Mittwoch, 30. November 2016

Empfehlungen im November

Liebe Leserinnen und Leser,

seid ihr auch schon wie wir im Weihnachtsfieber und noch auf der Suche nach passenden Weihnachtsgeschenken? Wenn bei euch auch keine Bücher unter dem Tannenbaum fehlen dürfen, dann haben wir für euch vier wirklich spannende Geschenkideen, die abwechslungsreicher nicht sein können. In diesem Sinne: euch allen eine schöne Adventszeit!


https://legimus.blogspot.de/2016/11/rezension-der-karussellkonig-siegmund-kirsten.html
Der Karussellkönig, Fabienne Siegmund & Tatjana Kirsten

Es müssen nicht immer die ausufernden Wälzer sein, die ausgeklügelten Intrigen oder Actionkracher. Manchmal ist eine ruhige Erzählung die tausendmal bessere. »Der Karussellkönig« ist ein Kleinod für den gemütlichen Abend. Trauer, Sehnsucht, Liebe, Hoffnung berühren, beängstigen, bescheren ein traumhaft verwunschenes Leseerlebnis. Die Illustrationen von Tatjana Kirsten und die Erzählung von Fabienne Sigismund greifen träumerisch ineinander über und entführen in das düstere Reich des Karussellkönigs. Wartet nicht zu lange, das Lied des Königs erklingt nur drei Nächte lang. (Benjamin)




https://legimus.blogspot.de/2016/11/rezension-bluescreen-ein-mirador-roman.html
Bluescreen - Ein Mirador-Roman, Dan Wells

Wie wird unsere Zukunft sein? Dan Wells hat mit seinem neuen Roman einen Blick ins Jahr 2050 riskiert und zeigt, wie bequem, auf den zweiten Blick aber auch gefährlich diese Zukunft sein kann. Garniert hat er das Ganze mit Protagonisten, die menschlicher nicht sein könnten und einer verzwickten Story, die mich durchgängig gefesselt hat. Dazu noch sein typischer Schreibstil und das Ganze ist perfekt. (Susanne)


https://legimus.blogspot.de/2016/11/rezension-mordsfreunde-nele-neuhaus.html
Mordsfreunde, Nele Neuhaus

Diesen Monat hat mich der zweite Band von Nele Neuhaus um das sympathische Ermittlerteam Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff überzeugt. Auch wenn der erste Band nicht gleich vorweg gelesen wurde, ist man doch schnell wieder mit den Personen vertraut. Dem Leser bietet sich ein spannender Kriminalfall, der sowohl auf wirtschaftlicher, wie auch auf sozialer Basis überzeugt und ein Ende bereithält, was man so nicht unbedingt erwartet. (Jana)



https://legimus.blogspot.de/2016/11/rezension-tiere-essen-jonathan-safran.html
Tiere essen, Jonathan Safran Foer

Ich kann euch in diesem Monat vor allem Jonathan Safran Foers „Tiere essen“ empfehlen, in dem er seine Recherchen nach der Geburt seines Sohnes zur gegenwärtig gängigen Fleischproduktion darstellt. Er wälzte dazu unzählige Literatur, brach heimlich mit Aktivisten in industrielle Betriebe ein und sprach mit vielen Akteuren und Experten, um ein möglichst ausgewogenes Bild zeigen zu können. Dabei herausgekommen ist ein eindrucksvoller Appell für die Achtung des Tierwohls und gegen die brutalen Zustände in der industriellen Schlachtung, der jeden, der Fleisch konsumiert, interessieren sollte. (Kim)

Dienstag, 29. November 2016

Neuerscheinung: Der Bruder des Königs und 20 weitere Kurzromane

Liebe Leserinnen und Leser,

George R. R. Martin veröffentlicht in Zusammenarbeit mit Gardner Dozois "Der Bruder des Königs". Enthalten sind 21 Kurzromane namhafter Autoren wie Joe R. Lansdale, Patrick Rothfuss, Daniel Abraham, Garth Nix, Neil Gaiman, Joe Abercrombie oder Scott Lynch. George R. R. Marting steuert die Titelstory bei. Thematisch widmen sich die Geschichten dem Thema des Schurken.

Penhaligon
Paperback, 1.056 Seiten
ISBN: 978-3-7645-3175-1
19,99 €

eBook, 15,99 €
ISBN: 978-3-641-19957-9

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Montag, 28. November 2016

135. Geburtstag: Stefan Zweig

Liebe Leserinnen und Leser,

heute vor 135 Jahren wurde der bedeutende österreichische Schriftsteller Stefan Zweig geboren. Er wächst als Sohn eines jüdischen Textilunternehmers in wohlhabenden Verhältnissen in Wien auf und beginnt bereits auf dem Gymnasium durch den Einfluss von Hugo von Hofmannsthal und Rainer Maria Rilke Gedichte zu verfassen. Er studiert schließlich Germanistik und Romanistik in Wien und wird 1904 zum Dr. phil. promoviert. Bereits während seines Studiums erscheinen erste Werke von ihm (etwa 1901 der Gedichtsband „Silberne Saiten“) und er tut sich als Übersetzer französischer Autoren hervor. Außerdem begibt er sich auf zahlreiche Reisen, etwa nach Indien und Nordamerika, die ihn in Kontakt zu vielen Schriftstellern seiner Zeit bringen. Während des Ersten Weltkrieges arbeitet er freiwillig im Kriegspressequartier und wird 1918 von Zürich aus Korrespondent der Wiener „Neuen Freien Presse“. 1919 lässt er sich in Salzburg nieder und heiratet 1920 Friderike Winternitz. Es folgen zahlreiche Erzählungen, Essays und Novellen, wie auch historische Werke (1931 etwa „Marie Antoinette“).
Nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten flieht Zweig 1934 nach London, wo er weitere Werke wie „Maria Stuart“ 1935 oder „Magellan“ 1938 schreibt. 1938 wird seine erste Ehe geschieden, woraufhin er 1939 Lotte Altmann heiratet. Mit ihr lebt er in der Folge zunächst in New York und reist nach Argentinien, Paraguay und Brasilien, um sich schließlich in Petrópolis niederzulassen. 1941 erscheint eines seiner bekanntesten Werke „Schachnovelle“, 1942 posthum seine Autobiographie „Die Welt von Gestern“. Unter dem Eindruck des zerstörten Europas im Laufe des Zweiten Weltkriegs scheidet er am 23. Februar 1942 mit seiner Frau freiwillig aus dem Leben.
Euer Legimus-Team

Sonntag, 27. November 2016

Neuerscheinung: Game of Thrones 3 - Hört mich brüllen

Liebe Leserinnen und Leser,

morgen erscheint der neue Band der Game of Thrones-Sonderausgabe des Penhaligon-Verlags. Wie im englischen Original vereint dieser ungeteilte dritte Band die Bücher 5 und 6 der "Das Lied von Eis und Feuer"-Reihe. Darin hat Tyrion Lennister bei der Verteidigung von Königsmund und seines Neffen Joffrey großes vollbracht, doch sein Vater Tywin verweigert ihm eine Belohnung. Er hat keine Verwendung mehr für Tyrion. Doch dann kommt Oberyn Martell an den Hof und verlangt Vergeltung für die Morde an seiner Schwester und ihren Kindern, die Tywin selbst befohlen hat...

