Dienstag, 28. Februar 2017

Empfehlungen im Februar

Liebe Leserinnen und Leser,

genauso abwechslungsreich, wie sich das Wetter im Februar zeigte - von Sturm, Schnee, Regen, aber auch ersten warmen Sonnenstrahlen war alles dabei -, sind auch unsere Buchempfehlungen in diesem Monat, die ihr vielleicht bald bereits in den warmen Sonne genießen könnt...


Christian von Aster, Markolf Hoffmann, Boris Koch: StirnhirnhinterZimmer

Namentlich sind die drei Autoren in der deutschen Fantasyszene kein unbeschriebenes Blatt. Christian von Aster veröffentlichte »Der Schattenschnitzer« und »Das eherne Buch«, beide in der Hobbit Presse erschienen. Markolf Hoffmann ist vor allem für seine Serie »Zeitalter der Wandlung« bekannt. Boris Koch veröffentlichte in den großen Publikumsverlagen vorwiegend Jugendromane wie seine »Der Drachenflüsterer«-Saga. Gemeinsam gründeten sie in Berlin die phantastische Lesebühne »Das StirnhirnhinterZimmer«. Aus der Veranstaltungsreihe sind bisher drei Anthologien entstanden. Alle Geschichten sprühen vor Witz und Originalität, verlieren zugleich aber fast nie den Bezug zur Realität. Leicht verdaulich, aber mit einer Portion Humor und einer Prise Kritik gewürzt, treffen die Storys einen ganz besonderen Nerv; den Nerv der kreativen Fantasie abseits von Elfen und Orks. (Benjamin)


https://legimus.blogspot.de/2017/02/rezension-schlafen-statt-schreien-das.html
Schlafen statt Schreien, Elizabeth Pantley

So gut wie alle frischgebackenen Eltern kennen schlaflose Nächte. Wenn dieser Zustand länger anhält, kann das ganz schön an die Substanz gehen! Da das Schreien lassen der Babys aber absolut keine gute Lösung ist, muss anderer Rat her und mit ihrem individuellen Schlafplan bietet die Autorin eine sanfte Methode, um den Babys beim Ein- und Durchschlafen zu helfen. Meinem Sohn und mir haben ihre Tipps und die ausführlich beschriebenen Schlafprotokolle innerhalb kürzester Zeit geholfen, so dass ich allen verzweifelten Eltern nur raten kann, es auch auszuprobieren. (Susanne)

https://legimus.blogspot.de/2017/02/rezension-tage-der-schuld-arnaldur.html
Tage der Schuld, Arnaldur Indridason

Auch der neueste Band aus der Reihe um den Kommissar Erlendur hat mich wieder restlos gefesselt, so dass ich ihn euch heute ans Herz legen möchte. Er spielt im Jahr 1978 in der Hochphase des Kalten Krieges. Erlendur muss gemeinsam mit Marian Briem in einem Mordfall in der Nähe der US-Militärbasis ermitteln, die jedoch jede Zusammenarbeit blockiert. Gleichzeitig ermittelt Erlendur auf eigene Faust in einem über 20 Jahre zurückliegenden Vermisstenfall. Beide Fälle fesseln von der ersten Seite an, man kann herrlich mitknobeln und erfährt mal wieder einiges über die neuere Geschichte Islands, was das Lesevergnügen noch mehr steigert! (Kim)


Montag, 27. Februar 2017

Lesereise Simon Beckett

Liebe Leserinnen und Leser,

der bekannte englische Thrillerautor Simon Beckett kommt im März für vier Termine nach Deutschland, um seinen neuen Roman „Totenfang“ vorzustellen. Nachfolgend die Termine (seht euch dazu auch die Homepage vom Rowohlt Verlag an):

Montag, 13.03.17 – 20:00 Uhr
Gasteig - Carl-Orff-Saal
Rosenheimer Str. 5
81667 München

Dienstag, 14.03.17 – 19:30 Uhr
Velodrom
Arnulsplatz 4b
93047 Regensburg

Mittwoch, 15.03.17 – 19:30 Uhr
Schleyerhalle / Saal 5
Mercedesstr. 50
70372 Stuttgart

Donnerstag, 16.03.17 – 19:30 Uhr
Theater am Tanzbrunnen
Rheinparkweg 1
50679 Köln


Wir wünschen all denen, die zu einer Lesung gehen, einen schönen Abend,

euer Legimus-Team

Sonntag, 26. Februar 2017

Rezension: Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche (Marie Lu)

Loewe
Hardcover, 416 Seiten
ISBN: 978-3-7855-8353-1
18,95 €

Ein kurzer Einblick

Seit Adelina das Blutfieber überlebt hat, ist sie gezeichnet. Ihr ehemals schwarzes Haar hat sich silbern verfärbt und ein Auge hat sie verloren. Nun wird sie als Malfetto betitelt und von der Gesellschaft verstoßen. Als ihr tyrannischer Vater sie als Mätresse verkaufen will, flieht Adelina. Auf der Flucht tauchen das erste Mal ihre übernatürlichen Kräfte auf, die viele Kinder nach dem Blutfieber entwickelt haben. Sie findet Unterschlupf bei der Gemeinschaft der Dolche. Eine Reihe von begabten Malfettos, die den König stürzen wollen.

