Sonntag, 16. Juli 2017

Rezension: Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen (Lars Simon)

GoyaLit
3 CDs, 242 Minuten
ISBN 978-3-8337-3601-8
15 €

Ein kurzer Einblick

Unternehmensberater Lennart Malmqvist hat ein tolles Leben in Göteborg. Erfolg auf ganzer Linie hat er nicht nur im Job, sondern auch bei den Frauen. Das ändert sich je, als er den Zauber- und Scherzartikelladen seines Nachbarn Buri Bolmen erbt.
Lennarts Leben verwandelt sich in ein heilloses Chaos und als Buris Mops Bölthorn auch noch mit ihm zu sprechen anfängt, glaubt er, kurz übergeschnappt zu sein. Doch der Mops erklärt ihm, dass es wirkliche Zauberei gibt und von da an findet sich Lennart in dem magischsten Abenteuer seines Lebens wieder.

Bewertung

„Möpse machen alles besser“! Dieses Hörbuch allerdings nicht! Der Mops kann es nicht besser machen, einfach, weil es schon großartig ist. Natürlich bringt der Mops noch das gewisse Etwas in die Geschichte mit rein, aber sie ist auch so schon einfach rundum gelungen.
Als Liebhaber der Hunderasse Mops kann ich kaum an Büchern/Hörbüchern vorbeigehen, auf denen ein Mops abgebildet ist. So ist es mir auch mit diesem Hörbuch ergangen. Mops im Titel! Prima, nehme ich! Dadurch hatte ich an das Hörbuch gar keine großen Erwartungen und war tatsächlich nicht darauf gefasst, was ich dann zu hören bekommen habe. Kurz gesagt: Ich war mehr als positiv überrascht, was ich hörte. Die Geschichte um Lennart Malmkvist und dem Mops Bölthorn, ist zum Tränenlachen, charmant und spannend. Schnell steckt man mitten im Hörbuch, was sehr einnehmend von Dietmar Wunder gesprochen wird, und befindet sich auf einer phantastischen Reise.
Die Charaktere, die man allesamt in diesem Hörbuch findet, sind wunderbar herausgearbeitet und teilweise sehr schrullig. Da ist zum Beispiel Lennarts Nachbarin Maria, die ihr Leben dem Kochen widmet und für einige Schmunzler sorgt. Und natürlicher der Mops, immer wieder der Mops, der auch mal kurzerhand abgeschoben wird und sich dann aber so benimmt, dass er freiwillig von seinen „neuen Herrchen“ wieder zurückgegeben wird.

Zum Ende hin wird die ganze Geschichte immer magischer und spannender. Auch wird es immer klarer, um was es eigentlich geht. Zwischendrin hatte ich mal kurz das Gefühl den Faden verloren zu haben, aber dies war nur von kurzer Dauer und ich habe mich wieder schnell in die Geschichte eingefunden.
Gerne möchte man sofort die Auflösung der vielen noch offenen Fragen erfahren, aber bis dahin muss man sich gedulden, bis der zweite Band erschienen ist.

Fazit

„Lennart Malmkvist“ und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen“ ist als Hörbuch einfach eine Bereicherung. Die Stimme von Dietmar Wunder und die skurrile Geschichte passen hervorragend zusammen, sodass man nur von einem puren Hörgenuss sprechen kann.
Liebhaber der phantastischen und skurrilen Literatur sind hier genau richtig. 

4,5  von 5 Punkten

Wir danken dem Projekt "Blogg dein Buch" und dem "Jumbo Verlag" für das bereitgestellte Rezensionsexemplar. Das Hörbuch kann auch direkt über die Verlagshomepage bestellt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen