? 

Weitere Informationen findet ihr hier:


Schaut doch mal rein,
euer Legimus-Team

Dienstag, 13. Dezember 2016

Rezension: Dunkler als die Nacht (Owl Goingback)

Otherworld Verlag
Taschenbuch, 368 Seiten
ISBN: 978-3-902607-03-4
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Mike Anthony ist Bestsellerautor aus Big Apple. Als er von seiner Großmutter ein Haus in einer Kleinstadt in Missouri erbt, zieht er mit seiner Familie dorthin. Doch schon bald nach dem Einzug, entstehen Fratzen auf den Böden und Bilden sich Risse an den Wänden, aus denen eiskalte Luft herausströmt. Etwas aus einer anderen Welt lauert in den schwärzesten Schatten und wartet ... wartet auf den Moment, hervorzubrechen.

Montag, 12. Dezember 2016

195. Geburtstag: Gustave Flaubert

Liebe Leserinnen und Leser,

heute jährt sich zum 195. Mal der Geburtstag des französischen Schriftstellers Gustave Flaubert. Dieser wird 1821 in Rouen geboren und besucht das Collège Royal, das er im Jahre 1840 mit dem Abitur abschließt. Er ist früh literarisch tätig, verfasst erste Theaterstücke und Dramen und gründet eine Schülerzeitung. 1837 wird erstmals eine Erzählung von ihm in der Zeitung „Colibri“ abgedruckt. Nach seiner Schulzeit bereist er zunächst die Pyrenäen und Korsika, um dann 1841 auf Wunsch seines Vaters ein Jurastudium in Paris zu beginnen. 1843 lernt er dort Victor Hugo kennen. Ein Jahr später erleidet Flaubert einen Nervenanfall, woraufhin er sein Studium abbricht, um sich der Schriftstellerei zu widmen.
Von nun an lebt er hauptsächlich auf dem Familienlandsitz in Croisset, reist aber immer wieder auch nach Paris, etwa um die Februarrevolution 1848 mitzuerleben, und in den Orient und nach Tunesien. 1857 erscheint sein bekanntestes Werk „Madame Bovary“, an dem er seit 1851 gearbeitet hat. 1863 folgt „Salambo“ über eine Episode aus den Punischen Kriegen und 1869 „Schule der Empfindsamkeit“, das er nach 26 Jahren fertig stellte. Seinen letzten Roman kann Flaubert nicht mehr beenden, er stirbt am 8. Mai 1880 in Croisset.
Euer Legimus-Team

Sonntag, 11. Dezember 2016

Rezension: Weihnachten im StirnhirnhinterZimmer (Christian von Aster, Markolf Hoffmann, Boris Koch)

Medusenblut
Taschenbuch, 152 Seiten
ISBN: 978-3-935901-15-4
10,00 €

Ein kurzer Einblick

Christian von Aster, Markolf Hoffmann und Boris Koch öffnen die Tür des StirnhirnhinterZimmers zu einer schaurigen Vorlesung phantastischer Weihnachtsgeschichten. Gefangene zimtsternbackende Wichtel, verbrecherische Weihnachtsmänner, prähistorische Schneemänner oder ein menschenjagender Weihnachtsmann tummeln sich zwischen den Seiten. Weihnachtshasser und Lebkuchenmörder seid willkommen!

Neuerscheinung: Die drei Sonnen

Liebe Leserinnen und Leser,

Cixin Liu wurde bereits acht Mal mit dem Galaxy Award prämiert, einem Award für chinesische Science-Fiction. "Die drei Sonnen" wurde 2015 mit dem Hugo Award, einem der wichtigsten Preise in der Science-Fiction, ausgezeichnet.

"Die drei Sonnen" ist der erste Roman einer Reihe. Der zweite Teil "Der dunkle Wald" wird bei Heyne bereits gelistet, besitzt aber noch kein Erscheinungsdatum.

Ende der 1960er tobt in China die Kulturrevolution. Unterdessen arbeiten Astrophysiker, Politkommissare und Ingenieure an einem Geheimprojekt. Fünfzig Jahre später hat das Projekt Erfolg. China ist die erste Nation, die Kontakt zu Außerirdischen aufnimmt. Dieser Kontakt wird das Schicksal der Menschen für immer verändern. Der Kontakt ist weniger ein wissenschaftlicher Durchbruch, sondern mehr eine Katastrophe, die globale Auswirkungen hat.


Heyne
Paperback, 592 Seiten
ISBN: 978-3-453-31716-1
14,99 €

eBook, 11,99 €
ISBN: 978-3-641-17307-4

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Samstag, 10. Dezember 2016

Buch-TV vom 10.12.-16.12.2016

„Je mehr sich alles verändert, umso mehr bleiben die Menschen wie sie sind.“ – aus „Die Farbe Lila“

10.12., 20.15 Uhr, RTL II: „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ (George R.R. Martin) – Folgen 1+2/10 der III. Staffel
10.12., 20.15 Uhr, VOX: „Peter & Wendy“ (James Matthew Barrie)
10.12., 22.25 Uhr, RTL II: „The Walking Dead“ (R. Kirkman, T. Moore) – Folgen 12+13/16 der VI. Staffel
10.12., 23.40 Uhr, Das Erste: „So weit die Füße tragen“ (Josef M. Bauer)
10.12., 00.05 Uhr, MDR: „Geheimnis im blauen Schloss“ (Agatha Christie)

11.12., 20.15 Uhr, ARTE: „Der Leopard“ (Giuseppe Tomasi di Lampedusa)
11.12., 20.15 Uhr, RTL II: „New Moon – Biss zur Mittagsstunde“ (Stephenie Meyer)
11.12., 20.15 Uhr, ZDF: „Katie Fforde: Tanz auf dem Broadway“ (Katie Fforde)
11.12., 20.15 Uhr, ONE: „Der Pathologe – Mörderisches Dublin: Der silberne Schwan“ (2/3) (John Banville/Benjamin Black)
11.12., 20.15 Uhr, TELE 5: „Quatermain – Auf der Suche nach dem Schatz der Könige“ (Henry Rider Haggard)
11.12., 21.40 Uhr, SRF 2: „Anleitung zum Unglücklichsein“ (Paul Watzlawick)
11.12., 22.00 Uhr, ZDF: „Modus – Der Mörder in uns“ (4/4) (Anne Holt)