Samstag, 25. Februar 2017

Buch-TV vom 25.02.-03.03.2017

„Wollen Sie vielleicht auch was trinken? Melissengeist?“
„Ich dachte, das nimmt man eigentlich, um sich die Füsse einzureiben!“ – aus „Frau Ella“

25.02., 20.15 Uhr, RTL II: „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ (George R.R. Martin) – Folgen 6-8/10 der V. Staffel
25.02., 20.15 Uhr, SAT.1: „Ender’s Game – Das große Spiel“ (Orson Scott Card)
25.02., 20.15 Uhr, VOX: „Die Verurteilten“ (Stephen King)
25.02., 20.15 Uhr, Servus TV: „Herr der Gezeiten“ (Pat Conroy)
25.02., 20.15 Uhr, MDR: „Winnetou I“ (Karl May)
25.02., 21.50 Uhr, MDR: „Winnetou II“ (Karl May)
25.02., 23.25 Uhr, MDR: „Der Schut“ (Karl May)

26.02., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Gone Girl – Das perfekte Opfer“ (Gillian Flynn)
26.02., 20.15 Uhr, RTL: „Die Bestimmung – Insurgent“ (Veronica Roth)
26.02., 20.15 Uhr, ARTE: „Rebecca“ (Daphne du Maurier)
26.02., 20.15 Uhr, ONE: „Kommissar Maigret: Ein toter Mann“ (George Simenon)
26.02., 20.15 Uhr, RIC: „Onegin – Eine Liebe in St. Petersburg“ (Alexander Puschkin)
26.02., 21.45 Uhr, Das Erste: „Mordkommission Istanbul: Das Ende des Alp Atakan“ (Hülya Özkan)
26.02., 22.05 Uhr, RIC: „Krieg und Frieden“ (2/2) (Leo Tolstoi)
26.02., 22.20 Uhr, ARTE: „Daphne du Maurier – Auf den Spuren von Rebecca“ – Portrait der Autorin

27.02., 20.15 Uhr, Pro Sieben Maxx: „Zoo“ (James Patterson) – Folgen 4+5/13 der II. Staffel
27.02., 20.15 Uhr, RIC: „Von Lark Rise nach Candleford“ (Flora Thompson) – Folgen 7+8/10 der I. Staffel
27.02., 22.15 Uhr, ZDF: „Denn zum Küssen sind sie da“ (James Patterson)

28.02., 20.15 Uhr, SAT.1: „Frau Ella“ (Florian Beckerhoff)
28.02., 20.15 Uhr, ZDF: „Wir haben gar kein Auto“ (Jutta Speidel, Bruno Maccallini)
28.02., 20.15 Uhr, Super RTL: „Zauberhafte Schwestern“ (Alice Hoffman)
28.02., 20.15 Uhr, Disney Channel: „Die Musketiere“ (Alexandre Dumas) – Folge 5/10 der II. Staffel
28.02., 00.20 Uhr, ZDF: „Denn zum Küssen sind sie da“ (James Patterson)

01.03., 21.55 Uhr, ORF 1: „Die Hebamme“ (Kerstin Cantz)
01.03., 21.55 Uhr, RIC: „Von Lark Rise nach Candleford“ (Flora Thompson) – Folgen 7+8/10 der I. Staffel
01.03., 22.05 Uhr, Pro Sieben Maxx: „Death Note“ (Tsugumi Oba, Takeshi Obata) – Folge 2/19 der I. Staffel
01.03., 22.10 Uhr, Pro Sieben: „Lucifer“ (Mike Carey) – Folgen 9+10/13 der I. Staffel
01.03., 22.15 Uhr, RBB: „Pampa Blues“ (Rolf Lappert)
01.03., 23.25 Uhr, Kabel Eins: „Der Mann in der eisernen Maske“ (Alexandre Dumas)
01.03., 23.30 Uhr, Bayern: „Cloud Atlas – Der Wolkenatlas“ (David Mitchell)
01.03., 00.15 Uhr, ONE: „Kommissar Maigret: Ein toter Mann“ (George Simenon)

02.03., 20.15 Uhr, Das Erste: „Kommissar Dupin: Bretonischer Stolz“ (Jean-Luc Bannalec)
02.03., 20.15 Uhr, VOX: „Der Tag, an dem die Erde stillstand“ (Harry Bates)
02.03., 22.00 Uhr, ORF 1: „Die Hebamme 2“ (Kerstin Cantz)

03.03., 21.00 Uhr, ARD Alpha: „John Irving und wie er die Welt sieht“ – Doku über den Autor
03.03., 21.45 Uhr, ZDF Neo: „Agatha Raisin und der tote Tierarzt“ + „Und die ertrunkene Braut“ (Marion Chesney)
03.03., 22.35 Uhr, SRF 2: „The Night Manager“ (2/8) (John le Carré)
03.03., 23.30 Uhr, Bayern: „Die drei Musketiere“ (Alexandre Dumas)
03.03., 23.30 Uhr, Das Erste: „Mankells Wallander: Eiskalt wie der Tod“ (Henning Mankell)
03.03., 00.30 Uhr, MDR: „Commissario Laurenti: Gib jedem seinen eigenen Tod“ (Veit Heinichen)

Freitag, 24. Februar 2017

Rezension: Tage der Schuld (Arnaldur Indridason)

Bastei Lübbe
Hardcover, 446 Seiten
ISBN: 978-3-7857-2574-0
22,00 €

Ein kurzer Einblick

Auch der neue Band aus der Kommissar Erlendur-Reihe erzählt weiterhin vom jungen Erlendur. Dieser arbeitet 1978 in der Hochphase des Kalten Krieges erneut mit Marian Briem zusammen. In der Nähe der US-Militärbasis wird ein Toter in einem Gewässer entdeckt. Diese will aber offensichtlich nicht mit der isländischen Polizei zusammenarbeiten, um den Fall aufzuklären. Gleichzeitig ermittelt Erlendur auf eigene Faust in einem 20 Jahre zurückliegenden Vermisstenfall. Damals verschwand ein junges Mädchen, das auf ihrem Schulweg am berüchtigten Barackenviertel Camp Knox vorbeigelaufen war. Fand sie dort ihren Tod?