Hardcover, 1.212 Seiten
ISBN: 978-3-7645-3159-1
29,99 €

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Samstag, 26. November 2016

Buch-TV vom 26.11.-02.12.2016

„Ein italienischer Maler namens Carlotti hat mal was über Schönheit gesagt: Sie sei die Summe der Teile, bei deren Anordnung die Notwendigkeit entfällt, etwas hinzuzufügen, zu entfernen oder zu ändern. So sind Sie!“ – aus „Next“

26.11., 20.15 Uhr, RTL II: „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ (George R.R. Martin) – Folgen 7+8/10 der II. Staffel
26.11., 20.15 Uhr, SAT.1: „Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen“ (Rick Riordan)
26.11., 20.15 Uhr, SIXX: „Die Rache der Wanderhure“ (Iny Lorentz)
26.11., 20.15 Uhr, Super RTL: „Asterix und die Wikinger“ (Goscinny, Uderzo)
26.11., 22.00 Uhr, ZDF Neo: „Alex Cross“ (James Patterson)
26.11., 22.05 Uhr, Servus TV: „Das geheime Fenster“ (Stephen King)
26.11., 22.25 Uhr, RTL II: „The Walking Dead“ (R. Kirkman, T. Moore) – Folgen 8+9/16 der VI. Staffel
26.11., 23.35 Uhr, SRF 1: „Vera – Ein ganz spezieller Fall: Schatten der Vergangenheit“ (Ann Cleeves)
26.11., 23.50 Uhr, SIXX: „Die Rache der Wanderhure“ (Iny Lorentz)

27.11., 20.15 Uhr, RTL: „Der Hobbit – Smaugs Einöde“ (J.R.R. Tolkien)
27.11., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Die Bestimmung – Divergent“ (Veronica Roth)
27.11., 20.15 Uhr, TELE 5: „Rosemaries Baby“ (Ira Levin)
27.11., 21.35 Uhr, ARTE: „Michael Kohlhaas“ (Heinrich von Kleist)
27.11., 22.00 Uhr, ZDF: „Modus – Der Mörder in uns“ (2/4) (Anne Holt)
27.11., 22.30 Uhr, RTL II: „Der Schakal“ (Frederick Forsyth)
27.11., 23.05 Uhr, MDR: „Nackt unter Wölfen“ (Bruno Apitz)
27.11., 00.30 Uhr, NDR: „Kommissar Beck – Die neuen Fälle: Kuriere des Todes“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)

28.11., 20.15 Uhr, VOX: „Club der roten Bänder“ (Albert Espinosa) – Folgen 7+8/10 der II. Staffel
28.11., 22.30 Uhr, TELE 5: „Painted Skin: The Resurrection“ (Pu Songling)

30.11., 20.15 Uhr, ARTE: „Liebe ist das perfekte Verbrechen“ (Philippe Djian)
30.11., 20.15 Uhr, TELE 5: „A Christmas Carol – Die drei Weihnachtsgeister“ (Charles Dickens)
30.11., 22.15 Uhr, Servus TV: „Der Graf von Monte Christo“ (2/4) (Alexandre Dumas)

01.12., 20.15 Uhr, Das Erste: „Schutzpatron. Ein Kluftingerkrimi“ (Volker Klüpfel, Michael Kobr)
01.12., 20.15 Uhr, ZDF Neo: „Die Lüge“ (Petra Hammesfahr)
01.12., 23.30 Uhr, ARTE: „Niemand weiß davon“ (Frederik Peeters)

02.12., 20.15 Uhr, Super RTL: „Die Schneekönigin – Eiskalt verzaubert“ (Hans Christian Andersen)
02.12., 22.35 Uhr, 3 SAT: „Kein Sterbenswort“ (Harlan Coben)
02.12., 22.35 Uhr, Pro Sieben: „Next“ (Philip K. Dick)
02.12., 23.15 Uhr, ZDF Neo: „Kommissar Beck: Der Einsiedler“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)
02.12., 23.30 Uhr, Das Erste: „Irene Huss, Kripo Göteborg: Der im Dunkeln wacht“ (Helene Tursten)

Freitag, 25. November 2016

Kinostart: Die Habenichtse

Liebe Leserinnen und Leser,

2006 wurde Katharina Hackers "Die Habenichtse" mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Ab dem 01.12.2016 wird die von Florian Hoffmeister umgesetzte Verfilmung in den deutschen Kinos zu sehen sein. Darin kehrt Jakob (Sebastian Zimmler) früher aus New York zurück, um seine große Liebe Isabelle (Julia Jentsch) wiederzusehen. Dadurch entkommt er dem Anschlag auf das Word Trade Center, bei welchem aber sein Freund ums Leben kommt. Verängstigt blicken die beiden auf eine ernüchternde Zukunft und versuchen trotzdem, sich ein gemeinsames Leben aufzubauen...

Weitere Informationen findet ihr hier:


Schaut doch mal rein,
euer Legimus-Team

Donnerstag, 24. November 2016

Neuerscheinung: Pompeji

Liebe Leserinnen und Leser,

am kommenden Montag, den 28. November, kommt das neue Werk „Pompeji“ des bekannten Wissenschaftsjournalisten Alberto Angela heraus. Er widmet sich darin dem Untergang der römischen Stadt Pompeji, die 79 n. Chr. beim Ausbruch des Vesuvs komplett verschüttet wurde. Auf der Basis der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zeichnet Angela hochspannend Stunde um Stunde die Zerstörung der Stadt nach und bietet zudem einen faszinierenden Einblick in das Alltagsleben römischer Städte vor 2000 Jahren. In Kürze werden wir das Buch auch für euch rezensieren.