12.12., 20.15 Uhr, ZDF: „Die Glasbläserin“ (Petra Durst-Benning)
12.12., 20.15 Uhr, Servus TV: „Commissario Montalbano: Im Spiegelkabinett“ (Andrea Camilleri)
12.12., 20.15 Uhr, TELE 5: „Die letzte Schlacht am Tigerberg“ (Qu Bo)
12.12., 20.15 Uhr, RIC: „Jane Eyre“ (1+2/4) (Charlotte Bronte)
12.12., 22.15 Uhr, ZDF: „R.E.D. – Älter, Härter, Besser“ (Warren Ellis, Cully Hamner)
12.12., 00.00 Uhr, RBB: „Der Metzger und der Tote im Haifischbecken“ (Thomas Raab)

13.12., 20.15 Uhr, RTL Nitro: „Sahara – Abenteuer in der Wüste“ (Clive Cussler)
13.12., 22.10 Uhr, WDR: „Der verlorene Bruder“ (Hans-Ulrich Treichel)
13.12., 22.20 Uhr, Pro Sieben Maxx: „Snowpiercer“ (J. Lob, B. Legrand, J.-M. Rochette)
13.12., 23.55 Uhr, SRF 2: „Jurassic Park“ (Michael Crichton)
13.12., 00.05 Uhr, ORF 2: „Gomorrha – Reise in das Reich der Camorra“ (Roberto Saviano)

14.12., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „Minority Report“ (Philip K. Dick)
14.12., 22.15 Uhr, RBB: „Es geschah am helllichten Tag“ (Friedrich Dürrenmatt)
14.12., 22.15 Uhr, Servus TV: „Der Graf von Monte Christo“ (4/4) (Alexandre Dumas)
14.12., 23.15 Uhr, 3 SAT: „Nirgendwo in Afrika“ (Stefanie Zweig)
14.12., 23.45 Uhr, ONE: „Der Pathologe – Mörderisches Dublin: Der silberne Schwan“ (2/3) (John Banville/Benjamin Black)

15.12., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „Die Farbe Lila“ (Alice Walker)
15.12., 20.15 Uhr, VOX: „Eine zauberhafte Nanny – Knall auf Fall in ein neues Abenteuer“ (Christianna Brand)
15.12., 20.15 Uhr, ARTE: „Unter Feinden“ (Georg M. Oswald)

16.12., 20.15 Uhr, ARTE: „Der durch die Wand geht“ (Marcel Aymé)
16.12., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Total Recall“ (Philip K. Dick)
16.12., 20.15 Uhr, RTL II: „Die Bourne Verschwörung“ (Robert Ludlum)
16.12., 23.20 Uhr, ZDF Neo: „Kommissar Beck: Tod per Inserat“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)
16.12., 23.30 Uhr, Das Erste: „Irene Huss, Kripo Göteborg: Die Tote im Keller“ (Helene Tursten)

Freitag, 9. Dezember 2016

Neuerscheinung: Earthborn 1. Die brennende Welt

Liebe Leserinnen und Leser,

die Atmosphäre der Erde ist stark beschädigt, der Planet steht kurz vor dem Kollaps. Der Krieg gegen die Xalaner hinterließ ein zerstörtes Amerika. Lucas' hat nur ein Ziel: Seine alte Heimat Portland zu erreichen. Statt seiner Heimatstadt entdeckt er eine riesigen Krater. Und ein Raumschiff der Alien. Das Schiff ist seine einzige Chance, der Erde zu entkommen.

Bastei Lübbe
Taschenbuch, 415 Seiten
ISBN: 978-3-404-20859-3
10,00 €

eBook, 8,49 €
ISBN: 978-3-7325-3027-4

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Verleihung des Nobelpreises für Literatur

Liebe Leserinnen und Leser,

morgen am 10. Dezember wird wieder wie jedes Jahr zum Todestag des Preisstifters Alfred Nobel der Nobelpreis für Literatur in Stockholm verliehen, der in diesem Jahr schon überraschend an den US-amerikanischen Sänger und Songwriter Bob Dylan geht. Dieser wurde 1941 in Duluth, Minnesota geboren und begeisterte sich früh für Musik, aber auch Literatur. Schnell reifte der Wunsch in ihm, Musiker zu werden, und er wurde einer der größten. Mit Songs wie „Blowin’ in the wind“, „Like a rolling stone“, “Knocking on heaven’s door” oder “Mr. Tambourine Man” prägte er die Popmusik wie fast kein anderer. Auch war er literarisch tätig, drehte Filme und schuf Skulpturen. Für seine „neuen poetischen Ausdrucksformen in der großen Tradition des amerikanischen Songwritings“ wird er nun mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet, den er nicht persönlich entgegennehmen wird.
Euer Legimus-Team

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Rezension: Kleiner Mann - was nun? (Hans Fallada)

Aufbau Verlag
Gebunden mit Schutzumschlag, 557 Seiten
ISBN: 978-3-351-03641-6
22,95 €

Ein kurzer Einblick

Hans Falladas 1932 veröffentlichter Roman erschien zunächst bloß in gekürzter Fassung, erst in diesem Jahr wurde das Buch in seiner Originalfassung herausgegeben. Es erzählt die Geschichte des Verkäufers Johannes Pinneberg und seiner Freundin Lämmchen, die ein Kind erwarten. Das Paar entschließt sich zur Heirat, selbst wenn das Geld durch die Weltwirtschaftskrise stetig knapper wird. In dieser unsicheren Phase, in der auch die Nationalsozialisten immer mehr Zulauf bekommen, nimmt Lämmchen das Leben ihres sehr verzweifelnden Mannes selbst in die Hand. In dieser Urfassung folgt man beiden noch tiefer ins Nachtleben des damaligen Berlins und in die von den „Roaring Twenties“ geprägten Subkulturen.