Donnerstag, 23. Februar 2017

75. Todestag: Stefan Zweig

Liebe Leserinnen und Leser,

heute vor 75 Jahren starb der bedeutende österreichische Schriftsteller Stefan Zweig. Er wird am 28. November 1881 geboren, wächst als Sohn eines jüdischen Textilunternehmers in wohlhabenden Verhältnissen in Wien auf und beginnt bereits auf dem Gymnasium durch den Einfluss von Hugo von Hofmannsthal und Rainer Maria Rilke Gedichte zu verfassen. Er studiert schließlich Germanistik und Romanistik in Wien und wird 1904 zum Dr. phil. promoviert. Bereits während seines Studiums erscheinen erste Werke von ihm (etwa 1901 der Gedichtsband „Silberne Saiten“) und er tut sich als Übersetzer französischer Autoren hervor. Außerdem begibt er sich auf zahlreiche Reisen, etwa nach Indien und Nordamerika, die ihn in Kontakt zu vielen Schriftstellern seiner Zeit bringen. Während des Ersten Weltkrieges arbeitet er freiwillig im Kriegspressequartier und wird 1918 von Zürich aus Korrespondent der Wiener „Neuen Freien Presse“. 1919 lässt er sich in Salzburg nieder und heiratet 1920 Friderike Winternitz. Es folgen zahlreiche Erzählungen, Essays und Novellen, wie auch historische Werke (1931 etwa „Marie Antoinette“).
Nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten flieht Zweig 1934 nach London, wo er weitere Werke wie „Maria Stuart“ 1935 oder „Magellan“ 1938 schreibt. 1938 wird seine erste Ehe geschieden, woraufhin er 1939 Lotte Altmann heiratet. Mit ihr lebt er in der Folge zunächst in New York und reist nach Argentinien, Paraguay und Brasilien, um sich schließlich in Petrópolis niederzulassen. 1941 erscheint eines seiner bekanntesten Werke „Schachnovelle“, 1942 posthum seine Autobiographie „Die Welt von Gestern“. Unter dem Eindruck des zerstörten Europas im Laufe des Zweiten Weltkriegs scheidet er am 23. Februar 1942 mit seiner Frau freiwillig aus dem Leben.
Euer Legimus-Team

Mittwoch, 22. Februar 2017

Lesereise Eugen Ruge + Titus Müller

Liebe Leserinnen und Leser,

heute können wir euch direkt über zwei Lesereisen bekannter deutscher Autoren informieren. Zum einen stellt Eugen Ruge seinen neuesten Roman „Follower“ ab Anfang März bei ein paar Lesungen vor. Nachfolgend die Termine (seht euch dazu auch die Homepage vom Rowohlt Verlag an):

Donnerstag, 02.03.17 – 19:00 Uhr
Literaturhaus Magdeburg
Thiemstr. 7
39104 Magdeburg

Donnerstag, 09.03.17 – 20:00 Uhr
Verein Literatur und Politik e.V.
Pferdestall
Gartenstr. 5-7
27568 Bremerhaven

Montag, 13.03.17 – 19:30 Uhr
Volkhaus Jena
Carl-Zeiss-Platz 15
07743 Jena

Dienstag, 21. Februar 2017

Kinostart: A Cure for Wellness

Liebe Leserinenn und Leser,

am kommenden Donnerstag startet ein an Thomas Manns "Der Zauberberg" angelehnter Horrorfilm in den deutschen Kinos. In "A Cure for Wellness" wird ein junger, ehrgeiziger Manager beauftragt, den Vorstandsvorsitzenden aus einem Wellness-Center zurückzuholen. Er vermutet schnell, dass die Spa-Anwendungen nicht das sind, was sie zu sein scheinen. Als er beginnt, die Geheimnisse aufzudecken, wird bei ihm die gleiche Krankheit wie bei den anderen Patienten diagnostiziert...

Weitere Informationen zum Film findet ihr hier:


Schaut doch mal rein,
euer Legimus-Team

Montag, 20. Februar 2017

Rezension: Rückkehr ins StirnhirnhinterZimmer (Christian von Aster, Markolf Hoffmann, Boris Koch)

Ubooks-Verlag
Taschenbuch, 204 Seiten
ISBN: 978-3-939239-09-3
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Überbordendes Glück, ein Albtraum aus Sülze, ein flatterhaftes Herz, aufbegehrende Rentner, Rosinenbomber über Berlin, ein Imagefilm für den Bodycounter, himmlische Rabatte, Verträge mit Teufeln, eine Sammlerin der Grenzen, ein Angebot aus Hollywood - 18 Geschichten aus dem StirnhirnhinterZimmer.

Sonntag, 19. Februar 2017

Neuerscheinung: Der graue Orden 1. Die Dunkelmagierin

Liebe Leserinnen und Leser,

Arthur Philipp ist das Pseudonym eines bekannten deutschen Autors. Von ihm erscheint morgen der Auftakt "Die Dunkelmagierin" aus der Reihe "Der graue Orden".

Feja tritt der Schule der grauen Magier bei. Mit ihrem Talent für Magie, wird sie schnell zum Spielball der Mächtigen. Kräfte im Orden wollen die Magier zur alten Stärke zurückführen. Doch eine dritte Partei, die aus den Schatten heraus agiert, will den Orden vernichten. Feja ist der Schlüssel zum Erfolg; für alle Parteien. Schnell muss sie lernen, ihre magischen Fähigkeiten zu meistern.