Goldmann Verlag
Hardcover, 512 Seiten
ISBN: 978-3-442-31427-0
26,00 €


Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,

euer Legimus-Team

Mittwoch, 23. November 2016

News: Kinoverfilmung der Warrior Cats

Liebe Leserinnen und Leser,

die »Warrior Cats« der Autorengruppe Erin Hunter werden als chinesisch-britische Co-Produktion auf die große Leinwand gebracht. Niemand Geringeres als Produzent David Heyman, der bereits für Harry Potter verantwortlich war, kümmert sich um die Umsetzung. Zuletzt ist sein Film »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« im Kino angelaufen. Viel ist noch nicht bekannt, wohl aber, dass »Warriors«, so der Filmtitel, als Realfilm umgesetzt werden soll und die Katzen computergeneriert werden, natürlich in 3D. Ebenso gibt es auch noch keinen Kinostart. Laut dem Hollywood Reporter wird die Story dem Leben des Protagonisten Rusty folgen, der bei Menschen aufgewachsen ist und sich einem wilden Katzenclan im Wald anschließt. Die komplette News findet ihr auf hollywoodreporter.com oder für diejenigen, die des Englischen nicht so mächtig sind, eine etwas knappere News auf filmstarts.de.

»Warrior Cats« handelt von Katzen, die verschiedenen Clans angehören, derer gibt es fünf, und die sich untereinander bekriegen. Im Deutschen erscheint die Buchreihe im Verlag Gulliver von Beltz & Gelberg. Rezensionen zu Romanen und Hörbüchern findet ihr unter dem Label »Erin Hunter« oder »Warrior Cats«.

Euer Legimus-Team

Dienstag, 22. November 2016

Rezension: Mordsfreunde (Nele Neuhaus)

List/ Ullstein
Taschenbuch, 400 Seiten
ISBN: 9783548287423
9,99 €


Ein kurzer Einblick

Im Opel-Zoo im Taunus wird eine abgetrennte Hand gefunden. Den Rest der Leiche finden die Ermittler Oliver von Bodenstein und seine Kollegin Pia Kirchhoff in einer frischgemähten Wiese gegenüber des Zoo-Geländes. Schnell stellt sich heraus, dass der Tote ein beliebter Lehrer und militanter Umweltschützer war, der dem Zoodirektor auch nicht unbekannt ist. Es wird klar, dass der Tote von vielen Menschen ebenso geliebt, wie auch gehasst wurde. Eine spannende Ermittlung beginnt.

Montag, 21. November 2016

205. Todestag: Heinrich von Kleist

Liebe Leserinnen und Leser,

heute jährt sich der Todestag des bekannten deutschen Dramatikers Heinrich von Kleist zum 205. Mal. Von Kleist wird 1777 in Frankfurt an der Oder geboren. Nach dem frühen Tod des Vaters wird er u.a. in Berlin unterrichtet. 1792 tritt er als Gefreiterkorporal in das Bataillon des Regiments Garde Nr. 15b in Potsdam ein. Er verlässt das Militär 1799 und beginnt in Frankfurt an der Oder zu studieren. In den kommenden Jahren reist er in verschiedene europäische Länder und beginnt ab 1802 mit dem Schreiben. Ab 1805 arbeitet von Kleist als Diätar in Königsberg. Als Preußen von Frankreich besetzt wird, gerät von Kleist in Gefangenschaft. Nach seiner Entlassung lebt er in Dresden und gibt dort gemeinsam mit Adam Heinrich Müller ab 1808 die Monatsschrift „Phöbus. Ein Journal für die Kunst“ heraus. Zudem wird "Der zerbrochene Krug" uraufgeführt. Ab 1810 gibt Kleist die erste Tageszeitung Berlins, die „Berliner Abendblätter“, heraus und "Michael Kohlhaas" erscheint. 1811 begeht er Selbstmord. 
Euer Legimus-Team

Sonntag, 20. November 2016

Filmkritik: Jeder stirbt für sich allein (2016)


Letzten Donnerstag lief eine Neuverfilmung des Hans Fallada-Klassikers „Jeder stirbt für sich allein“ in den deutschen Kinos an, der auf einer wahren Begebenheit beruht. Er spielt im Berlin des Jahres 1940 in der Jablonskistraße 55: die Bewohner verdeutlichen einen Querschnitt der Bevölkerung: ein Blockwart, eine versteckte Jüdin, ein Denunziant, ein Hitlerjunge, eine Briefträgerin, ein ehemaliger Richter und das Arbeiterehepaar Otto (Brendan Gleeson) und Anna Quangel (Emma Thompson). Als ihr einziger Sohn Hans (Louis Hofmann) an der Front stirbt, fängt Otto mit Unterstützung seiner Frau an, die Nazidiktatur zu bekämpfen: sie schreiben Botschaften auf einfache Postkarten wie etwa einen Aufruf zum Widerstand oder eine Forderung nach Pressefreiheit und legen diese aus. Ihre Rebellion führt sie nach langer Entfremdung wieder zusammen, doch der Kommissar Escherich (Daniel Brühl) ist ihnen bereits auf den Fersen, gehetzt von der Gestapo, die schnelle Ergebnisse sehen will…

Samstag, 19. November 2016

Buch-TV vom 19.11.-25.11.2016

„Das Schlimme ist die Angst vor dem Tod. Nicht der Tod selbst.“ – aus „Emmas Glück“

19.11., 20.15 Uhr, RTL II: „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ (George R.R. Martin) – Folgen 5+6/10 der II. Staffel
19.11., 20.15 Uhr, Bayern: „Winterkartoffelknödel. Ein Eberhoferkrimi“ (Rita Falk)
19.11., 20.15 Uhr, Super RTL: „Asterix in Amerika“ (Goscinny, Uderzo)
19.11., 20.15 Uhr, SIXX: „Die Wanderhure“ (Iny Lorentz)
19.11., 20.15 Uhr, Servus TV: „Monte Cristo“ (Alexandre Dumas d.Ä.)
19.11., 22.10 Uhr, Das Erste: „Mordkommission Istanbul: Stummer Zeuge“ (Hülya Özkan)
19.11., 22.25 Uhr, RTL II: „The Walking Dead“ (R. Kirkman, T. Moore) – Folgen 6+7/16 der VI. Staffel
19.11., 22.50 Uhr, ZDF Neo: „Der Knochenjäger“ (Jeffery Deaver)
19.11., 23.15 Uhr, SWR/SR: „Emmas Glück“ (Claudia Schreiber)