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Rezension: Funkelschöne Weihnachtszeit (Susanne Schwandt, Tina Nagel, Claudia Lorenz)

Gebunden, 22 Seiten
15 x 16 cm
ISBN: 978-3-7855-6734-0
4,95 €

Ein kurzer Einblick

Was macht die Weihnachtszeit aus? Dem Weihnachtsmann ein Gedicht aufsagen, im Glanz des Weihnachtsbaums besinnliche Lieder singen, im kalten Schnee einen Schneemann bauen und einen alten Gesellen wieder hervorholen: 

„Nussknacker, du machst ein grimmig Gesicht – 
Ich aber, ich fürchte vor dir mich nicht: 
Ich weiß, du meinst es gut mit mir, 
Drum bring ich meine Nüsse dir.
…“ (H. H. von Fallersleben)

Dienstag, 6. Dezember 2016

Rezension: Terror der Tentakel (A. Lee Martinez)

Piper Verlag
Taschenbuch, 368 Seiten
ISBN: 978-3-492-26943-8
9,99 €

eBook, 8,99 €
ISBN: 978-3-492-96673-3

Ein kurzer Einblick

Warlord, Superschurke und Imperator Mollusk leidet unter Langeweile. Er ist es Leid, Planeten zu erobern; es ist immer das gleiche öde Spiel. Mollusks Hingabe fließt fortan in gute Taten. Mit Experimenten und Maschinen wie nur ein genialer Geist wie er sie erfinden kann, schenkt er den Terranern ewigen Frieden und sich selbst die göttliche Verehrung der Menschen. Die Zeit der Expimente ist abgelaufen, als Brain ihn herausfordert. Gemeinsam mit der Kriegerin Zala vom Saturn und seinem treuen Haustier Snarg, bricht er auf, um Terra vor den Griffeln des Möchtegernschurken zu retten.

Montag, 5. Dezember 2016

Rezension: Ein Monster kommt selten allein (Larry Correia)

Bastei Lübbe
Paperback, 543 Seiten
ISBN: 978-3-404-20840-1
14,99 €

eBook, 11,99 €
ISBN: 978-3-7325-2333-7

Ein kurzer Einblick

Earl Harbinger ist ein jahrhundertealter Werwolf und der Chef der Monsterjägerorganisation Monster Hunter International. Den Werwolf in ihm, hat er zu beherrschen gelernt. Auf der Seite der Menschen kämpft er gegen die Kreaturen an, die den Menschen böses wollen. Dazu gehört auch der Werwolf Nikolai, der auf der Suche nach einem mystischen Anhänger ist.

Sonntag, 4. Dezember 2016

Neuerscheinung: Hans Fallada - Biografie

Liebe Leserinnen und Leser,

im kommenden Jahr jährt sich Hans Falladas Todestag zum 70. Mal. Pünktlich dazu erscheint am Montag, den 12. Dezember, eine neue Biographie über den bekannten deutschen Autor, verfasst vom Historiker und Journalist André Uzulis. Darin geht er den Fragen nach, wer der Mann, der sich Hans Fallada nannte, wirklich war und was sein berufliches und privates Leben auszeichnete. Unter der Verwendung neuer Quellen und wenig beachtetem Archivmaterial zeichnet Uzulis ein aufschlussreiches Bild des kontrovers diskutierten Autors mit all seinen Stärken und Schwächen vor dem Hintergrund seines historischen Kontextes.

Steffen Verlag
Festeinband mit Schutzumschlag, 440 Seiten
ISBN: 978-3-941683-71-6
26,95 €


Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,

euer Legimus-Team

Samstag, 3. Dezember 2016

Buch-TV vom 03.12.-09.12.2016

„Milch?“
„Widerliches Zeug. Wird man krank von.“
„Zucker?“
„6 Stück bitte.“ – aus „Eine zauberhafte Nanny“

03.12., 20.15 Uhr, RTL II: „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ (George R.R. Martin) – Folgen 9+10/10 der II. Staffel
03.12., 20.15 Uhr, ARTE: „Jack London – Ein amerikanisches Original“ – Doku zum 100. Todestag des Schriftstellers
03.12., 20.15 Uhr, SIXX: „Das Vermächtnis der Wanderhure“ (Iny Lorentz)
03.12., 22.20 Uhr, RTL II: „The Walking Dead“ (R. Kirkman, T. Moore) – Folgen 10+11/16 der VI. Staffel
03.12., 23.50 Uhr, RBB: „Der Adler der neunten Legion“ (Rosemary Sutcliff)

04.12., 20.15 Uhr, ZDF: „Inga Lindström: Zurück ins Morgen“ (Inga Lindström)
04.12., 20.15 Uhr, ONE: „Der Pathologe – Mörderisches Dublin: Nicht frei von Sünde“ (1/3) (John Banville/Benjamin Black)
04.12., 20.15 Uhr, RIC: „Die drei Musketiere“ (1/2) (Alexandre Dumas)
04.12., 22.00 Uhr, ZDF: „Modus – Der Mörder in uns“ (3/4) (Anne Holt)
04.12., 22.25 Uhr, Pro Sieben: „Krieg der Welten“ (H. G. Wells)

05.12., 20.15 Uhr, VOX: „Club der roten Bänder“ (Albert Espinosa) – Folgen 9+10/10 der II. Staffel
05.12., 20.15 Uhr, ARTE: „Lauf Junge lauf“ (Uri Orlev)
05.12., 20.15 Uhr, ONE: „Geliebtes Leben“ (Allan Stratton)
05.12., 21.50 Uhr, RIC: „Die drei Musketiere“ (1+2/2) (Alexandre Dumas)
05.12., 22.15 Uhr, ZDF: „Ruhet in Frieden – A Walk Among the Tombstones“ (Lawrence Block)
05.12., 23.15 Uhr, NDR: „Neue Vahr Süd“ (Sven Regener)
05.12., 00.00 Uhr, ORF 2: „Schmetterling und Taucherglocke“ (Jean-Dominique Bauby)

06.12., 20.15 Uhr, SAT. 1: „Die Hebamme“ (Kerstin Cantz)
06.12., 20.15 Uhr, 3 SAT: „Kommissar Wallander: Mörder ohne Gesicht“ (Henning Mankell)
06.12., 20.15 Uhr, TELE 5: „Hogfather – Schaurige Weihnachten“ (Terry Pratchett)
06.12., 23.50 Uhr, 3 SAT: „Kommissar Wallander: Die falsche Fährte“ (Henning Mankell)
06.12., 00.10 Uhr, SRF 2: „In meinem Himmel“ (Alice Sebold)

07.12., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „Catch Me If You Can“ (Stan Redding)
07.12., 20.15 Uhr, 3 SAT: „Kommissar Wallander: Der Mann, der lächelte“ (Henning Mankell)
07.12., 22.15 Uhr, Servus TV: „Der Graf von Monte Christo“ (3/4) (Alexandre Dumas)
07.12., 22.25 Uhr, 3 SAT: „Kommissar Wallander: Die fünfte Frau“ (Henning Mankell)
07.12., 23.55 Uhr, 3 SAT: „Kommissar Wallander: Die Brandmauer“ (Henning Mankell)
07.12., 00.00 Uhr, ONE: „Der Pathologe – Mörderisches Dublin: Nicht frei von Sünde“ (1/3) (John Banville/Benjamin Black)