Blanvalet
Paperback, 576 Seiten
ISBN: 978-3-7341-6079-0
14,99 €

eBook, 11,99 €
ISBN: 978-3-641-18057-7

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Samstag, 18. Februar 2017

Buch-TV vom 18.02.-24.02.2017

„Je mehr ich mich umsehe, umso mehr kommt es mir vor, als gäbe es nur noch Leute, von denen man die Welt besser befreien sollte.“ – aus „Death Note“

18.02., 20.15 Uhr, RTL II: „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ (George R.R. Martin) – Folgen 3-5/10 der V. Staffel
18.02., 20.15 Uhr, SAT.1: „Teenage Mutant Ninja Turtles“ (K. Eastman, P. Laird)
18.02., 20.15 Uhr, ZDF: „Der Kommissar und das Meer: In einem kalten Land“ (Mari Jungstedt)
18.02., 20.15 Uhr, SIXX: „Die Hebamme“ (Kerstin Cantz)
18.02., 20.15 Uhr, RIC: „Edgar Wallace: Das Karussell des Todes“ (Edgar Wallace)
18.02., 21.05 Uhr, RIC: „Edgar Wallace: Der Blinde“ (Edgar Wallace)
18.02., 22.15 Uhr, SAT.1: „Jumper“ (Steven Gould)

19.02., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „In meinem Himmel“ (Alice Sebold)
19.02., 20.15 Uhr, ONE: „Kommissar Maigret: Die Falle“ (George Simenon)
19.02., 21.50 Uhr, SRF 2: „Der Anschlag“ (Tom Clancy)
19.02., 21.50 Uhr, RIC: „Krieg und Frieden“ (1/2) (Leo Tolstoi)
19.02., 22.50 Uhr, Pro Sieben: „Verblendung“ (Stieg Larsson)
19.02., 23.55 Uhr, SRF 2: „Der Plan“ (Philip K. Dick)

20.02., 20.15 Uhr, Pro Sieben Maxx: „Zoo“ (James Patterson) – Folgen 1-3/13 der II. Staffel
20.02., 20.15 Uhr, RIC: „Von Lark Rise nach Candleford“ (Flora Thompson) – Folgen 5+6/10 der I. Staffel

21.02., 20.15 Uhr, Pro Sieben Maxx: „Jumper“ (Steven Gould)
21.02., 20.15 Uhr, Disney Channel: „Die Musketiere“ (Alexandre Dumas) – Folge 4/10 der II. Staffel
21.02., 23.15 Uhr, RBB: „Meine Tochter Anne Frank“ (Anne Frank)

22.02., 21.55 Uhr, RIC: „Von Lark Rise nach Candleford“ (Flora Thompson) – Folgen 5+6/10 der I. Staffel
22.02., 22.05 Uhr, Pro Sieben Maxx: „Death Note“ (Tsugumi Oba, Takeshi Obata) – Folge 1/19 der I. Staffel
22.02., 22.10 Uhr, Pro Sieben: „Lucifer“ (Mike Carey) – Folgen 7+8/13 der I. Staffel
22.02., 23.00 Uhr, SRF 2: „Zeiten des Aufruhrs“ (Richard Yates)
22.02., 00.10 Uhr, ORF 1: „Die Frauen von Stepford“ (Ira Levin)

24.02., 20.15 Uhr, ARTE: „Zug um Zug“ (David Nicholls)
24.02., 21.45 Uhr, ZDF Neo: „Agatha Raisin und der Tote im Wasser“ + „Und die tote Gärtnerin“ (Marion Chesney)
24.02., 23.20 Uhr, SRF 2: „The Night Manager“ (1/8) (John le Carré)
24.02., 00.25 Uhr, Das Erste: „Mankells Wallander: Tod in den Sternen“ (Henning Mankell)

Freitag, 17. Februar 2017

Kinostart: Empörung

Liebe Leserinnen und Leser,

seit gestern läuft die Verfilmung von Philip Roths "Empörung" in den deutschen Kinos. Darin geht es um den jungen Marcus Messner (Logan Lerman), der in Winesburg, Ohio, aufs College geht, um die Metzgerei seines Vaters nicht zu übernehmen. Sein Lernehrgeiz wird aber von der verführerischen Olivia (Sarah Gadon) und dem erzkonservativen Dekan Caudwell gestört, mit welchem er sich zwar philosophische, aber auch äußerst hitzige Diskussionen liefert...

Weitere Informationen findet ihr hier:


Schaut doch mal rein,
euer Legimus-Team

Donnerstag, 16. Februar 2017

Neuerscheinung: Earthborn 2. Der ewige Krieg

Liebe Leserinnen und Leser,

Lucas konnte der sterbenden Erde mit einem xalanischen Raumschiff entkommen. Gemeinsam mit Asha überlebte er die Invasion der Xalaner. Zuflucht finden sie bei den Soranern, die einen ewigen Krieg gegen die Xalaner führen. Die beiden Menschen werden die Erdgeborenen genannt. Gemeinsam legen Lucas und Asha einen Eid ab: Krieg den Xalanern!

Bastei Lübbe
Taschenbuch, 511 Seiten
ISBN: 978-3-404-20860-9
10,00 €

eBook, 8,49 €
ISBN: 978-3-7325-3028-1

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Neuerscheinung: Nordische Mythen und Sagen

Liebe Leserinnen und Leser,

die nordische Mythologie mit den Göttern von Asgard muss immer wieder als thematische Grundlage herhalten. Marvel lässt Thor im Cinematic Universe mitmischen. Kratos aus der Spielereihe "God of War" darf im vierten Teil wohl nordische Götter verprügeln. Neil Gaiman entführt uns ebenfalls in die sagenumwobenen Heldensagen der nordischen Mythen und Sagen. In den Händen dieses Autors dürfen wir gespannt sein, welche fantastischen Geschichten der Autor spinnt. Aus seiner Feder stammt das Kinderbuch "Coraline", das 2009 auch verfilmt wurde. Von ihm stammt "Stardust", das mit Michelle Pfeiffer und Robert De Niro verfilmt wurde.