20.11., 20.15 Uhr, RTL: „Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ (J.R.R. Tolkien)
20.11., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Die Tribute von Panem – Catching Fire“ (Suzanne Collins)
20.11., 20.15 Uhr, ARTE: „Was vom Tage übrig blieb“ (Kazuo Ishiguro)
20.11., 20.15 Uhr, ORF 1: „Die Tribute von Panem – Mockingjay“ (1/2) (Suzanne Collins)
20.11., 20.15 Uhr, TELE 5: „Der Feuerteufel“ (Stephen King)
20.11., 22.00 Uhr, ZDF: „Modus – Der Mörder in uns“ (1/4) (Anne Holt)
20.11., 23.00 Uhr, Pro Sieben: „Snowpiercer“ (J. Lob, B. Legrand, J.-M. Rochette)

21.11., 20.15 Uhr, VOX: „Club der roten Bänder“ (Albert Espinosa) – Folgen 5+6/10 der II. Staffel

22.11., 20.15 Uhr, Pro Sieben Maxx: „Todeszug nach Yuma“ (Elmore Leonard)
22.11., 23.15 Uhr, 3 SAT: „Nur der Berg kennt die Wahrheit“ (Ludwig Ganghofer)
22.11., 00.05 Uhr, ORF 2: „Nackt unter Wölfen“ (Bruno Apitz)

23.11., 20.15 Uhr, ORF 2: „Utta Danella: Lügen haben schöne Beine“ (Utta Danella)
23.11., 22.15 Uhr, Servus TV: „Der Graf von Monte Christo“ (1/4) (Alexandre Dumas)
23.11., 23.30 Uhr, 3 SAT: „Todsünde“ (Friedrich Ani)
23.11., 23.45 Uhr, Hessen: „Der Vorleser“ (Bernhard Schlink)

24.11., 20.15 Uhr, Das Erste: „Herzblut. Ein Kluftingerkrimi“ (Volker Klüpfel, Michael Kobr)

25.11., 22.20 Uhr, RTL II: „Timeline“ (Michael Crichton)
25.11., 22.25 Uhr, Pro Sieben: „Tomorrow, When the War Began“ (John Marsden)
25.22., 22.25 Uhr, RIC: „A.C.A.B.: All Cops Are Bastards“ (Carlo Bonini)
25.11., 23.10 Uhr, ZDF Neo: „Kommissar Beck: Das Kartell“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)
25.11., 23.30 Uhr, Das Erste: „Irene Huss, Kripo Göteborg: Der im Dunkeln wacht“ (Helene Tursten)

Freitag, 18. November 2016

Rezension: Mary Barton (Elizabeth Gaskell)

Penguin English Library
Taschenbuch, 512 Seiten
ISBN: 978-0141199726
11,10 € (Stand: 18. November 2016)

Ein kurzer Einblick

Manchester zu Beginn der 1840er Jahre: Mary Barton, die früh ihre Mutter und ihren Bruder verloren hat, lebt allein bei ihrem Vater, einem einfachen Arbeiter, der sich in der Gewerkschaft für bessere Arbeitsbedingungen von Arbeitern einsetzt. Er möchte nicht, dass seine Tochter auch in der Fabrik arbeitet, weshalb sie eine Ausbildung zur Näherin beginnt. Sie lernt den Sohn des Arbeitsgebers ihres Vaters, Henry Carson, kennen, der ihr den Hof macht und sie von einem gesicherten und bequemen Leben träumen lässt. Deshalb lehnt sie den Heiratsantrag des Arbeiters Jem Wilson, der Sohn eines Freundes ihres Vaters, ab, den sie seit ihrer Kindheit kennt. Kurz darauf wird Henry niedergeschossen und Jem als Hauptverdächtigter verhaftet…

Donnerstag, 17. November 2016

Kinostart: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind + Amerikanisches Idyll + ...

Liebe Leserinnen und Leser,

heute laufen gleich vier neue Buchverfilmungen in den deutschen Kinos an. Mit „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ erscheint ein neuer Film aus der Harry Potter-Welt, der sehr vage auf dem in Hogwarts verwendeten gleichnamigen Schulbuch basiert. Dessen Autor, Newt Scamander (Eddie Redmayne), steht im Zentrum der auf fünf Filme ausgelegten Reihe. Dieser talentierte britische Zauberer hat soeben eine Forschungsreise rund um die Welt beendet, auf der er eine Vielzahl an magischen Geschöpfen erforscht hat, die er zum Teil in seinem Koffer mit sich trägt. In New York, dessen magische Welt 1926 durch eine unbekannte Macht bedroht wird, lässt der Fabrikarbeiter Jacob Kowalski aus Versehen einige der Kreaturen frei, die sich daraufhin durch die Stadt bewegen. Newt und Jacob müssen sie ganz schnell wieder einfangen, unterstützt werden sie dabei von Tina Goldstein (Katherine Waterston), während der Direktor für magische Sicherheit im Magischen Kongress der USA, Percival Graves (Colin Farrell), es auf sie abgesehen hat…

Weitere Informationen findet ihr hier:


In Philip Roths "Amerikanisches Idyll" spielt Ewan McGregor den ehemaligen High-School-Athleten Seymour Levov, der die Fabrik seines Vaters geerbt und mit der ehemaligen Schönheitskönigin Dawn (Jennifer Connelly) eine Tochter hat. Doch die familiäre Idylle gerät ins Wanken, als seine Teenagertochter Merry (Dakota Fanning) sich dem militanten Protest gegen den Vietnamkrieg anschließt und eines Bombenattentates beschuldigt wird. Als sie daraufhin verschwindet, muss er versuchen, das plötzliche Chaos zu bewältigen...

Weitere Informationen findet ihr hier:



Weiterhin begegnen wir den vier Freunden Frank (David Hugo Schmitz), Mücke (Maximilian Mundt), Pommes (Jan Bülow) und Spüli (Hauke Petersen) in Frank Goosens "Radio Heimat". Der Film gibt einen nostalgischen Blick auf die Jugend der vier in den 80er Jahren im Ruhrpott und auf ihre Versuche, erwachsen zu werden und die große Liebe zu finden...