08.12., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „A.I. Künstliche Intelligenz“ (Brian Aldiss)
08.12., 20.15 Uhr, VOX: „Eine zauberhafte Nanny“ (Christianna Brand)

09.12., 20.15 Uhr, ARTE: „Die Glasbläserin“ (Petra Durst-Benning)
09.12., 20.15 Uhr, RTL II: „Die Bourne Identität“ (Robert Ludlum)
09.12., 22.35 Uhr, RTL II: „Wanted“ (Mark Millar)
09.12., 23.10 Uhr, ZDF Neo: „Kommissar Beck: Absender unbekannt“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)
09.12., 23.30 Uhr, Das Erste: „Irene Huss, Kripo Göteborg: Tödliches Netz“ (Helene Tursten)

Freitag, 2. Dezember 2016

Rezension: Fröhliche Weihnachtszeit (Sylvia Ward, Linda Birkinshaw - Bilder, Petra Haunschmied - Text)

Wattierter Einband, 48 Seiten
21 x 28 cm
ISBN: 978-3-902570-83-3
6,95 €

Ein kurzer Einblick

Die Weihnachtszeit ist wieder da: Mit roten Nasen und Wangen draußen spielen, Schlitten fahren und die Vorfreude genießen. Die 21 Geschichten in diesem Buch warten darauf, von den Kindern und ihren Eltern in der Weihnachtszeit gelesen zu werden.

Donnerstag, 1. Dezember 2016

News: Veranstaltungen im Dezember bei Lehmanns in Leipzig

Liebe Leserinnen und Leser,

der letzte Monat in diesem Jahr ist angebrochen. Doch das ist kein Grund zum Trübsal blasen, denn auch jetzt noch gibt es bis kurz vor Weihnachten wieder tolle Veranstaltungen:

Veranstaltungsort: Lehmanns Media, Grimmaische Straße 10, 04109 Leipzig

Samstag, 03.12.2016
Beginn: 13.00-18.00 Uhr, Eintritt: frei
Moleskine-Kreativaktion: Ob als Geschenk oder für sich selbst, ein selbst gestempeltes Notizbuch oder ein Kalender mit individueller Prägung kann sich sehen lassen. Ein Kollege der Marke wartet auf euch bei Lehmanns, stellt verschiedene Stempel zur Verfügung und steht euch mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem werden die Gewinner des Moleskine-Design-Preises Leipzig präsentiert.

Sonntag, 04.12.2016
Beginn: 13.00-18.00 Uhr, Eintritt: frei
Auch an diesem verkaufoffenen Sonntag geht die Moleskine-Kreativaktion weiter. Außerdem werden alle PremiumCard-Kunden auf ein Glas Sekt eingeladen.

Dienstag, 06.12.2016
Beginn: 15.00-19.00 Uhr, Eintritt: frei
Advents-Meet & Greet: Trefft Greg von "Gregs Tagebuch", löchert ihn mit Fragen, lasst ein Foto von euch zusammen machen und und und...

Samstag, 10.12.2016
Beginn: 11.00 Uhr, Eintritt: frei 
Luzi Lehmanns Lesestunde: "13 Weihnachtstrolle machen Ärger" von Sabine Städings. (für Kinder ab 8 Jahren)

Sonntag, 18.12.2016
Beginn: 16.00 Uhr, Eintritt: frei
An diesem verkaufsoffenen Sonntag gibt es ein Bilderbuchkino mit Lori Everts "Die wunderbare Weihnachtsreise". (für Kinder ab 4 Jahren)




Mit diesen Veranstaltungen wünschen wir euch wieder viel Spaß.

Euer Legimus-Team

Mittwoch, 30. November 2016

Empfehlungen im November

Liebe Leserinnen und Leser,

seid ihr auch schon wie wir im Weihnachtsfieber und noch auf der Suche nach passenden Weihnachtsgeschenken? Wenn bei euch auch keine Bücher unter dem Tannenbaum fehlen dürfen, dann haben wir für euch vier wirklich spannende Geschenkideen, die abwechslungsreicher nicht sein können. In diesem Sinne: euch allen eine schöne Adventszeit!


https://legimus.blogspot.de/2016/11/rezension-der-karussellkonig-siegmund-kirsten.html
Der Karussellkönig, Fabienne Siegmund & Tatjana Kirsten

Es müssen nicht immer die ausufernden Wälzer sein, die ausgeklügelten Intrigen oder Actionkracher. Manchmal ist eine ruhige Erzählung die tausendmal bessere. »Der Karussellkönig« ist ein Kleinod für den gemütlichen Abend. Trauer, Sehnsucht, Liebe, Hoffnung berühren, beängstigen, bescheren ein traumhaft verwunschenes Leseerlebnis. Die Illustrationen von Tatjana Kirsten und die Erzählung von Fabienne Sigismund greifen träumerisch ineinander über und entführen in das düstere Reich des Karussellkönigs. Wartet nicht zu lange, das Lied des Königs erklingt nur drei Nächte lang. (Benjamin)




https://legimus.blogspot.de/2016/11/rezension-bluescreen-ein-mirador-roman.html
Bluescreen - Ein Mirador-Roman, Dan Wells

Wie wird unsere Zukunft sein? Dan Wells hat mit seinem neuen Roman einen Blick ins Jahr 2050 riskiert und zeigt, wie bequem, auf den zweiten Blick aber auch gefährlich diese Zukunft sein kann. Garniert hat er das Ganze mit Protagonisten, die menschlicher nicht sein könnten und einer verzwickten Story, die mich durchgängig gefesselt hat. Dazu noch sein typischer Schreibstil und das Ganze ist perfekt. (Susanne)


https://legimus.blogspot.de/2016/11/rezension-mordsfreunde-nele-neuhaus.html
Mordsfreunde, Nele Neuhaus

Diesen Monat hat mich der zweite Band von Nele Neuhaus um das sympathische Ermittlerteam Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff überzeugt. Auch wenn der erste Band nicht gleich vorweg gelesen wurde, ist man doch schnell wieder mit den Personen vertraut. Dem Leser bietet sich ein spannender Kriminalfall, der sowohl auf wirtschaftlicher, wie auch auf sozialer Basis überzeugt und ein Ende bereithält, was man so nicht unbedingt erwartet. (Jana)



https://legimus.blogspot.de/2016/11/rezension-tiere-essen-jonathan-safran.html
Tiere essen, Jonathan Safran Foer