Eichborn Verlag
Hardcover, 256 Seiten
ISBN: 978-3-8479-0636-0
22,00 €

eBook, 16,99 €
ISBN: 978-3-7325-3996-3

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Mittwoch, 15. Februar 2017

Lesereise Kathrin Hartmann

Liebe Leserinnen und Leser,

auch in diesem Jahr stellt Kathrin Hartmann ab März ihr Buch „Aus kontrolliertem Raubbau“ bei einigen Terminen deutschlandweit vor. Nachfolgend die Termine (seht euch dazu auch die Homepage von Random House an):

Dienstag, 21.03.17 – 19:00 Uhr
Katholische Hochschulgemeinde
Hofstallstraße 4
97070 Würzburg

Mittwoch, 22.03.17 – ohne Uhrzeitangabe
LIGA Lünen
Gartenstraße 27
44534 Lünen

Donnerstag, 23.03.17 – 19:30 Uhr
Sozialinstitut Kommende Dortmund - Arbeitswelt und Sozialpolitik
Brackeler Hellweg 144
44309 Dortmund

Dienstag, 14. Februar 2017

Rezension: Schlafen statt Schreien - Das liebevolle Einschlafbuch (Elizabeth Pantley)

TRIAS Verlag
Taschenbuch, 176 Seiten 
ISBN: 978-3-8304-8004-4
17,99 €

Ein kurzer Einblick

Kaum ein anderes Thema über Babys wird so kontrovers behandelt wie das Schlafen. Schaffen sie es, bei Zeiten alleine ein- und durchzuschlafen, sind sie kleine Superengel. Doch in den meisten Familien klappt es leider nicht so ohne Weiteres und dann lassen die Eltern nach einer gewissen Zeit aufgrund des Schlafmangels immer mehr Nerven. Was hilft dann? Einfach schreien lassen? Ein Einschlaftraining nach Ferber? Elizabeth Pantley hat als vierfache Mutter ihren ganz eigenen Weg gefunden und gibt ihre Strategien und Tipps in diesem Einschlafbuch wider.

Montag, 13. Februar 2017

Rezension: Für eine Handvoll Füße (Jordan Krall)

Voodoo Press
Taschenbuch, 200 Seiten
ISBN: 978-3-902802-25-5
12,95 €

eBook, 2,99 €
ISBN: 978-3-902802-23-1

Ein kurzer Einblick

Revolverheld Calamaro schleppt einen hölzernen Esel in das berüchtigte Screwhorse, das legendär ist für Fantasien aller Art. Hier begegnet er Syphilis Mutanten, Tentakelrindern, einem Arschwasserverkäufer und natürlich den berüchtigte Huren, die jeden Fetisch bedienen. Der Schauplatz: Screwhorse. Die Einwohner: verdorben. Die Handlung: ein Westernblutbad.

Neuerscheinung: Kolonie

Liebe Leserinnen und Leser,

Norbert Stöbe ist einer der bekanntesten deutschen Science-Fiction Autoren, der bereits mit dem Kurd-Laßwitz-Preis und dem Deutschen Science-Fiction Preis ausgezeichnet wurde. Zuletzt erschien der Roman "Morgenröte"

Die Kolonisten auf Corazon müssen sich mit Robotern und widrigen Umweltbedingungen abkämpfen. Nach dreißig Jahren hat sich nichts geändert - fast. Eine neue Gruppe Kolonisten mit modernerer Technik trifft ein. Zwischen den Parteien aus unabhängigen Robotern, Kolonisten und Neuankömmlingen mit Implantaten kommt es zum Clash der Kulturen. 

Heyne
Taschenbuch, 368 Seiten
ISBN: 978-3-453-31800-7
9,99 €

eBook, 8,99 €
ISBN: 978-3-641-19761-2

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Sonntag, 12. Februar 2017

Neuerscheinung: Tage der Schuld

Liebe Leserinnen und Leser,

all diejenigen, die die Islandkrimis von Arnaldur Indridason genauso sehr wie ich verschlingen, können sich auf nächsten Donnerstag, den 16. Februar 2017, freuen. Dann erscheint nämlich der nächste Band aus seiner Kommissar Erlendur-Reihe, die weiter vom jungen Erlendur erzählt. 1978 arbeitet Erlendur erneut mit Marian Briem zusammen. In der Nähe der US-Militärbasis wird ein Toter in einem Gewässer entdeckt. Diese will aber offensichtlich nicht mit der isländischen Polizei zusammenarbeiten. Gleichzeitig ermittelt Erlendur auf eigene Faust in einem 20 Jahre zurückliegenden Vermisstenfall. Damals verschwand ein junges Mädchen, das auf ihrem Schulweg am berüchtigten Camp Knox vorbeigelaufen war. In Kürze bewerten wir den Roman auch für euch.

Bastei Lübbe
Hardcover, 446 Seiten
ISBN: 978-3-7857-2574-0
22,00 €

Wir wünschen euch eine fesselnde Lektüre,

euer Legimus-Team

Samstag, 11. Februar 2017

Buch-TV vom 11.02.-17.02.2017

„Liebe bedeutet, nie um Verzeihung bitten zu müssen!“ – aus „Love Story“

11.02., 20.10 Uhr, SRF 2: „Hectors Reise oder Die suche nach dem Glück“ (François Lelord)
11.02., 20.15 Uhr, RTL II: „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ (George R.R. Martin) – Folgen 10/10 der IV. Staffel und 1+2/10 der V. Staffel
11.02., 20.15 Uhr, ORF 1: „Teenage Mutant Ninja Turtles“ (K. Eastman, P. Laird)
11.02., 20.15 Uhr, RIC: „Edgar Wallace: Die Katze von Kensington“ (Edgar Wallace)
11.02., 22.00 Uhr, SRF 1: „Jenseits von Afrika“ (Karen Blixen)
11.02., 23.40 Uhr, Das Erste: „Die weiße Massai“ (Corinne Hofmann)

12.02., 20.15 Uhr, ARTE: „Gigi“ (Colette)
12.02., 20.15 Uhr, RTL II: „Der Mandant“ (Michael Connelly)
12.02., 20.15 Uhr, ZDF: „Inga Lindström: Liebesreigen in Samlund“ (Inga Lindström)
12.02., 20.15 Uhr, Disney Channel: „Love Story“ (Erich Segal)
12.02., 23.30 Uhr, RIC: „Edgar Wallace: Die Katze von Kensington“ (Edgar Wallace)