Weitere Informationen findet ihr hier:



Außerdem läuft heute auch noch eine Neuverfilmung des Hans Fallada-Klassikers „Jeder stirbt für sich allein“ an, der auf einer wahren Begebenheit basiert. Berlin im Jahre 1940 in der Jablonskistraße 55: die Bewohner verdeutlichen einen Querschnitt der Bevölkerung: ein Blockwart, eine versteckte Jüdin, ein Denunziant, ein Hitlerjunge, eine Briefträgerin, ein ehemaliger Richter und das Arbeiterehepaar Otto (Brendan Gleeson) und Anna Quangel (Emma Thompson). Als ihr einziger Sohn Hans (Louis Hofmann) an der Front stirbt, fängt Otto, schließlich mit Unterstützung seiner Frau, an, die Nazidiktatur zu bekämpfen: sie schreiben Botschaften auf einfache Postkarten wie etwa einen Aufruf zum Widerstand oder eine Forderung nach Pressefreiheit und legen diese aus. Ihre Rebellion führt sie nach langer Entfremdung wieder zusammen, doch der Kommissar Escherich (Daniel Brühl) ist ihnen bereits auf den Fersen, gehetzt von der Gestapo, die schnelle Ergebnisse sehen will…

Weitere Informationen findet ihr hier:



Schaut doch mal rein,
euer Legimus-Team

Mittwoch, 16. November 2016

Neuerscheinung: Perfect – Willst du die perfekte Welt?

Liebe Leserinnen und Leser,

in zwei Tagen erscheint das neueste Werk der irischen Bestseller-Autorin Cecelia Ahern. Im zweiten Teil dieser neuen Buchreihe wurde Celestine als "fehlerhaft" gebrandmarkt und gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Um sich dem System nicht unterwerfen zu müssen, flieht sie und wird damit zu einem Symbol der Hoffnung für die anderen Fehlerhaften. Sie muss den grausamen Richter Crevan überführen, um einen Neuanfang für die Fehlerhaften zu erreichen und eine Chance für ihre Liebe zu haben... 

Hardcover, 480 Seiten
ISBN: 978-3-8414-2236-1
18,99 € 

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Dienstag, 15. November 2016

Rezension: Schnall dich an, sonst stirbt ein Einhorn! (Johannes Hayers, Felix Achterwinter)

rororo
Taschenbuch, 256 Seiten
ISBN: 978-3-499-62872-6
9,99 €

Ein kurzer Einblick

Was macht man, wenn sich das Kind im Auto partout nicht anschnallen will? Oder immer vergisst, die Wohnungstür zuzuschließen? Oder ständig die Türen lautstark zuschmeißt? Oder die Unterschrift des Vaters fälscht? Johannes Hayers und Felix Achterwinter haben sich Antworten auf diese und weitere Alltagssituationen genau dort geholt, wo sie stattfinden: in den Familien. Herausgekommen ist ein Sammelsurium an kuriosen, lustigen und vor allen Dingen listigen Erziehungstricks, die zum Schmunzeln und manchmal auch zum Nachmachen anregen.

Montag, 14. November 2016

Rezension: Der Karussellkönig (Fabienne Siegmund & Tatjana Kirsten)

Verlag Torsten Low
Softcover, 100 Seiten
ISBN: 978-3-940036-36-0
14,99 €

Ein kurzer Einblick

Lili ist der einzige Mensch, der Mina geblieben ist. Der Krieg fordert viele Leben. Sie glaubt nicht, dass ihre Freundin einfach fort ist und begibt sich auf die Suche. Sie erfährt, dass Lili beim Karussellkönig sei, gefangen in einem Karussell aus Mondlicht, in einer ewigen Nacht verhüllt. Hoffnung und Entsetzen - die Geschichte des Karussells ist düster, Lilis Rettung erfordert den Mut eines Menschen, der innerlich aufgegeben hat.

Neuerscheinung: Moonatics

Liebe Leserinnen und Leser,

Darian Curtis ist Webdesigner, Globetrotter und Erbe eines beträchtlichen Vermögens. Mit dem Geld erfüllt er sich einen lang gehegten Traum: Die Reise zum Mond, drei Wochen Urlaub, das größte Abenteuer seines Lebens, die Party kann steigen.

Die Infobroschüre des Hotels "LEVANIA" liefert übrigens viele weitere nützliche Infos zum Aufenthalt auf dem Mond. Wusstet ihr schon, dass das Hotel im Nordwesten der Mondvorderseite gelegen ist. Nein, nicht? Dann schnell nachschlagen!

Heyne
Paperback, 576 Seiten
ISBN: 978-3-453-31814-4
14,99 €

eBook, 11,99 €
ISBN: 978-3-641-19718-6

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Sonntag, 13. November 2016

Rezension: Die da kommen (Liz Jensen)

dtv
Taschenbuch, 320 Seiten
ISBN: 978-3-423-21562-6
9,95 €

eBook, 7,99 €
ISBN: 978-3-423-41866-9

Ein kurzer Einblick

Ein Mädchen tötet seine Großmutter mit einer Nagelpistole. Überall auf der Welt werden ähnliche Fälle gemeldet. In Taipeh begeht jemand Industriesabotage. Überall auf der Welt werden ähnliche Fälle gemeldet. Es gibt keinen direkten Zusammenhang. Nur Hesketh Lock beginnt Linien zu ziehen, die alle in einer Katastrophe enden. Kann Hesketh die Pandemie aufhalten?

Neuerscheinung: Armageddon Rock

Liebe Leserinnen und Leser,

2014 erschien "Armageddon Rock" bereits im Golkonda Verlag. Sowohl als Klappenbroschur, als auch als limitierte und signierte Leder- und Leinenausgabe in einer Gesamtauflage von 111 Stück. Morgen erscheint die Taschenbuchausgabe offiziell im Heyne Verlag.

1971 wird der Sänger der Band Nazgûl auf offener Bühne vor sechzigtausend Fans von einem Scharfschützen erschossen. Zehn Jahre später feiert die Band ein Comeback, die Nazgûl sind zurück. Die Musik kündet von Wahnsinn und Tod. Etwa zeitgleich geschehen bestialische Morde.

Heyne
Taschenbuch, 576 Seiten
ISBN: 978-3-453-31805-2
9,99 €

eBook, 8,99 €
ISBN: 978-3-641-19772-8

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Samstag, 12. November 2016

Buch-TV vom 12.11.-18.11.2016

„Wann werden Sie wieder im Weltraum sein?“
„Ich bin als Kommandant für die Apollo 14-Mission vorgesehen, Ende nächsten Jahres.“
„Falls es eine Apollo 14 gibt. Sie müssen verstehen, meine Wähler werden mich fragen, wieso wir das Programm weiter finanzieren, wo wir es doch geschafft haben, vor den Russen auf dem Mond zu landen.“
„Was wäre passiert, wenn Christopher Columbus aus der neuen Welt zurückgekommen wäre und niemand wäre danach wieder hingefahren?“ – aus „Apollo 13“