Ich kann euch in diesem Monat vor allem Jonathan Safran Foers „Tiere essen“ empfehlen, in dem er seine Recherchen nach der Geburt seines Sohnes zur gegenwärtig gängigen Fleischproduktion darstellt. Er wälzte dazu unzählige Literatur, brach heimlich mit Aktivisten in industrielle Betriebe ein und sprach mit vielen Akteuren und Experten, um ein möglichst ausgewogenes Bild zeigen zu können. Dabei herausgekommen ist ein eindrucksvoller Appell für die Achtung des Tierwohls und gegen die brutalen Zustände in der industriellen Schlachtung, der jeden, der Fleisch konsumiert, interessieren sollte. (Kim)

Dienstag, 29. November 2016

Neuerscheinung: Der Bruder des Königs und 20 weitere Kurzromane

Liebe Leserinnen und Leser,

George R. R. Martin veröffentlicht in Zusammenarbeit mit Gardner Dozois "Der Bruder des Königs". Enthalten sind 21 Kurzromane namhafter Autoren wie Joe R. Lansdale, Patrick Rothfuss, Daniel Abraham, Garth Nix, Neil Gaiman, Joe Abercrombie oder Scott Lynch. George R. R. Marting steuert die Titelstory bei. Thematisch widmen sich die Geschichten dem Thema des Schurken.

Penhaligon
Paperback, 1.056 Seiten
ISBN: 978-3-7645-3175-1
19,99 €

eBook, 15,99 €
ISBN: 978-3-641-19957-9

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Montag, 28. November 2016

135. Geburtstag: Stefan Zweig

Liebe Leserinnen und Leser,

heute vor 135 Jahren wurde der bedeutende österreichische Schriftsteller Stefan Zweig geboren. Er wächst als Sohn eines jüdischen Textilunternehmers in wohlhabenden Verhältnissen in Wien auf und beginnt bereits auf dem Gymnasium durch den Einfluss von Hugo von Hofmannsthal und Rainer Maria Rilke Gedichte zu verfassen. Er studiert schließlich Germanistik und Romanistik in Wien und wird 1904 zum Dr. phil. promoviert. Bereits während seines Studiums erscheinen erste Werke von ihm (etwa 1901 der Gedichtsband „Silberne Saiten“) und er tut sich als Übersetzer französischer Autoren hervor. Außerdem begibt er sich auf zahlreiche Reisen, etwa nach Indien und Nordamerika, die ihn in Kontakt zu vielen Schriftstellern seiner Zeit bringen. Während des Ersten Weltkrieges arbeitet er freiwillig im Kriegspressequartier und wird 1918 von Zürich aus Korrespondent der Wiener „Neuen Freien Presse“. 1919 lässt er sich in Salzburg nieder und heiratet 1920 Friderike Winternitz. Es folgen zahlreiche Erzählungen, Essays und Novellen, wie auch historische Werke (1931 etwa „Marie Antoinette“).
Nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten flieht Zweig 1934 nach London, wo er weitere Werke wie „Maria Stuart“ 1935 oder „Magellan“ 1938 schreibt. 1938 wird seine erste Ehe geschieden, woraufhin er 1939 Lotte Altmann heiratet. Mit ihr lebt er in der Folge zunächst in New York und reist nach Argentinien, Paraguay und Brasilien, um sich schließlich in Petrópolis niederzulassen. 1941 erscheint eines seiner bekanntesten Werke „Schachnovelle“, 1942 posthum seine Autobiographie „Die Welt von Gestern“. Unter dem Eindruck des zerstörten Europas im Laufe des Zweiten Weltkriegs scheidet er am 23. Februar 1942 mit seiner Frau freiwillig aus dem Leben.
Euer Legimus-Team

Sonntag, 27. November 2016

Neuerscheinung: Game of Thrones 3 - Hört mich brüllen

Liebe Leserinnen und Leser,

morgen erscheint der neue Band der Game of Thrones-Sonderausgabe des Penhaligon-Verlags. Wie im englischen Original vereint dieser ungeteilte dritte Band die Bücher 5 und 6 der "Das Lied von Eis und Feuer"-Reihe. Darin hat Tyrion Lennister bei der Verteidigung von Königsmund und seines Neffen Joffrey großes vollbracht, doch sein Vater Tywin verweigert ihm eine Belohnung. Er hat keine Verwendung mehr für Tyrion. Doch dann kommt Oberyn Martell an den Hof und verlangt Vergeltung für die Morde an seiner Schwester und ihren Kindern, die Tywin selbst befohlen hat...

Hardcover, 1.212 Seiten
ISBN: 978-3-7645-3159-1
29,99 €

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Samstag, 26. November 2016

Buch-TV vom 26.11.-02.12.2016

„Ein italienischer Maler namens Carlotti hat mal was über Schönheit gesagt: Sie sei die Summe der Teile, bei deren Anordnung die Notwendigkeit entfällt, etwas hinzuzufügen, zu entfernen oder zu ändern. So sind Sie!“ – aus „Next“

26.11., 20.15 Uhr, RTL II: „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ (George R.R. Martin) – Folgen 7+8/10 der II. Staffel
26.11., 20.15 Uhr, SAT.1: „Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen“ (Rick Riordan)
26.11., 20.15 Uhr, SIXX: „Die Rache der Wanderhure“ (Iny Lorentz)
26.11., 20.15 Uhr, Super RTL: „Asterix und die Wikinger“ (Goscinny, Uderzo)
26.11., 22.00 Uhr, ZDF Neo: „Alex Cross“ (James Patterson)
26.11., 22.05 Uhr, Servus TV: „Das geheime Fenster“ (Stephen King)
26.11., 22.25 Uhr, RTL II: „The Walking Dead“ (R. Kirkman, T. Moore) – Folgen 8+9/16 der VI. Staffel
26.11., 23.35 Uhr, SRF 1: „Vera – Ein ganz spezieller Fall: Schatten der Vergangenheit“ (Ann Cleeves)
26.11., 23.50 Uhr, SIXX: „Die Rache der Wanderhure“ (Iny Lorentz)