13.02., 20.15 Uhr, RIC: „Von Lark Rise nach Candleford“ (Flora Thompson) – Folgen 3+4/10 der I. Staffel
13.02., 22.00 Uhr, ARTE: „Die Brautjungfer“ (Ruth Rendell)

14.02., 20.15 Uhr, SAT.1: „Die Ketzerbraut“ (Iny Lorentz)
14.02., 20.15 Uhr, TELE 5: „Color of Magic – Die Reise des Zauberers“ (1+2/2) (Terry Pratchett)
14.02., 20.15 Uhr, Disney Channel: „Die Musketiere“ (Alexandre Dumas) – Folge 3/10 der II. Staffel
14.02., 22.10 Uhr, WDR: „Das Leuchten der Stille“ (Nicholas Sparks)

15.02., 21.50 Uhr, RIC: „Von Lark Rise nach Candleford“ (Flora Thompson) – Folgen 3+4/10 der I. Staffel
15.02., 22.10 Uhr, Pro Sieben: „Lucifer“ (Mike Carey) – Folgen 5+6/13 der I. Staffel
15.02., 22.25 Uhr, 3 SAT: „Elementarteilchen“ (Michel Houellebecq)

16.02., 22.45 Uhr, RBB: „Wer wenn nicht wir“ (Gerd Koenen)

17.02., 20.15 Uhr, Super RTL: „Astro Boy – Der Film“ (Osamu Tezuka)
17.02., 21.45 Uhr, ZDF Neo: „Agatha Raisin und die Tote im Feld“ + „Und die tote Glöcknerin“ (Marion Chesney)
17.02., 23.15 Uhr, ZDF Neo: „Kommissar Beck: Tödliche Kunst“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)
17.02., 23.30 Uhr, Das Erste: „Mankells Wallander: Vor dem Frost“ (Henning Mankell)

Freitag, 10. Februar 2017

Rezension: Das Buch vom Meer (Morten A. Strøksnes)

DVA
Gebundene Ausgabe, 368 Seiten
ISBN: 978-3-421-04739-7
19,99 €

Ein kurzer Einblick

Das Buch erzählt von zwei Freunden aus Norwegen, die zwar sehr unterschiedliche Leben führen, aber beide den gleichen Traum haben: einen Eishai aus den Tiefen des nördlichen Atlantiks fangen. Mit einem Schlauchboot unterwegs wagen sie immer neue Versuche, auch wenn sie Misserfolge verkraften müssen, und erzählen uns in der Zwischenzeit vom Meer. Seinen Legenden und Wesen, erfundenen Seeungeheuern, bekannten Forschern, Fischern und Kartografen, seiner Farbe und seinem Klang, aber auch vom harten Leben hoch oben am Nordatlantik, vom Gefühl, tagtäglich den Naturgewalten zu trotzen…

Donnerstag, 9. Februar 2017

Kinostart: Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe

Liebe Leserinnen und Leser,

ab heute kehren Christian Grey (Jamie Dornan) und Anastasia Steele (Dakota Johnson) in unsere Kinos zurück und erleben eine "Gefährliche Liebe". Nach ihrer Trennung am Ende von Teil eins stürzt sich Anastasia in ihre Arbeit, um Christian zu vergessen. Doch dieser gibt nicht auf, um sie zu werben und hat letztendlich auch Erfolg. Aber können die beiden ihr erneutes Glück lange genießen? 

Weitere Informationen findet ihr hier:


Schaut doch mal rein,
euer Legimus-Team

Mittwoch, 8. Februar 2017

Neuerscheinung: The Heart's Invisible Furies

Liebe Leserinnen und Leser,

Fans von John Boyne können sich auf morgen freuen: dann erscheint sein neuestes Werk „The Heart’s Invisible Furies“ zunächst auf Englisch. Es erzählt von Cyril Avery, der von einem Paar aus Dublin adoptiert wurde, nachdem seine Mutter ihn bereits im Teenageralter auf die Welt brachte. Als er dies erfährt, beginnt er sich zu fragen, wer er wirklich ist und woher er wirklich kommt. Fragen, die ihn sein ganzes Leben begleiten, wie auch die Freundschaft mit dem glamourösen, aber auch gefährlichen Julian Woodbead. In Kürze werden wir das Buch auch für euch rezensieren.

Doubleday
Hardcover, 608 Seiten
ISBN: 978-0857523471
18,99 € (Stand: 08. Februar 2017)


Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,

euer Legimus-Team

Dienstag, 7. Februar 2017

Gastfilmkritik: Bob, der Streuner


Der obdachlose Straßenmusiker James kämpft ums Überleben auf Londons Straßen. Er befindet sich in einem Drogenentzugsprogramm und erhält dank seiner Therapeutin Annabelle eine kleine, abgewohnte Sozialwohnung, um ihm den Weg zurück in die Normalität zu erleichtern. Dort lernt er nicht nur seine Nachbarin Betty kennen, sondern wird zudem Pflegepate eines verletzten roten Katers. Nach dessen Genesung will Bob, wie der Kater getauft wird, aber nicht mehr fort und begleitet James fortan auf Schritt und Tritt.

Montag, 6. Februar 2017

Rezension: StirnhirnhinterZimmer (Christian von Aster, Markolf Hoffmann, Boris Koch)

Medusenblut
Paperback, 127 Seiten
ISBN: 978-3-935901-13-0
10,00 €

Ein kurzer Einblick

18 Erzählungen phantastischer Herkunft aus dem Berliner »StirnhirnhinterZimmer«. Pinguine übernehmen die Weltherrschaft, Knecht Ruprecht packt aus, der Ku-Klux-Klan ist verantwortlich für den Song Lucy der Beatles, Gott berichtet über den Rauswurf Adams und Evas aus Eden, das StirnhirnhinterZimmer ist für die Genialität so mancher Berühmtheit ausschlaggebend.