12.11., 20.00 Uhr, SRF 2: „Real Steel – Stahlharte Gegner“ (Richard Matheson)
12.11., 20.15 Uhr, RTL II: „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ (George R.R. Martin) – Folgen 3+4/10 der II. Staffel
12.11., 20.15 Uhr, VOX: „John Carter – Zwischen zwei Welten“ (Edgar R. Burroughs)
12.11., 20.15 Uhr, ZDF: „Der Kommissar und das Meer: Für immer Dein“ (Mari Jungstedt)
12.11., 20.15 Uhr, Super RTL: „Asterix bei den Briten“ (Goscinny, Uderzo)
12.11., 21.50 Uhr, SWR/SR: „Dolores“ (Schuiten, Peeters, Baltus)
12.11., 22.10 Uhr, SAT.1 Gold: „Love Story“ (Erich Segal)
12.11., 22.25 Uhr, RTL II: „The Walking Dead“ (R. Kirkman, T. Moore) – Folgen 4-5/16 der VI. Staffel

13.11., 20.15 Uhr, RTL II: „Apollo 13“ (Jim Lovell)
13.11., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ (Suzanne Collins)
13.11., 20.15 Uhr, ARTE: „Der englische Patient“ (Michael Ondaatje)
13.11., 20.15 Uhr, ZDF: „Rosamunde Pilcher: Erdbeeren im Frühling“ (Rosamunde Pilcher)
13.11., 20.15 Uhr, RIC: „Edgar Wallace: Das Karussell des Todes“ (Edgar Wallace)
13.11., 21.05 Uhr, RIC: „Edgar Wallace: Der Blinde“ (Edgar Wallace)
13.11., 22.00 Uhr, ZDF: „Kommissar Beck: Mord an Margareta Oberg“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)
13.11., 23.00 Uhr, RTL II: „Contact“ (Carl Sagan)
13.11., 00.05 Uhr, TELE 5: „Der Rasenmäher-Mann“ (Stephen King)

14.11., 20.15 Uhr, VOX: „Club der roten Bänder“ (Albert Espinosa) – Folgen 3+4/10 der II. Staffel
14.11., 20.15 Uhr, ZDF: „Neben der Spur – Todeswunsch“ (Michael Robotham)
14.11., 22.00 Uhr, ARTE: „Trainspotting – Neue Helden“ (Irvine Welsh)

15.11., 20.15 Uhr, ZDF: „Inga Lindström: Der schwarze Schwan“ (Inga Lindström)
15.11., 21.45 Uhr, ZDF: „Rosamunde Pilcher: Wind über der See“ (Rosamunde Pilcher)

16.11., 20.15 Uhr, ARTE: „Capote“ (Gerald Clarke)
16.11., 22.00 Uhr, ARTE: „Truman Capote“ – Doku über den Bestsellerautor
16.11., 22.15 Uhr, Servus TV: „Der Eissturm“ (Rick Moody)
16.11., 23.50 Uhr, ORF 2: „Cloud Atlas – Der Wolkenatlas“ (David Mitchell)

17.11., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „Per Anhalter durch die Galaxis“ (Douglas Adams)
17.11., 22.25 Uhr, 3 SAT: „Wenn wir zusammen sind“ (Marc Lévy)
17.11., 00.00 Uhr, ARTE: „Capote“ (Gerald Clarke)

18.11., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Harry Potter und der Halbblutprinz“ (Joanne K. Rowling)
18.11., 20.15 Uhr, ARTE: „Carole Matthieu“ (Marin Ledun)
18.11., 23.00 Uhr, SRF 2: „Verblendung“ (Stieg Larsson)
18.11., 23.10 Uhr, ZDF Neo: „Kommissar Beck: Der Mann ohne Gesicht“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)
18.11., 23.30 Uhr, Das Erste: „Irene Huss, Kripo Göteborg: Der erste Verdacht“ (Helene Tursten)

Freitag, 11. November 2016

Neuerscheinung: Monster sehen und sterben

Liebe Leserinnen und Leser,

"Monster sehen und sterben" ist der vierte Band um Owen Pitt und die Monster Hunter International, kurz MHI. Dieses Mal bekommen sie es mit einer nicht klassifizierten Kreatur zu tun. Monsterjäger aus aller Welt finden sich zum Symposium in Las Vegas ein. Eine Geheimorganisation meldet sich und schreibt ein Angebot in Höhe von 10 Millionen Dollar für die Jägerorganisation aus, die das Monster zur Strecke bringt. Erst kürzlich verübte es ein blutiges Massaker an einem Truckstop ind Nevada.

Bastei Lübbe
Paperback, 511 Seiten
ISBN: 978-3-404-20853-1
16,00 €

eBook, 11,99 €
ISBN: 978-3-7325-3045-8

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

195. Geburtstag Fjodor Dostojewski

Liebe Leserinnen und Leser,

heute jährt sich der Geburstag des russischen Schriftstellers Fjodor Dostojewski zum 195. Mal. Dostojewski wurde als Sohn eines Armenarztes geboren. Von 1838-1843 besuchte  er die Ingenieurschule der Petersburger Militärakademie und im Anschluss im Ingenieur-Departement für Festungsbau beschäftigt. Ab 1845 war er dann ausschließlich als Schriftsteller tätig. Vier Jahre später wurde er wegen seiner Teilnahme an einem revolutionären Zirkel verhaftet und zu Zwangsarbeit mit anschließendem Militärdiesnst in Sibrien verurteilt. 1859 kehrte er nach Petersburg zurück. 1867 schrieb er "Der Spieler" und 1880 schließlich "Die Brüder Karamasow". Am 09.02.1881 starb er in Petersburg.
Euer Legimus-Team

Donnerstag, 10. November 2016

Lesereise Robert Harris

Liebe Leserinnen und Leser,

übernächste Woche kommt der englische Bestsellerautor Robert Harris für vier Lesungen nach Deutschland und Österreich, um sein neues Buch „Konklave“ vorzustellen. Nachfolgend die Termine (seht euch dazu auch die Homepage von Random House an):

Montag, 21.11.16 – 19:30 Uhr
Leokino
Anichstraße 21
6020 Innsbruck

Dienstag, 22.11.16 – 20:00 Uhr
Buchhandlung Friedrich Pustet KG
Obere Hauptstraße 45
85354 Freising

Mittwoch, 23.11.16 – 19:30 Uhr
Haus der Bildung
Mühlheimer Platz 1
53111 Bonn

Donnerstag, 24.11.16 – 20:30 Uhr
Buchhandlung Heymann
Osterstraße 134
20255 Hamburg


Wir wünschen all denen, die zu einer Lesung gehen, viel Spaß!