27.11., 20.15 Uhr, RTL: „Der Hobbit – Smaugs Einöde“ (J.R.R. Tolkien)
27.11., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Die Bestimmung – Divergent“ (Veronica Roth)
27.11., 20.15 Uhr, TELE 5: „Rosemaries Baby“ (Ira Levin)
27.11., 21.35 Uhr, ARTE: „Michael Kohlhaas“ (Heinrich von Kleist)
27.11., 22.00 Uhr, ZDF: „Modus – Der Mörder in uns“ (2/4) (Anne Holt)
27.11., 22.30 Uhr, RTL II: „Der Schakal“ (Frederick Forsyth)
27.11., 23.05 Uhr, MDR: „Nackt unter Wölfen“ (Bruno Apitz)
27.11., 00.30 Uhr, NDR: „Kommissar Beck – Die neuen Fälle: Kuriere des Todes“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)

28.11., 20.15 Uhr, VOX: „Club der roten Bänder“ (Albert Espinosa) – Folgen 7+8/10 der II. Staffel
28.11., 22.30 Uhr, TELE 5: „Painted Skin: The Resurrection“ (Pu Songling)

30.11., 20.15 Uhr, ARTE: „Liebe ist das perfekte Verbrechen“ (Philippe Djian)
30.11., 20.15 Uhr, TELE 5: „A Christmas Carol – Die drei Weihnachtsgeister“ (Charles Dickens)
30.11., 22.15 Uhr, Servus TV: „Der Graf von Monte Christo“ (2/4) (Alexandre Dumas)

01.12., 20.15 Uhr, Das Erste: „Schutzpatron. Ein Kluftingerkrimi“ (Volker Klüpfel, Michael Kobr)
01.12., 20.15 Uhr, ZDF Neo: „Die Lüge“ (Petra Hammesfahr)
01.12., 23.30 Uhr, ARTE: „Niemand weiß davon“ (Frederik Peeters)

02.12., 20.15 Uhr, Super RTL: „Die Schneekönigin – Eiskalt verzaubert“ (Hans Christian Andersen)
02.12., 22.35 Uhr, 3 SAT: „Kein Sterbenswort“ (Harlan Coben)
02.12., 22.35 Uhr, Pro Sieben: „Next“ (Philip K. Dick)
02.12., 23.15 Uhr, ZDF Neo: „Kommissar Beck: Der Einsiedler“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)
02.12., 23.30 Uhr, Das Erste: „Irene Huss, Kripo Göteborg: Der im Dunkeln wacht“ (Helene Tursten)

Freitag, 25. November 2016

Kinostart: Die Habenichtse

Liebe Leserinnen und Leser,

2006 wurde Katharina Hackers "Die Habenichtse" mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Ab dem 01.12.2016 wird die von Florian Hoffmeister umgesetzte Verfilmung in den deutschen Kinos zu sehen sein. Darin kehrt Jakob (Sebastian Zimmler) früher aus New York zurück, um seine große Liebe Isabelle (Julia Jentsch) wiederzusehen. Dadurch entkommt er dem Anschlag auf das Word Trade Center, bei welchem aber sein Freund ums Leben kommt. Verängstigt blicken die beiden auf eine ernüchternde Zukunft und versuchen trotzdem, sich ein gemeinsames Leben aufzubauen...

Weitere Informationen findet ihr hier:


Schaut doch mal rein,
euer Legimus-Team

Donnerstag, 24. November 2016

Neuerscheinung: Pompeji

Liebe Leserinnen und Leser,

am kommenden Montag, den 28. November, kommt das neue Werk „Pompeji“ des bekannten Wissenschaftsjournalisten Alberto Angela heraus. Er widmet sich darin dem Untergang der römischen Stadt Pompeji, die 79 n. Chr. beim Ausbruch des Vesuvs komplett verschüttet wurde. Auf der Basis der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zeichnet Angela hochspannend Stunde um Stunde die Zerstörung der Stadt nach und bietet zudem einen faszinierenden Einblick in das Alltagsleben römischer Städte vor 2000 Jahren. In Kürze werden wir das Buch auch für euch rezensieren.

Goldmann Verlag
Hardcover, 512 Seiten
ISBN: 978-3-442-31427-0
26,00 €


Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,

euer Legimus-Team

Mittwoch, 23. November 2016

News: Kinoverfilmung der Warrior Cats

Liebe Leserinnen und Leser,

die »Warrior Cats« der Autorengruppe Erin Hunter werden als chinesisch-britische Co-Produktion auf die große Leinwand gebracht. Niemand Geringeres als Produzent David Heyman, der bereits für Harry Potter verantwortlich war, kümmert sich um die Umsetzung. Zuletzt ist sein Film »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« im Kino angelaufen. Viel ist noch nicht bekannt, wohl aber, dass »Warriors«, so der Filmtitel, als Realfilm umgesetzt werden soll und die Katzen computergeneriert werden, natürlich in 3D. Ebenso gibt es auch noch keinen Kinostart. Laut dem Hollywood Reporter wird die Story dem Leben des Protagonisten Rusty folgen, der bei Menschen aufgewachsen ist und sich einem wilden Katzenclan im Wald anschließt. Die komplette News findet ihr auf hollywoodreporter.com oder für diejenigen, die des Englischen nicht so mächtig sind, eine etwas knappere News auf filmstarts.de.

»Warrior Cats« handelt von Katzen, die verschiedenen Clans angehören, derer gibt es fünf, und die sich untereinander bekriegen. Im Deutschen erscheint die Buchreihe im Verlag Gulliver von Beltz & Gelberg. Rezensionen zu Romanen und Hörbüchern findet ihr unter dem Label »Erin Hunter« oder »Warrior Cats«.

Euer Legimus-Team

Dienstag, 22. November 2016

Rezension: Mordsfreunde (Nele Neuhaus)

List/ Ullstein
Taschenbuch, 400 Seiten
ISBN: 9783548287423
9,99 €


Ein kurzer Einblick

Im Opel-Zoo im Taunus wird eine abgetrennte Hand gefunden. Den Rest der Leiche finden die Ermittler Oliver von Bodenstein und seine Kollegin Pia Kirchhoff in einer frischgemähten Wiese gegenüber des Zoo-Geländes. Schnell stellt sich heraus, dass der Tote ein beliebter Lehrer und militanter Umweltschützer war, der dem Zoodirektor auch nicht unbekannt ist. Es wird klar, dass der Tote von vielen Menschen ebenso geliebt, wie auch gehasst wurde. Eine spannende Ermittlung beginnt.