Sonntag, 5. Februar 2017

70. Todestag Hans Fallada

Liebe Leserinnen und Leser,

heute jährt sich zum 70. Mal der Todestag des deutschen Schriftstellers Hans Fallada, der als Rudolf Ditzen auf die Welt kam. Er wurde am 21. Juli 1893 in Greifswald in eine gutbürgerliche Familie geboren, die 1899 nach der Versetzung des Vaters an das Kammergericht Berlin in die Hauptstadt zog. Dort besuchte Ditzen zwei Gymnasien, bis der Vater 1909 nach Leipzig versetzt wurde, wo Ditzen bis 1911 ebenso ein Gymnasium besuchte und schließlich an eins in Rudolstadt wechselte. Nach einem als Duell getarnten versuchten Doppelsuizid mit einem Freund, den Ditzen schwer verletzt überlebte, wurde er in eine psychiatrische Klinik eingewiesen und machte schließlich eine landwirtschaftliche Ausbildung. In den nächsten Jahren arbeitete er meist in diesem Bereich, etwa bei einer Kartoffelanbaugesellschaft in Berlin, wobei er immer wieder aufgrund von Morphin- und Alkoholsucht in Entzugsanstalten war. In dieser Zeit versuchte er sich auch als Schriftsteller (bereits unter dem Pseudonym „Hans Fallada“), jedoch mit sehr geringem Erfolg. Seine Sucht führte zu Schulden und Unterschlagungen, derentwegen er 1923 und 1926 in Haft kam.
1928 lernte Fallada schließlich in Hamburg Anna Issel kennen, die er im April 1929 heiratete. Das Paar bekam vier Kinder, wobei die beiden Töchter nach der Geburt bzw. im Jugendlichenalter starben. Sein Geld verdiente Fallada als Adressenschreiber und Lokalredakteur für den „General-Anzeiger“ in Neumünster. Nun begann auch der schriftstellerische Erfolg. Falladas Roman „Bauern, Bonzen und Bomben“ wurde positiv aufgenommen und die Familie siedelte in die Nähe von Berlin über, damit Fallada im Rowohlt Verlag arbeiten konnte. Dort erschien 1932 auch sein Roman „Kleiner Mann – was nun?“, der Fallada zum angesehenen Schriftsteller machte. Die Familie zog ins mecklenburgische Carwitz, wo er weitere Romane schrieb. 1944 wurde seine Ehe geschieden und Fallada heiratete Anfang 1945 die wesentlich jüngere Ursula Losch. Sie zogen nach Berlin, wo Falladas jahrelange Alkoholsucht und erneute Morphinsucht noch zunahmen. Ende 1946 wurde er in die Nervenklinik der Charité eingewiesen, wo er in knapp einem Monat sein bekanntestes Werk „Jeder stirbt für sich allein“ schrieb. Am 5. Februar 1947 starb er schließlich im Hilfskrankenhaus Niederschönhausen. 
Euer Legimus-Team

Samstag, 4. Februar 2017

Buch-TV vom 04.02.-10.02.2017

„Bob Marley hatte so eine Vision, so eine Art virologisches Ideal. Er glaubte, man könne Rassismus und Hass heilen, auskurieren, indem man den Menschen Musik und Liebe in ihr Leben injiziert. Eines Tages sollte er bei einer Friedensdemo auftreten, da drangen Unbekannte in sein Haus ein und schossen ihn nieder. Zwei Tage später ist er auf die Bühne getreten und hat gesungen. Jemand hat ihn gefragt „Warum?“ Er sagte: Die Menschen, die versuchen diese Welt schlechter zu machen, die nehmen auch keinen Tag frei! Wie könnte ich? Erhelle die Finsternis!“ – aus „I Am Legend“

04.02., 20.15 Uhr, RTL II: „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ (George R.R. Martin) – Folgen 7-9/10 der IV. Staffel
04.02., 00.45 Uhr, Pro Sieben: „I Am Legend“ (Richard Matheson)

05.02., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „Jack Ryan: Shadow Recruit“ (Tom Clancy)
05.02., 20.15 Uhr, ORF 1: „World War Z“ (Max Brooks)
05.02., 20.15 Uhr, RIC: „Der kleine Lord“ (Frances H. Burnett)
05.02., 21.45 Uhr, ZDF Neo: „Hattinger und die kalte Hand“ (Thomas Bogenberger)
05.02., 22.10 Uhr, ORF 1: „Shutter Island“ (Dennis Lehane)
05.02., 22.25 Uhr, MDR: „Abgehauen“ (Manfred Krug)
05.02., 23.30 Uhr, 3 SAT: „Der Spion, der aus der Kälte kam“ (John le Carré)

06.02., 20.15 Uhr, ZDF: „Neben der Spur – Dein Wille geschehe“ (Michael Robotham)
06.02., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „Troja“ (Homer)
06.02., 20.15 Uhr, RIC: „Von Lark Rise nach Candleford“ (Flora Thompson) – Folgen 1+2/10 der I. Staffel
06.02., 23.25 Uhr, ZDF Neo: „Arne Dahl: Tiefer Schmerz“ (Arne Dahl)
06.02., 00.20 Uhr, ZDF: „Transfer – Der Traum vom ewigen Leben“ (Elia Barceló)

07.02., 20.15 Uhr, Pro Sieben Maxx: „Asterix bei den Olympischen Spielen“ (Goscinny, Uderzo)
07.02., 20.15 Uhr, Disney Channel: „Die Musketiere“ (Alexandre Dumas) – Folge 2/10 der II. Staffel
07.02., 22.45 Uhr, Hessen: „Sherlock: Im Zeichen der Drei“ (A. C. Doyle)
07.02., 23.40 Uhr, WDR: „Boy A“ (Jonathan Trigell)
07.02., 00.00 Uhr, NDR: „Fallada – Im Rausch des Schreibens“ – Doku über das Werk „Jeder stirbt für sich allein“ von Hans Fallada