Euer Legimus-Team

Mittwoch, 9. November 2016

Start: Literaturfest München

Liebe Leserinnen und Leser,

morgen startet zum siebten Mal das Literaturfest in München. Bis zum 27. November treten im Rahmen des Festivals über 100 Autoren und andere Künstler an zwölf verschiedenen Orten in München auf. Während des Literaturfests sind bei den täglich mehreren Veranstaltungen u.a. Hanns-Josef Ortheil, Cornelia Funke, Swetlana Alexijewitsch, Herta Müller, Alex Capus und Martin Walser live in Bayerns Hauptstadt zu erleben.

Tickets zu den einzelnen Veranstaltungen sind am Veranstaltungsort bzw. im Vorverkauf erhältlich. Weitere Informationen dazu, das detaillierte Programm und vieles andere findet ihr hier.

Wir wünschen allen, die am Literaturfest teilnehmen, viel Spaß,
euer Legimus-Team

Dienstag, 8. November 2016

Kinostart: Die Mitte der Welt

Liebe Leserinnen und Leser,

diesen Donnerstag läuft die Verfilmung des Bestsellers „Die Mitte der Welt“ von Andreas Steinhöfel in den Kinos an. Darin wird vom siebzehnjährigen Phil (Louis Hofmann) erzählt, der nach seinem Platz im Leben sucht. Über seinen Vater weiß er kaum etwas, seine Mutter (Sabine Timoteo) hat mal wieder einen neuen Liebhaber (Sascha Alexander Geršak), seine Zwillingsschwester Dianne (Ada Philine Stappenbeck) zieht sich immer mehr in ihre eigene Welt zurück, die auch Tereza (Inka Friedrich) und Pascal (Nina Proll), die zur Familie gehören, nicht erklären können. Zumindest auf seine beste Freundin Kat (Svenja Jung) ist Verlass. Doch dann verliebt sich Phil nach den Ferien in einen neuen Mitspieler: Nicholas (Jannik Schümann), der Phils Gefühle zu erwidern scheint, ihm aber auch viele Rätsel aufgibt…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Offizielle Filmhomepage


Schaut doch mal rein,

euer Legimus-Team

Montag, 7. November 2016

Legimus trifft... die Frankfurter Buchmesse

Liebe Leserinnen und Leser,

Sascha hatte euch ja bereits Mitte Oktober über die größte Buchmesse weltweit in Frankfurt am Main informiert, die vom 19. bis 23. Oktober 2016 statt fand und am Samstag und Sonntag auch für Privatbesucher geöffnet war. Nachdem ich bereits im März die Leipziger Buchmesse besucht hatte, wollte ich mir diese Messe nun auch nicht entgehen und mich von all den Verlagen über all die Neuheiten rund ums Thema Buch informieren lassen.
Die Messe konzentrierte sich auf dem Frankfurter Messegelände ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs auf fünf Hallen, die um einen Außenbereich, der vor allem mit zahlreichen Essensständen ausgestattet war, angeordnet sind. Im sogenannten Forum waren einerseits die ARD und andererseits der Ehrengast der Buchmesse, Flandern und die Niederlande, untergebracht. Halle 3 beherbergte die ganzen großen Publikumsverlage wie auch den Bereich Kinderbuch und Touristik. Halle 4 war vor allem internationalen Verlagen und den Bereichen Kunst und Wissenschaft vorbehalten. In Halle 5 und 6 versammelten sich weiterhin viele ausländische Verlage, dort kamen wir aber gar nicht mehr hin, da es bereits in den anderen Hallen so viel zu sehen gab.

Sonntag, 6. November 2016

Rezension: Keiner werfe den ersten Stein (Elizabeth George)

Goldmann
Taschenbuch, 464 Seiten
ISBN: 978-3-442-47826-2
9,99 €

Ein kurzer Einblick

Ungestört möchte eine englische Theatergruppe ihr neuestes Stück proben. Dazu begeben sich alle nach Westerbrae, was durch den Winter fast von der Welt abgeschnitten ist. Doch schon am nächsten Morgen wird die junge Autorin des Stückes, Joy Sinclair, ermordet aufgefunden. Inspector Lynley und Barbara Havers werden gebeten die Untersuchungen zu übernehmen. Keine leichte Aufgabe für Lynley, denn fast alle Beteiligten stammen aus den besten englischen Kreisen und auch Lady Helen Clyde befindet sich unter den Verdächtigen.

Samstag, 5. November 2016

Buch-TV vom 05.11.-11.11.2016

„Manchmal haben die mit der meisten Macht den geringsten Anstand.“ – aus „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“

05.11., 20.15 Uhr, RTL II: „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ (George R.R. Martin) – Folgen 1+2/10 der II. Staffel
05.11., 20.15 Uhr, Super RTL: „Asterix – Sieg über Cäsar“ (Goscinny, Uderzo)
05.11., 20.15 Uhr, ZDF Neo: „Tod im kalten Morgenlicht“ (Friedrich Dürrenmatt)
05.11., 20.15 Uhr, TELE 5: „Grimm’s Snow White“ (Gebrüder Grimm)
05.11., 21.50 Uhr, SWR/SR: „Nur der Berg kennt die Wahrheit“ (Ludwig Ganghofer)
05.11., 22.00 Uhr, Das Erste: „Kommissar LaBréa: Tod an der Bastille“ (Alexandra von Grote)
05.11., 22.00 Uhr, ZDF Neo: „Roter Drache“ (Thomas Harris)
05.11., 22.15 Uhr, RTL II: „The Walking Dead“ (R. Kirkman, T. Moore) – Folgen 1-3/16 der VI. Staffel
05.11., 23.25 Uhr, NDR: „Maria Wern, Kripo Gotland – Stille Wasser“ (Anna Jansson)
05.11., 23.55 Uhr, TELE 5: „Hänsel & Gretel – Black Forest“ (Gebrüder Grimm)

06.11., 20.00 Uhr, SRF 2: „Blind Side – Die große Chance“ (Michael Lewis)
06.11., 20.15 Uhr, ARTE: „Valmont“ (Choderlos de Laclos)
06.11., 20.15 Uhr, RTL II: „Beautiful Creatures – Eine unsterbliche Liebe“ (Kami Garcia, Margaret Stohl)
06.11., 20.15 Uhr, TELE 5: „Bram Stoker’s Dracula“ (Bram Stoker)
06.11., 20.15 Uhr, RIC: „Edgar Wallace: Die Katze von Kensington“ (Edgar Wallace)
06.11., 22.00 Uhr, ZDF: „Kommissar Beck: Zahltag“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)
06.11., 22.20 Uhr, MDR: „Utta Danella: Lügen haben schöne Beine“ (Utta Danella)
06.11., 22.25 Uhr, ORF 1: „Der Ghostwriter“ (Robert Harris)