Montag, 21. November 2016

205. Todestag: Heinrich von Kleist

Liebe Leserinnen und Leser,

heute jährt sich der Todestag des bekannten deutschen Dramatikers Heinrich von Kleist zum 205. Mal. Von Kleist wird 1777 in Frankfurt an der Oder geboren. Nach dem frühen Tod des Vaters wird er u.a. in Berlin unterrichtet. 1792 tritt er als Gefreiterkorporal in das Bataillon des Regiments Garde Nr. 15b in Potsdam ein. Er verlässt das Militär 1799 und beginnt in Frankfurt an der Oder zu studieren. In den kommenden Jahren reist er in verschiedene europäische Länder und beginnt ab 1802 mit dem Schreiben. Ab 1805 arbeitet von Kleist als Diätar in Königsberg. Als Preußen von Frankreich besetzt wird, gerät von Kleist in Gefangenschaft. Nach seiner Entlassung lebt er in Dresden und gibt dort gemeinsam mit Adam Heinrich Müller ab 1808 die Monatsschrift „Phöbus. Ein Journal für die Kunst“ heraus. Zudem wird "Der zerbrochene Krug" uraufgeführt. Ab 1810 gibt Kleist die erste Tageszeitung Berlins, die „Berliner Abendblätter“, heraus und "Michael Kohlhaas" erscheint. 1811 begeht er Selbstmord. 
Euer Legimus-Team

Sonntag, 20. November 2016

Filmkritik: Jeder stirbt für sich allein (2016)


Letzten Donnerstag lief eine Neuverfilmung des Hans Fallada-Klassikers „Jeder stirbt für sich allein“ in den deutschen Kinos an, der auf einer wahren Begebenheit beruht. Er spielt im Berlin des Jahres 1940 in der Jablonskistraße 55: die Bewohner verdeutlichen einen Querschnitt der Bevölkerung: ein Blockwart, eine versteckte Jüdin, ein Denunziant, ein Hitlerjunge, eine Briefträgerin, ein ehemaliger Richter und das Arbeiterehepaar Otto (Brendan Gleeson) und Anna Quangel (Emma Thompson). Als ihr einziger Sohn Hans (Louis Hofmann) an der Front stirbt, fängt Otto mit Unterstützung seiner Frau an, die Nazidiktatur zu bekämpfen: sie schreiben Botschaften auf einfache Postkarten wie etwa einen Aufruf zum Widerstand oder eine Forderung nach Pressefreiheit und legen diese aus. Ihre Rebellion führt sie nach langer Entfremdung wieder zusammen, doch der Kommissar Escherich (Daniel Brühl) ist ihnen bereits auf den Fersen, gehetzt von der Gestapo, die schnelle Ergebnisse sehen will…

Samstag, 19. November 2016

Buch-TV vom 19.11.-25.11.2016

„Das Schlimme ist die Angst vor dem Tod. Nicht der Tod selbst.“ – aus „Emmas Glück“

19.11., 20.15 Uhr, RTL II: „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ (George R.R. Martin) – Folgen 5+6/10 der II. Staffel
19.11., 20.15 Uhr, Bayern: „Winterkartoffelknödel. Ein Eberhoferkrimi“ (Rita Falk)
19.11., 20.15 Uhr, Super RTL: „Asterix in Amerika“ (Goscinny, Uderzo)
19.11., 20.15 Uhr, SIXX: „Die Wanderhure“ (Iny Lorentz)
19.11., 20.15 Uhr, Servus TV: „Monte Cristo“ (Alexandre Dumas d.Ä.)
19.11., 22.10 Uhr, Das Erste: „Mordkommission Istanbul: Stummer Zeuge“ (Hülya Özkan)
19.11., 22.25 Uhr, RTL II: „The Walking Dead“ (R. Kirkman, T. Moore) – Folgen 6+7/16 der VI. Staffel
19.11., 22.50 Uhr, ZDF Neo: „Der Knochenjäger“ (Jeffery Deaver)
19.11., 23.15 Uhr, SWR/SR: „Emmas Glück“ (Claudia Schreiber)

20.11., 20.15 Uhr, RTL: „Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ (J.R.R. Tolkien)
20.11., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Die Tribute von Panem – Catching Fire“ (Suzanne Collins)
20.11., 20.15 Uhr, ARTE: „Was vom Tage übrig blieb“ (Kazuo Ishiguro)
20.11., 20.15 Uhr, ORF 1: „Die Tribute von Panem – Mockingjay“ (1/2) (Suzanne Collins)
20.11., 20.15 Uhr, TELE 5: „Der Feuerteufel“ (Stephen King)
20.11., 22.00 Uhr, ZDF: „Modus – Der Mörder in uns“ (1/4) (Anne Holt)
20.11., 23.00 Uhr, Pro Sieben: „Snowpiercer“ (J. Lob, B. Legrand, J.-M. Rochette)

21.11., 20.15 Uhr, VOX: „Club der roten Bänder“ (Albert Espinosa) – Folgen 5+6/10 der II. Staffel

22.11., 20.15 Uhr, Pro Sieben Maxx: „Todeszug nach Yuma“ (Elmore Leonard)
22.11., 23.15 Uhr, 3 SAT: „Nur der Berg kennt die Wahrheit“ (Ludwig Ganghofer)
22.11., 00.05 Uhr, ORF 2: „Nackt unter Wölfen“ (Bruno Apitz)

23.11., 20.15 Uhr, ORF 2: „Utta Danella: Lügen haben schöne Beine“ (Utta Danella)
23.11., 22.15 Uhr, Servus TV: „Der Graf von Monte Christo“ (1/4) (Alexandre Dumas)
23.11., 23.30 Uhr, 3 SAT: „Todsünde“ (Friedrich Ani)
23.11., 23.45 Uhr, Hessen: „Der Vorleser“ (Bernhard Schlink)

24.11., 20.15 Uhr, Das Erste: „Herzblut. Ein Kluftingerkrimi“ (Volker Klüpfel, Michael Kobr)

25.11., 22.20 Uhr, RTL II: „Timeline“ (Michael Crichton)
25.11., 22.25 Uhr, Pro Sieben: „Tomorrow, When the War Began“ (John Marsden)
25.22., 22.25 Uhr, RIC: „A.C.A.B.: All Cops Are Bastards“ (Carlo Bonini)
25.11., 23.10 Uhr, ZDF Neo: „Kommissar Beck: Das Kartell“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)
25.11., 23.30 Uhr, Das Erste: „Irene Huss, Kripo Göteborg: Der im Dunkeln wacht“ (Helene Tursten)

Freitag, 18. November 2016

Rezension: Mary Barton (Elizabeth Gaskell)

Penguin English Library
Taschenbuch, 512 Seiten
ISBN: 978-0141199726
11,10 € (Stand: 18. November 2016)