08.02., 21.55 Uhr, RIC: „Von Lark Rise nach Candleford“ (Flora Thompson) – Folgen 1+2/10 der I. Staffel
08.02., 22.10 Uhr, Pro Sieben: „Lucifer“ (Mike Carey) – Folgen 3+4/13 der I. Staffel

09.02., 20.15 Uhr, RBB: „Der Urbino-Krimi: Die Tote im Palazzo“ (Uli T. Swidler)
09.02., 22.00 Uhr, NDR: „Der Urbino-Krimi: Mord im Olivenhain“ (Uli T. Swidler)

10.02., 20.15 Uhr, ONE: „Neue Vahr Süd“ (Sven Regener)
10.02., 21.45 Uhr, ZDF Neo: „Agatha Raisin und der tote Richter“ (Marion Chesney)
10.02., 22.35 Uhr, 3 SAT: „Intimacy“ (Hanif Kureishi)
10.02., 23.15 Uhr, ZDF Neo: „Kommissar Beck: Der Advokat“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)

Freitag, 3. Februar 2017

Kinostart: Timm Thaler oder das verkaufte Lachen

Liebe Leserinnen und Leser,

seit gestern läuft die Neuverfilmung von James Krüss' Klassiker "Timm Thaler oder das verkaufte Lachen" in den deutschen Kinos. Timm Thaler (Arved Friese) hat es nicht leicht: Sein Vater stirbt, die Stiefmutter ist gemein und das Geld reicht kaum zum Leben. Doch dann bekommt er vom seltsamen Baron Lefuet (Justus von Dohnányi) das Angebot, ihm sein fröhliches und ansteckendes Lachen zu geben und dafür ab sofort jede Wette zu gewinnen. Der Junge geht darauf ein - und bereut es bald bitterlich. Ob er mit Hilfe seiner Freunde sein Lachen zurück bekommen kann?

Weitere Informationen findet ihr hier:


Schaut doch mal rein,
euer Legimus-Team

Donnerstag, 2. Februar 2017

135. Geburtstag: James Joyce

Liebe Leserinnen und Leser,

heute jährt sich der Geburtstag des irischen Schriftstellers James Joyce zum 135. Mal. James Joyce wird in Dublin geboren und besucht dort verschiedene jesuitische Schulen. 1898 beginnt er Literatur und Sprachen in seiner Heimatstadt zu studieren. Nach dem erfolgreichen Abschluss dieses Studiums zieht es ihn 1903 nach Paris, das er nur kurz besucht. Zurück in Dublin beginnt er mit dem Schreiben seines ersten Romans und veröffentlicht schließlich Kurzgeschichten unter dem Pseudonym Stephen Dedalus. Er lernt Nora Barnacle kennen, mit der er zwei Kinder bekommt. Die beiden ziehen zunächst nach Kroatien und dann nach Italien, wo Joyce als Englischlehrer tätig ist. 1906 schreibt er seine bekannteste Kurzgeschichte, "Die Toten". 1914 veröffentlicht er schließlich seine Kurzgeschichtensammlung "Dubliners". 
Ein Jahr später zieht James Joyce mit seiner Familie in die Schweiz und beginnt an "Ulysses" zu arbeiten, das drei Jahre später zunächst in Auszügen veröffentlicht wird. 1920 wird das Werk in Großbritannien und den USA wegen Obszönität verboten und erst 1922 in zensierter Form wieder veröffentlicht. James Joyce lebt nun in Paris. 1931 heiratet er Nora Barnacle. Auf Grund des Zweiten Weltkriegs zieht die Familie 1940 nach Zürich, wo James Joyce am 13. Januar 1941 stirbt.
Euer Legimus-Team

Mittwoch, 1. Februar 2017

News: Veranstaltungen im Februar bei Lehmanns in Leipzig

Liebe Leserinnen und Leser,

und schon ist er da, der Februar. Und auch dieser Monat hat wieder Veranstaltungen für uns parat: 

Veranstaltungsort: Lehmanns Media, Grimmaische Straße 10, 04109 Leipzig

Samstag, 04.02.2017
Beginn: 11.00 Uhr, Eintritt: frei 
Luzi Lehmanns Lesestunde: 110 Jahre wäre Astrid Lindgren dieses Jahr geworden. Anlässlich dieses Jubiläums bringt der Kinderbuchverlag Oetinger "Das Beste von Astrid Lindgren" heraus, aus welchem Luzi eine Geschichte vorliest. (für Kinder ab 6 Jahren)

Donnerstag, 09.02.2017
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 7,50 €/ 5 €
Autorenlesung: Jutta Voigt mit "Stierblutjahre"

Montag, 13.02.2017
Beginn: 11.00 Uhr, Eintritt: frei 
Lehmanns Ferienspaß: Entdeckt die Abenteuer von Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf und deren Freunde Tommy und Annika. (für Kinder ab 6 Jahren)

Mittwoch, 15.02.2017
Beginn: 11.00 Uhr, Eintritt: frei 
Lehmanns Ferienspaß: Heute ist der Michel aus Lönneberga dran. Ja genau der, der immer so viel Unfug im Kopf hat... (für Kinder ab 6 Jahren)

Samstag, 18.02.2017
Beginn: 14.00 Uhr, Eintritt: frei 
Smoothie-Day: Ihr trinkt auch so gerne Smoothies? Dann seid ihr an diesem Tag bei Lehmanns genau richtig aufgehoben, denn die Ernährungsexpertin Ursula Böhm bereitet aus frischen Zutaten live verschiedene frische Smoothies zu, die das Wohlbefinden steigern und uns von innen strahlen lassen sollen. Dazu verrät sie Tipps und Tricks zu Zutaten, Inhaltsstoffen und Vorteilen der flüssigen Vitaminbomben. Es darf auch gekostet werden.




Mit diesen Veranstaltungen wünschen wir euch wieder viel Spaß.

Euer Legimus-Team