07.11., 20.15 Uhr, VOX: „Club der roten Bänder“ (Albert Espinosa) – Folgen 1+2/10 der II. Staffel
07.11., 20.15 Uhr, RIC: „Von Lark Rise nach Candleford“ (Flora Thompson) – Folgen 9+10/10 der I. Staffel
07.11., 22.15 Uhr, ZDF: „Jack Reacher“ (Lee Child)

09.11., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „Der Anschlag“ (Tom Clancy)
09.11., 20.15 Uhr, TELE 5: „Storm Bound – Abenteuer auf hoher See“ (Johan Fabricius)
09.11., 22.15 Uhr, Servus TV: „Der Eissturm“ (Rick Moody)
09.11., 22.15 Uhr, ORF 1: „Krieg der Welten“ (H. G. Wells)
09.11., 23.30 Uhr, Bayern: „Der Vorleser“ (Bernhard Schlink)
09.11., 00.35 Uhr, RBB: „Utta Danella: Der blaue Vogel“ (1/2) (Utta Danella)

10.11., 22.00 Uhr, NDR: „Plötzlich Türke“ (Cem Fertig)
10.11., 22.25 Uhr, ARTE: „Mary – Queen of Scots“ (Stefan Zweig)
10.11., 01.20 Uhr, RBB: „Utta Danella: Der blaue Vogel“ (2/2) (Utta Danella)

11.11., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Harry Potter und der Orden des Phönix“ (Joanne K. Rowling)
11.11., 20.15 Uhr, ARTE: „Kommissar Marthaler – Ein allzu schönes Mädchen“ (Jan Seghers)
11.11., 23.15 Uhr, ZDF Neo: „Kommissar Beck: Preis der Rache“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)
11.11., 23.30 Uhr, Das Erste: „Irene Huss, Kripo Göteborg: Tod im Pfarrhaus“ (Helene Tursten)

Freitag, 4. November 2016

Rezension: Bluescreen – Ein Mirador-Roman (Dan Wells)

Piper
Taschenbuch, 368 Seiten
ISBN: 978-3-492-28021-1
12,99 €

Ein kurzer Einblick

Die Cherry Dogs sind der aufsteigende Stern am Overworld-Himmel. Doch Marisa, Sahara, Anja, Jaya und Fang genießen ihr unbeschwertes Teenagerleben nicht nur in der VR-Welt in vollen Zügen. Schließlich kann man 2050 alles tun und lassen, was man will, da sie alle mithilfe des Djinnis, einem Implantat direkt im Kopf, weltweit vernetzt und 24 Stunden online sind. Doch als die neue virtuelle Droge Bluescreen in Umlauf kommt und Anja sich nach dem Konsum nicht mehr normal verhält, ist der Spaß schnell vorbei und die Mädchen merken, dass ihr geliebtes Netz Gefahren birgt, die allen Menschen gefährlich werden können. Ob es ihnen gelingt, die Gefahr rechtzeitig zu stoppen?

Donnerstag, 3. November 2016

Rezension: Tiere essen (Jonathan Safran Foer)

Fischer Verlag
Taschenbuch, 400 Seiten
ISBN: 978-3-596-18879-6
9,99 €

Ein kurzer Einblick

Das Thema „Tiere essen“ hatte Jonathan Safran Foer bereits sein gesamtes Leben beschäftigt, doch wirklich dringlich wurde es erst, als sein Sohn geboren wurde. Über die Frage, wie er sein Kind ernähren sollte, kam er schnell zu allgemeinen Überlegungen: Warum essen Menschen Tiere? Würden wir sie auch noch essen, wenn wir genau wüssten, wo sie herkommen und wie der Schlachtungsprozess vonstatten geht? Er recherchierte über Jahre zu der Thematik, brach nachts in industrielle Tierfarmen ein und sprach mit vielen Akteuren und Experten. Seine erschütternden Ergebnisse über unsere gegenwärtig gängigen Methoden zur massenhaften Fleischproduktion stellt er in diesem Buch zusammen.

Mittwoch, 2. November 2016

Kinostart: Girl on the Train + Eine Geschichte von Liebe und Finsternis

Liebe Leserinnen und Leser,

seit dem 27.10.2016 läuft die Verfilmung von Paula Hawkins' Bestseller "Girl on the Train" in den deutschen Kinos. Darin fährt Rachel (Emily Blunt) Tag für Tag mit dem Zug in die Stadt, obwohl sie seit langer Zeit keinen Job mehr hat. Dabei beobachtet sie z.B. ihren Exmann Tom (Justin Theroux), welcher jetzt mit seiner neuen Frau Anna (Rebecca Ferguson) und ihrem gemeinsamen Kind zusammenlebt. Als die Babysitterin der beiden, Megan, spurlos verschwindet, ist Rachel überzeugt, etwas Verdächtiges gesehen zu haben. Doch bald gerät sie selbst in Verdacht...

Weitere Informationen findet ihr hier:



Ab morgen kommt zudem eine weitere Verfilmung in unsere Kinos: "Eine Geschichte von Liebe und Finsternis" - das erfolgreichste israelische Buch aller Zeiten von Amoz Oz. Von Natalie Portman verfilmt, spielt sie selbst die Rolle der Fania, welche unter starken Depressionen leidet und nur in ihrem Sohn Amos ein wenig Licht sieht. Erzählt wird die Geschichte aus seiner Sicht, der mit seinen Eltern die Staatsgründung Israels und den darauf folgenden Unabhängigkeitskrieg erlebt.

Weitere Informationen findet ihr hier:


Schaut doch mal rein,
euer Legimus-Team

Dienstag, 1. November 2016

Rezension: Der Club der toten Monster (Larry Correia)

Bastei Lübbe
Taschenbuch, 671 Seiten
ISBN: 978-3-404-20807-4
14,99 €

eBook, 11,99 €
ISBN: 978-3-7325-1511-0

Ein kurzer Einblick

Vom Buchprüfer zum Monsterjäger. Owen Pitt hat den Kampf seines Lebens gegen einen Feind aus der Vergangenheit hinter sich, da bläst der Große Alte zum Krieg. Das lovecraft’sche Monster hat es persönlich auf den Monsterjäger abgesehen. Owen bekommt es mit der Unsterblichkeitskirche zu tun, angeführt vom Nekromanten, der über die Schatten gebietet.
Monster, es gibt sie wirklich. Habt ihr ein Zombieproblem, ruft MHI.