Ein kurzer Einblick

Manchester zu Beginn der 1840er Jahre: Mary Barton, die früh ihre Mutter und ihren Bruder verloren hat, lebt allein bei ihrem Vater, einem einfachen Arbeiter, der sich in der Gewerkschaft für bessere Arbeitsbedingungen von Arbeitern einsetzt. Er möchte nicht, dass seine Tochter auch in der Fabrik arbeitet, weshalb sie eine Ausbildung zur Näherin beginnt. Sie lernt den Sohn des Arbeitsgebers ihres Vaters, Henry Carson, kennen, der ihr den Hof macht und sie von einem gesicherten und bequemen Leben träumen lässt. Deshalb lehnt sie den Heiratsantrag des Arbeiters Jem Wilson, der Sohn eines Freundes ihres Vaters, ab, den sie seit ihrer Kindheit kennt. Kurz darauf wird Henry niedergeschossen und Jem als Hauptverdächtigter verhaftet…

Donnerstag, 17. November 2016

Kinostart: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind + Amerikanisches Idyll + ...

Liebe Leserinnen und Leser,

heute laufen gleich vier neue Buchverfilmungen in den deutschen Kinos an. Mit „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ erscheint ein neuer Film aus der Harry Potter-Welt, der sehr vage auf dem in Hogwarts verwendeten gleichnamigen Schulbuch basiert. Dessen Autor, Newt Scamander (Eddie Redmayne), steht im Zentrum der auf fünf Filme ausgelegten Reihe. Dieser talentierte britische Zauberer hat soeben eine Forschungsreise rund um die Welt beendet, auf der er eine Vielzahl an magischen Geschöpfen erforscht hat, die er zum Teil in seinem Koffer mit sich trägt. In New York, dessen magische Welt 1926 durch eine unbekannte Macht bedroht wird, lässt der Fabrikarbeiter Jacob Kowalski aus Versehen einige der Kreaturen frei, die sich daraufhin durch die Stadt bewegen. Newt und Jacob müssen sie ganz schnell wieder einfangen, unterstützt werden sie dabei von Tina Goldstein (Katherine Waterston), während der Direktor für magische Sicherheit im Magischen Kongress der USA, Percival Graves (Colin Farrell), es auf sie abgesehen hat…

Weitere Informationen findet ihr hier:


In Philip Roths "Amerikanisches Idyll" spielt Ewan McGregor den ehemaligen High-School-Athleten Seymour Levov, der die Fabrik seines Vaters geerbt und mit der ehemaligen Schönheitskönigin Dawn (Jennifer Connelly) eine Tochter hat. Doch die familiäre Idylle gerät ins Wanken, als seine Teenagertochter Merry (Dakota Fanning) sich dem militanten Protest gegen den Vietnamkrieg anschließt und eines Bombenattentates beschuldigt wird. Als sie daraufhin verschwindet, muss er versuchen, das plötzliche Chaos zu bewältigen...

Weitere Informationen findet ihr hier:



Weiterhin begegnen wir den vier Freunden Frank (David Hugo Schmitz), Mücke (Maximilian Mundt), Pommes (Jan Bülow) und Spüli (Hauke Petersen) in Frank Goosens "Radio Heimat". Der Film gibt einen nostalgischen Blick auf die Jugend der vier in den 80er Jahren im Ruhrpott und auf ihre Versuche, erwachsen zu werden und die große Liebe zu finden...

Weitere Informationen findet ihr hier:



Außerdem läuft heute auch noch eine Neuverfilmung des Hans Fallada-Klassikers „Jeder stirbt für sich allein“ an, der auf einer wahren Begebenheit basiert. Berlin im Jahre 1940 in der Jablonskistraße 55: die Bewohner verdeutlichen einen Querschnitt der Bevölkerung: ein Blockwart, eine versteckte Jüdin, ein Denunziant, ein Hitlerjunge, eine Briefträgerin, ein ehemaliger Richter und das Arbeiterehepaar Otto (Brendan Gleeson) und Anna Quangel (Emma Thompson). Als ihr einziger Sohn Hans (Louis Hofmann) an der Front stirbt, fängt Otto, schließlich mit Unterstützung seiner Frau, an, die Nazidiktatur zu bekämpfen: sie schreiben Botschaften auf einfache Postkarten wie etwa einen Aufruf zum Widerstand oder eine Forderung nach Pressefreiheit und legen diese aus. Ihre Rebellion führt sie nach langer Entfremdung wieder zusammen, doch der Kommissar Escherich (Daniel Brühl) ist ihnen bereits auf den Fersen, gehetzt von der Gestapo, die schnelle Ergebnisse sehen will…

Weitere Informationen findet ihr hier:



Schaut doch mal rein,
euer Legimus-Team

Mittwoch, 16. November 2016

Neuerscheinung: Perfect – Willst du die perfekte Welt?

Liebe Leserinnen und Leser,

in zwei Tagen erscheint das neueste Werk der irischen Bestseller-Autorin Cecelia Ahern. Im zweiten Teil dieser neuen Buchreihe wurde Celestine als "fehlerhaft" gebrandmarkt und gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Um sich dem System nicht unterwerfen zu müssen, flieht sie und wird damit zu einem Symbol der Hoffnung für die anderen Fehlerhaften. Sie muss den grausamen Richter Crevan überführen, um einen Neuanfang für die Fehlerhaften zu erreichen und eine Chance für ihre Liebe zu haben... 

Hardcover, 480 Seiten
ISBN: 978-3-8414-2236-1
18,99 € 

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Dienstag, 15. November 2016

Rezension: Schnall dich an, sonst stirbt ein Einhorn! (Johannes Hayers, Felix Achterwinter)

rororo
Taschenbuch, 256 Seiten
ISBN: 978-3-499-62872-6
9,99 €

Ein kurzer Einblick

Was macht man, wenn sich das Kind im Auto partout nicht anschnallen will? Oder immer vergisst, die Wohnungstür zuzuschließen? Oder ständig die Türen lautstark zuschmeißt? Oder die Unterschrift des Vaters fälscht? Johannes Hayers und Felix Achterwinter haben sich Antworten auf diese und weitere Alltagssituationen genau dort geholt, wo sie stattfinden: in den Familien. Herausgekommen ist ein Sammelsurium an kuriosen, lustigen und vor allen Dingen listigen Erziehungstricks, die zum Schmunzeln und manchmal auch zum Nachmachen anregen.